ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN
News

Exit: IK Investment Partners veräußert SCHOCK an Triton

Foto: Mirko Jablon­sky, Part­ner bei IK und Bera­ter des IK VIII Fonds
23. Februar 2021

Fank­furt a. Main — IK Invest­ment Part­ners (“IK”) hat bekannt­ge­ge­ben, dass der IK VIII Fonds eine Verein­ba­rung zur Veräu­ße­rung seiner Betei­li­gung an der SCHOCK GmbH (“SCHOCK” oder “das Unter­neh­men”) an den von Triton (“Triton”) bera­te­nen Triton Fonds V unter­zeich­net hat. Zu den finan­zi­el­len Details der Trans­ak­tion wurde Still­schwei­gen vereinbart.

SCHOCK verfügt über eine welt­weit führende Markt­po­si­tion im Design und in der Produk­tion von hoch­wer­ti­gen Quar­z­­kom­­po­­sit-Küchen­­spü­­len mit einem viel­fäl­ti­gen Stamm von mehr als 2.000 Kunden in über 70 Ländern. Das Unter­neh­men steht für inno­va­tive, hoch­wer­tige Produkte und legt einen star­ken Fokus auf Nach­hal­tig­keit. Dies unter­streicht unter ande­rem die kürz­lich einge­führte Produkt­li­nie Green Line, deren Spülen zu über 99 Prozent aus natür­li­chen, nach­wach­sen­den oder Rohstof­fen bestehen. Neben dem umfas­sen­den Ange­bot an Küchen­spü­len mit über 200 Model­len in 40 verschie­de­nen Farben bietet SCHOCK auch Arma­tu­ren, Dusch­wan­nen und entspre­chen­des Zube­hör an. Das Unter­neh­men mit Sitz im baye­ri­schen Regen beschäf­tigt mehr als 500 Mitar­bei­ter und produ­ziert ausschließ­lich am Stand­ort Deutschland.

Seit der Betei­li­gung von IK im Jahr 2016 verfolgte SCHOCK eine erfolg­rei­che Stra­te­gie basie­rend auf den drei Haupt­ele­men­ten Neukun­­den-Gewin­­nung, Inter­na­tio­na­li­sie­rung und konti­nu­ier­li­che Produkt­in­no­va­tion. So konnte das Unter­neh­men ein signi­fi­kan­tes orga­ni­sches Wachs­tum erzie­len und sein Betriebs­er­geb­nis mehr als verdop­peln. Gleich­zei­tig wurden erheb­li­che Mittel in den Ausbau der Produk­ti­ons­ka­pa­zi­tä­ten, die opera­tive Effi­zi­enz und die Produkt­ent­wick­lung investiert.

Im Rahmen der jetzt verein­bar­ten Trans­ak­tion veräu­ßert IK seine Anteile an die Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Triton, die als unter­neh­me­ri­scher Part­ner das Unter­neh­men gemein­sam mit dem bestehen­den Mana­ge­­ment-Team unter der Leitung von Ralf Boberg weiter­ent­wi­ckeln wird.

Ralf Boberg, CEO von SCHOCK, erklärte: „Wir sind dem IK-Team sehr dank­bar für die Beglei­tung und Unter­stüt­zung in den letz­ten vier Jahren. In dieser Zeit haben wir in unser inno­va­ti­ves und nach­hal­ti­ges Produkt­sor­ti­ment inves­tiert sowie unsere Marke und unse­ren Ruf auf dem Markt für hoch­wer­tige, lang­le­bige und zeit­ge­mäße Spülen gestärkt. Wir freuen uns auf die Zusam­men­ar­beit mit Triton, um auf diesem Funda­ment aufzu­bauen und unse­ren Wachs­tums­kurs fortzusetzen.“

Mirko Jablon­sky, Part­ner bei IK und Bera­ter des IK VIII Fonds, sagte: „Für uns war es ein Privi­leg, mit SCHOCK als Markt­füh­rer in einem attrak­ti­ven Segment der Küchen­in­dus­trie zusam­men­zu­ar­bei­ten. Das kompro­miss­lose Quali­täts­den­ken und die unan­ge­foch­tene Fähig­keit, inno­va­tiv zu sein und dabei neue tech­no­lo­gi­sche Stan­dards zu setzen, ermög­li­chen es SCHOCK, neue Kunden zu gewin­nen sowie die Produkt­pa­lette und Markt­prä­senz zu erwei­tern. Wir wünschen Ralf Boberg und dem Team viel Erfolg mit ihrem neuen Gesellschafter.“

Ruth Linz, Co-Head Consu­mer bei Triton, kommen­tierte: „Wir freuen uns, mit unse­rem Invest­ment die nächste Phase der Unter­neh­mens­ent­wick­lung bei SCHOCK zu beglei­ten. Die Gele­gen­heit, mit einer so star­ken Marke zusam­men­zu­ar­bei­ten, die zudem ein außer­ge­wöhn­lich großes Wachs­tums­po­ten­zial hat, bietet sich nicht oft – Chan­cen sehen wir hier insbe­son­dere in den USA und durch gezielte M&A‑Aktivitäten. Wir freuen uns auf die Part­ner­schaft mit SCHOCK und darauf, das Unter­neh­men auf die nächste Wachs­tums­stufe zu heben.“

Betei­ligte Parteien:

IK Invest­ment Part­ners: Detlef Dinsel, Mirko Jablon­sky, Daniel-Vito Günther
Verkäu­fer M&A advi­sor: William Blair (Phil­ipp Mohr, Dirk Felsmann)
Verkäu­fer legal advisor: Latham & Watkins (Henning Schnei­der, Nils Röver)
Verkäu­fer commer­cial advi­sor: EY Parthe­non (Björn Reineke)
Verkäu­fer finan­cial advi­sor: EY (Hinrich Grun­waldt, Sandra Krusch)
Verkäu­fer ESG advi­sor: EY (Robert Seiter)

Über IK Invest­ment Partners

IK Invest­ment Part­ners ist ein euro­päi­sches Private-Equity-Unter­­neh­­men mit Invest­ment­fo­kus auf die nordi­schen Länder, die DACH-Region, Frank­reich, Bene­lux sowie UK. Seit 1989 hat IK Fonds mit einem kumu­lier­ten Eigen­ka­pi­tal­vo­lu­men von mehr als 13 Milli­ar­den Euro aufge­legt und in mehr als 145 euro­päi­sche Firmen inves­tiert. Die IK Fonds unter­stüt­zen Unter­neh­men mit bedeu­ten­dem Wachs­tums­po­ten­zial und ihre Mana­ge­­ment-Teams dabei, Geschäfts­mo­delle zukunfts­fä­hig weiter­zu­ent­wi­ckeln, die Markt­po­si­tion der Gesell­schaf­ten zu stär­ken und somit heraus­ra­gen­des lang­fris­ti­ges Entwick­lungs­po­ten­zial zu schaf­fen. www.ikinvest.com

Über Triton

Triton wurde 1997 mit dem Ziel gegrün­det, in Zusam­men­ar­beit mit Vorstän­den, Mana­gern und Mitar­bei­tern bessere Unter­neh­men aufzu­bauen. Wir sind Unter­neh­mer, die Kapi­tal dort inves­tie­ren, wo wir eine Chance sehen, lang­fris­ti­gen Wert zu schaf­fen. Wir sind uns bewusst, dass die von uns getrof­fe­nen Entschei­dun­gen das Leben von Menschen beein­flus­sen. Die 46 Unter­neh­men, die sich derzeit in unse­rem Port­fo­lio befin­den, nehmen eine wich­tige Rolle an ihren jewei­li­gen Stand­or­ten in Nord­eu­ropa ein. Sie beschäf­ti­gen rund 101.000 Mitar­bei­ter und erzie­len pro Jahr zusam­men einen Umsatz von rund 18,2 Mrd. €. Im Jahr 2018 haben wir 5,2 Milli­ar­den Euro für unse­ren jüngs­ten Private-Equity-Fonds, Triton V, einge­wor­ben. Weitere Infor­ma­tio­nen unter www.triton-partners.com

Über SCHOCK

SCHOCK ist der Erfin­der der Granit­spüle und seit mehr als 40 Jahren welt­wei­ter Tech­­no­­lo­­gie- und Quali­täts­füh­rer in diesem Bereich. Durch die paten­tierte Verbin­dung von Quarz mit hoch­wer­ti­gem Acryl entsteht ein Premi­um­pro­dukt, das drei­mal so hart ist wie natür­li­cher Granit und zudem in vielen Produk­tei­gen­schaf­ten Spülen aus ande­ren Mate­ria­lien über­le­gen ist. Das Sorti­ment von SCHOCK umfasst Spülen für jeden Küchen­stil und Geschmacks­typ. Kunden in über 70 Ländern vertrauen auf SCHOCK-Produkte, die ausschließ­lich am Firmen­sitz in Regen im Baye­ri­schen Wald produ­ziert werden. Weitere Infor­ma­tio­nen unter www.schock.de

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de