ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Euro 255 Millionen für dritten Gamechanger-Fonds von UVC Partners

Foto: v.l.n.r. Johan­nes von Borries, Prof. Dr. Helmut Schö­nen­ber­ger, Ingo Pott­hof, Benja­min Erhart, Andreas Unseld
Weitere News
24. Novem­ber 2021

München — Deutsch­lands erfolg­reichste Gründer, darun­ter Bastian Nomi­nacher vom Decacorn Celo­nis sowie Jochen Engert, Daniel Krauss und André Schwämmlein von der Mobi­­lity-Plat­t­­form Flix­bus, inves­tie­ren in den neuen Fonds von UVC Part­ners. Die Venture Capi­­tal-Gesel­l­­schaft hat für ihren drit­ten Fonds inklu­sive eines Oppor­tu­nity Fund insge­samt 255 Millio­nen Euro einge­sam­melt. Zu den Inves­to­ren gehören neben den Top-Gründern auch etablierte Family Offices, etwa die der Fami­lien Strüngmann, Klat­ten und Schörghuber. Mit seinem einzig­ar­ti­gen Ökosystem will UVC Part­ners der nächsten Genera­tion europäischer Unicorns den Weg ebnen.

In den neuen Fonds von UVC Part­ners haben neben Bastian Nomi­nacher von Deutsch­lands erstem Decacorn Celo­nis sowie Jochen Engert, Daniel Krauss und André Schwämmlein von der Mobi­­lity-Plat­t­­form Flix­bus unter ande­rem die Gründer von CANCOM und fos4X inves­tiert. Mit vielen dieser Top-Gründer arbei­tet UVC Part­ners bereits seit Jahren vertrau­ens­voll zusam­men. „Unsere eigene Erfolgs­ge­schichte ist eng mit UVC Part­ners verfloch­ten“, sagt Jochen Engert, Gründer von Flix­bus. „Nach­dem wir in den vergan­ge­nen Jahren auf unter­schied­lichs­ten Ebenen selbst vom UVC‑Ökosystem profi­tiert haben, wissen wir aus eige­ner Erfah­rung, wie präzise UVC Part­ners die Game­ch­an­ger von morgen iden­ti­fi­zie­ren und zum Erfolg führen kann. Deshalb inves­tie­ren wir heute selbst in den Fonds und glau­ben an die Start-ups, die bald von ihm profi­tie­ren werden.”

Auch Bastian Nomi­nacher, Co-CEO und Mitgründer von Deutsch­lands erstem Decacorn Celo­nis, verfolgt schon lange die Erfolgs­ge­schichte von UVC Part­ners. „Es ist bewun­derns­wert, was UVC Part­ners in den vergan­ge­nen Jahren zusam­men mit Unter­neh­mer­TUM aufge­baut hat. Zahl­rei­che Start-ups konn­ten in den vergan­ge­nen Jahren beim Aufbau ihres Unter­neh­mens und beim Markt­ein­tritt von der Erfah­rung von UVC Part­ners profi­tie­ren und ich bin stolz, Teil dieses einzig­ar­ti­gen Ökosystems im TU München Start-up Umfeld zu sein.“

In die Game­ch­an­ger von morgen investieren

Der dritte Fonds von UVC Part­ners knüpft an den Erfolg seiner beiden Vorgänger an und verzehn­facht das Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men des ersten. „Dass jetzt Gründer in unse­ren Fonds inves­tie­ren, die wir schon lange kennen und in die wir teil­weise selbst inves­tiert haben, ist eine groß­ar­tige Bestätigung für unsere Arbeit“, sagt Johan­nes von Borries, Mana­ging Part­ner von UVC Part­ners. „Mit dem neuen Fonds wollen wir genau da weiter­ma­chen und erneut in die Game­ch­an­ger von morgen investieren.“

Neben erfolg­rei­chen Gründerinnen und Gründern vertrauen auch etablierte Family Offices, etwa die der Fami­lien Strüngmann, Klat­ten und Schörghuber, sowie erfah­rene Inves­to­ren wie Ann-Kris­­tin Achleit­ner auf den Fonds von UVC Part­ners. „Ich beob­achte und begleite die Entwick­lung von UVC Part­ners seit vielen Jahren und bin überzeugt, dass sie eine wesent­li­che Rolle bei einer neuen europäischen Gründerwelle von Start-ups spie­len werden, die grund­le­gende Inno­va­tio­nen erfolg­reich in den Markt brin­gen“, sagt Ann-Kris­­tin Achleitner.

Einzig­ar­ti­ges Ökosystem

Einer der wesent­li­chen Gründe für den Erfolgs­kurs von UVC Part­ners: das einzig­ar­tige Ökosystem, das die Venture-Capi­­tal-Gesel­l­­schaft seinen Start-ups zur Verfügung stellt. Mit seiner direk­ten Anbin­dung an Unter­neh­mer­TUM, Euro­pas größtem Zentrum für Gründung und Inno­va­tion, sitzt UVC Part­ners inmit­ten eines etablier­ten Netz­wer­kes aus Forschung, Start-ups, Mittel­stand, DAX-Konzer­­nen und Family Offices. Gleich­zei­tig kann UVC Part­ners auf die Ressour­cen von Unter­neh­mer­TUM zurückgreifen: 5000 kurs­teil­neh­mende Talente der TU München jedes Jahr, 100 Corpo­rate Part­ner und 300 Mitar­bei­ter, darun­ter zum Beispiel 30 hoch­spe­zia­li­sierte Exper­ten­in­nen und Exper­ten für künstliche Intel­li­genz bei der Initia­tive for Applied AI. Damit kann UVC Part­ners Start-ups in ganz Europa beim Markt­ein­tritt, Recrui­t­ing, Networ­king oder tech­no­lo­gi­schen Fragen opti­mal unterstützen.

Von dieser beson­de­ren Mischung aus Exper­tise, Netz­werk und Part­ner­schaft ließ sich auch Florian Biller, Gründer von Capmo, überzeugen. „Ob beim Recrui­t­ing, der Suche nach den besten Folge­inves­to­ren oder der Vernet­zung inner­halb der B2B-SaaS-Commu­nity: Ohne UVC Part­ners wären wir heute sicher­lich nicht da, wo wir sind“, sagt Biller. „Genau deswe­gen schätzen wir den Rat von UVC Part­ners als erfah­rene und gründernahe Stimme in unse­rem Board.“

Nach dem erfolg­rei­chen Fund­rai­sing fängt die Arbeit für UVC Part­ners nun erst rich­tig an. „Gemein­sam mit den Game­ch­an­gern von morgen wollen wir die Welt nach­hal­ti­ger, effi­zi­en­ter und besser machen“, sagt Dr. Ingo Pott­hof, Mana­ging Part­ner von UVC Part­ners. „Dass wir mit unse­rem gesam­ten Ökosystem inten­siv dazu beitra­gen können, haben wir in der Vergan­gen­heit gezeigt, u.a. mit Invest­ments in Flix­bus, KONUX, Isar Aero­space, Capmo, TWAICE und vielen ande­ren. Jetzt wollen wir unse­ren Erfolgs­kurs mit der nächsten Genera­tion der Top Gründerinnen und Gründer fortsetzen.“

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de