Allgemein

Digital+ Partners sammelt 350 Mio. Euro Wachstumskapital ein

Frankfurt/München – Digital+ Partners, der Spezialist für Wachstumskapital zugunsten schnell wachsender Technologieunternehmen, hat erfolgreich einen bedeutenden Wachstumsfonds für B2B-Technologiefirmen mit einer Summe von 350 Millionen Euro geschlossen. Damit übertraf Digital+ Partners das ursprüngliche Zielvolumen von 300 Millionen Euro deutlich und erreichte das Hard Cap. Damit wird Digital+ Partners einen wichtigen Beitrag zur Schließung der Wachstumskapital-Lücke in Deutschland und in der DACH-Region leisten.

Der Fonds führt eine wichtige Anlageklasse zur Wachstumsfinanzierung von Unternehmen mit bewährten Technologien erfolgreich auf dem deutschen Markt ein, denn Digital+ Partners kann inklusive Folgefinanzierungen jeweils bis zu 50 Millionen Euro in junge und wachstumsstarke „business-to-business“ (B2B) Unternehmen aus den Bereichen Industrie und Finanzdienstleistungen investieren.

Portfolio umfasst bereits sechs attraktive Wachstumsunternehmen Der Fonds investiert in Unternehmen, die in dem attraktiven B2B-Marktsegment aktiv sind und erfolgversprechende Technologien aus den Bereichen Internet of Things (IoT), Data Analytics oder Artificial Intelligence entwickeln. „Wir unterstützen junge innovative Unternehmen, die das Potential haben, Kernindustrien zu transformieren“, sagt Patrick Beitel (Foto 5. v. r.), einer der vier Gründungspartner von Digital+ Partners und ergänzt: „Deutschland verfügt über ein hervorragendes Technologie-Ökosystem für einen B2B- Technologie-Wachstumsfonds mit starken Unternehmen, hohen Forschungsausgaben und innovativen Forschungsverbünden. Diese Wachstumschancen wollen wir für vielversprechende Technologieunternehmen und unsere Investoren nutzen“.

„Wir sehen großes Potential in der Finanzierung reiferer deutscher Technologie-Start- ups“, erklärt Thomas Jetter (Foto 3. v. l.), ebenfalls Gründungspartner von Digital+ Partners. „Die Wachstumsfinanzierung ist in Deutschland nach wie vor unterentwickelt. Wir schätzen die Finanzierungslücke auf mehr als eine Milliarde Euro pro Jahr. Venture- und Growth-Investoren in den USA investieren rund 60-mal so viel Geld in junge Technologie-Unternehmen wie vergleichbare Investoren in Deutschland“, ergänzt Axel Krieger (Foto 2. v. l.), ebenfalls Gründungspartner von Digital+ Partners.

Digital+ Partners nimmt aus mehreren Tausend Wachstumsunternehmen über 500 jährlich ins Visier und analysiert rund 100 Unternehmen umfassend. „Wir finanzieren junge Unternehmen, die funktionierende Geschäftsmodelle, innovative Technologien und ein schnelles Wachstum aufweisen sowie bereits eine breite Kundenbasis haben“, sagt Dirk Schmücking (Foto 7. v. r.), ebenfalls Gründungspartner.

Digital+ Partners hat bereits über 60 Millionen Euro in sechs Beteiligungen investiert:
Starmind, eine auf Artificial Intelligence basierende Cloud-Plattform zur Identi- fikation von Experten und der Wissensdokumentation in Unternehmen;
riskmethods, eine SaaS-Lösung für das Risikomanagement internationaler Lieferketten in Unternehmen;
NavVis, ein innovativer Anbieter für die Digitalisierung industrieller Innenräume und die Erzeugung von „digital twins“;
movingimage, ein führender SaaS-Anbieter einer Videoplattform für Unter- nehmen zur effizienten Verwaltung und Aussteuerung von Bewegtbildern;
orderbird, ein führender Anbieter Cloud-basierter Payments-Software im Hos- pitality-Segment;
Cellcontrol, eine „machine vision“ Plattform zur Verhinderung der Ablenkung durch Mobiltelefone in Arbeitsprozessen und der Führung von Fahrzeugen.

Der Spezialist für Wachstumskapital stellt nicht nur Eigenkapital zur Verfügung, sondern durch enge Kooperation mit Gründern, Investoren und anderen Unternehmen auch sein Know-how und Netzwerk. Digital+ Partners hilft seinen Portfolio-Unternehmen so bei der Professionalisierung und Skalierung, zum Beispiel als Sparrings-Partner für den Aufbau professioneller Prozesse für Personalmanagement und -recruiting sowie Vertrieb und Technologie-Entwicklung.

Zu den Investoren des Fonds zählen führende institutionelle Investoren und Technologieunternehmen sowie Technologie-affine Family Offices aus Deutschland, Europa, den USA und Asien. Auch der European Investment Fund (EIF) und die KfW haben sich am Fonds beteiligt. Die Geldmittel, die der EIF und die KfW investieren, entstammen aus dem Europäischen Wiederaufbauprogramm (ERP). Die Mittel des EIF stammen zudem aus der LfA – Gesellschaft für Vermögensverwaltung mbH und von der Europäischen Investitionsbank (EIB) unterstützt von der Europäischen Union in Form des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), dem Kern der Investitionsoffensive für Europa.

Digital+ Partners verfügt über ein starkes Netzwerk aus Branchen- und Technologieexperten Digital+ Partners wurde im Juli 2015 von den erfahrenen Investment-, Finanz-, Indus- trie- und Strategieexperten Patrick Beitel, Thomas Jetter, Axel Krieger und Dirk Schmücking gegründet. Die Gründungspartner sind in den Bereichen Digitalisierung klassischer Industriesektoren und der Finanzwirtschaft international bestens vernetzt. Unterstützt wird das Unternehmen von Industriepartnern, die umfassende Erfahrung in der Skalierung von Technologiefirmen haben. Ferner wird das Unternehmen von einem Advisory Board bestehend aus erfahrenen Fachleuten aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Technologie und Strategie beraten.

Über Digital+ Partners
Digital+ Partners ist Spezialist für Wachstumskapital für schnell wachsende Technologie-Unternehmen für B2B-Lösungen in den Bereichen Industrie und Finanzdienstleistungen in Deutschland und international. Digital+ Partners spielt eine wichtige Rolle in der digitalen Transformation deutscher Kernindustrien. Neben der Bereitstellung von Wachstumskapital bringt Digital+ Partners umfangreiches Know-how ein, um seine Portfolio-Unternehmen bei der Umsetzung ihres Wachstumskurses bestmöglich zu unterstützen. www.dplus.partners

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.