ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN
News

Deutsche Private Equity beteiligt sich an TKD Gruppe

Foto: Marc Thiery, Mana­ging Part­ner und Co-Grün­der von Deut­sche Private Equity (© DPE)
27. Juni 2024

München — Von der in München ansäs­si­gen unab­hän­gi­gen Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Deut­sche Private Equity (“DPE”) bera­tene Fonds haben einen Mehr­heits­an­teil an der TKD Gruppe (“TKD”) von den Grün­dern und Geschäfts­füh­rern erwor­ben. Ein Groß­teil der Inves­ti­tion, die im drei­stel­li­gen Millio­nen­be­reich liegt, fließt direkt zurück in die opera­tive Struk­tur, um das Wachs­tum zu beschleunigen.

Die TKD bietet großen Unter­neh­men mit inter­na­tio­na­len Stand­or­ten ein Miet­mo­dell für mobile Endge­räte wie Smart­phones und Tablets diver­ser renom­mier­ter Herstel­ler an. Die vermie­te­ten Mobile Devices werden nach­hal­tig in eine Kreis­lauf­wirt­schaft inte­griert, die dafür sorgt, dass Berei­che wie Einkauf, IT-Abtei­­lung und Finanz­ab­tei­lung schnell und unkom­pli­ziert entlas­tet und die ESG-Vorga­­ben der Kunden erfüllt werden. ESG steht für Envi­ron­men­tal, Social and Gover­nance (Umwelt, Sozia­les und Unternehmensführung).

Durch den Einsatz der eige­nen „Soft­ware as a Service“-Plattform TKD.360 können Mitar­bei­ter der Kunden nach Frei­schal­tung in eige­ner Regie Endge­räte inklu­sive Mobil­­funk-Profi­­len bestel­len, diese verwal­ten und nach einer fest­ge­leg­ten Lauf­zeit gegen aktu­elle Modelle flexi­bel austau­schen. Die mobi­len Devices werden auto­ma­tisch nach den Secu­rity-Vorga­­ben des Unter­neh­mens konfi­gu­riert und perso­na­li­siert an den Arbeits­platz des Mitar­bei­ters gesen­det. Damit sind sie sofort einsatz­fä­hig. Die Unter­neh­men profi­tie­ren nicht nur von der CO2-neutra­­len Nutzung und verbes­sern somit ihre Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie, sondern entlas­ten ihre IT-Abtei­­lung und bekom­men durch die monat­li­che Abrech­nung der genutz­ten Devices im Miet­mo­dell eine trans­pa­rente Kosten­über­sicht der mobi­len Nutzer, die digi­tal an die Finanz­ab­tei­lung über­mit­telt wird.

„In den vergan­ge­nen Jahren ist es uns in enger Zusam­men­ar­beit mit unse­rem Führungs­team gelun­gen, ein hundert­pro­zen­tig auf die Kunden­be­dürf­nisse zuge­schnit­te­nes Ange­bot aufzu­bauen. Mit der Deut­schen Private Equity haben wir nun einen star­ken Part­ner an unse­rer Seite, der das Poten­zial unse­rer Koope­ra­tio­nen mit Schlüs­sel­ak­teu­ren auf dem Device-as-a-Service-Markt nicht nur erkennt, sondern auch wert­schätzt. Zudem wird DPE einen maßgeb­li­chen Beitrag zu unse­rer tech­no­lo­gi­schen Weiter­ent­wick­lung leis­ten und damit die Expan­sion unse­rer Platt­form voran­trei­ben”, sagen Ulrich Wink­ler und Oliver Torlée, die Grün­der der TKD.

Andreas W. Schmid, Part­ner bei DPE, erklärt: “Wir sind sehr beein­druckt von den lösungs­ori­en­tier­ten Anwen­dun­gen der TKD, die Kunden best­mög­lich bei admi­nis­tra­ti­ven und IT-Heraus­­for­­de­run­­gen unter­stüt­zen. Wir sehen nicht nur natio­nal, sondern auch inter­na­tio­nal signi­fi­kan­tes Wachs­tums­po­ten­tial sowie einen attrak­ti­ven Wert­he­bel bei der Finan­zie­rung der Devices und freuen uns auf die Zusam­men­ar­beit mit TKD.“

Bera­ter TKD: Houli­han Lokey (M&A Sell Side), FGS (Tax) und Fresh­fields (Legal)

Bera­ter DPE : Roland Berger (Commer­cial), Deloitte (Finan­cial), PwC (Tax & ESG), Gütt Olk Feld­haus (Legal), MCF (Debt Advi­sory) und Hogan Lovells (Finan­cial Coun­sel).

Über TKD

TKD bietet großen Unter­neh­men ein Miet­mo­dell für mobile Endge­räte wie Smart­phones und Tablets
Vermie­tung im Rahmen einer Kreis­lauf­wirt­schaft ist CO2-neutral und entlas­tet Einkauf, IT- und Finanz­ab­tei­lung der Kunden. Seit 2014 ist TKD in Langen­feld bei Düssel­dorf zuhause und hat heute mehr als 100 Mitar­bei­tende. In den vergan­ge­nen zwei Jahren hat die TKD den Schwer­punkt auf Nach­hal­tig­keit und ISO-Zerti­­fi­­zie­rung gelegt und gehört heute zu den ein Prozent der nach­hal­tigs­ten Unter­neh­men in Deutsch­land (laut ecova­dis Sustaina­bi­lity Rating, Februar 2024). Durch diesen Wett­be­werbs­vor­teil konnte TKD den Ausbau des Geschäfts konti­nu­ier­lich voran­trei­ben. Als Ergeb­nis verwal­tet TKD heute für über 1.000 Groß­kun­den mit inter­na­tio­na­len Stand­or­ten insge­samt mehr als 150.000 mobile Endgeräte.

Über Deut­sche Private Equity

Deut­sche Private Equity (“DPE”) ist eine unab­hän­gige Betei­li­gungs­ge­sell­schaft, die als part­ner­schaft­li­cher Inves­tor mittel­stän­di­sche Unter­neh­men auf ihrem Wachs­tums­pfad unter­stützt. In den letz­ten 15 Jahren hat sich DPE zu einem der größ­ten Wachs­tums­in­ves­to­ren in der DACH-Region entwi­ckelt und verwal­tet derzeit ein Gesamt­ver­mö­gen von über 3 Milli­ar­den Euro. Der Kern der DPE-Inves­­ti­­ti­ons­s­tra­­te­­gie liegt in den Berei­chen Digitalisierung/Software, Gesund­heit, Indus­trie­tech­nik, B2B-Diens­t­­leis­­tun­­gen, Ener­gie und Umwelt­tech­nik. Inner­halb dieser Sekto­ren konzen­triert sich DPE auf etablierte Unter­neh­men, die eine starke Markt­po­si­tion mit einem führen­den Produkt- oder Dienst­leis­tungs­an­ge­bot inne­ha­ben und ein erheb­li­ches Wachs­tums­po­ten­zial für die Zukunft bieten. DPE konzen­triert sich auf mittel­stän­di­sche Unter­neh­men in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz und inves­tiert in der Regel 50 bis 200 Millio­nen Euro Eigen­ka­pi­tal pro Unter­neh­men. www.dpe.de

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de