ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

AVL List erwirbt Anteile an FIFTY2 Technology

10. März 2020

Graz/Frankfurt/Freiburg — Das weltweit tätige High-Tech-Unternehmen AVL List GmbH hat Anteile an der FIFTY2 Tech­nol­ogy GmbH mit Sitz in Freiburg über­nom­men. FIFTY2 hat das inno­v­a­tive Soft­ware­tool Preon­Lab entwick­elt, das die Simu­la­tion bislang nicht real­isier­barer Anwen­dungs­fälle der Fluid-Dynamik ermöglicht.

Zwis­chen beiden Unternehmen besteht bere­its seit eini­gen Jahren eine erfol­gre­iche Vertrieb­spart­ner­schaft. Durch den Einstieg von AVL als Gesellschafter wird diese Part­ner­schaft nun bekräftigt. AVL stärkt und erweit­ert mit diesem Schritt seine Simu­la­tion­skom­pe­ten­zen. Gegenüber herkömm­lichen Lösun­gen werden den Kunden mit Preon­Lab neue Möglichkeiten der Simu­la­tion von Flüs­sigkeiten in erhe­blich kürz­erer Zeit, mit gerin­gerem Aufwand und beein­druck­enden Darstel­lungsmöglichkeiten eröffnet. Diese Simu­la­tion­stech­nik wird insbeson­dere von der Auto­mo­bilin­dus­trie einge­setzt.

AVL ist das weltweit größte, unab­hängige Unternehmen für die Entwick­lung, Simu­la­tion und das Testen von Antrieb­ssys­te­men (Hybrid, Verbren­nungsmo­toren, Getriebe, Elek­tro­mo­toren, Batte­rien und Soft­ware) für Pkw, Nutz­fahrzeuge und Groß­mo­toren. AVL beschäftigt weltweit über 10.400 Mitar­beiter. 2018 betrug der Umsatz 1,75 Milliar­den Euro.

FIFTY2 Tech­nol­ogy GmbH wurde als Startup 2015 gegrün­det. Die Forschung am Soft­ware­tool Preon­Lab begann vor einem Jahrzehnt an der Univer­sität Freiburg und beruht darauf, aus Math­e­matik und Comput­er­code Simu­la­tio­nen zu erstellen, die die Natur abbilden. Physikalis­che Simu­la­tio­nen können in vielen Bere­ichen der Tech­nik helfen, schon früh im Entwick­lungszyk­lus Erken­nt­nisse zu gewin­nen. Inge­nieure werden dadurch in die Lage versetzt, inno­v­a­ti­vere und sicherere Produkte herzustellen.

Bei der Transak­tion wurden die FIFTY2 Tech­nol­ogy GmbH und deren beiden Grün­dungs­ge­sellschafter und Geschäfts­führer, Markus Ihmsen und Jens Cornelis, von einem M&A‑Team der Wirtschaft­skan­zlei Friedrich Graf von West­phalen & Part­ner (FGvW) in Freiburg unter Feder­führung des Part­ners Dr. Hendrik Thies umfassend beraten. Der Kontakt zwis­chen FIFTY2 und FGvW kam über eine Empfehlung zustande.

Die AVL List GmbH wurde vom Frank­furter Büro der Kanzlei CMS Hasche Sigle unter Feder­führung von Dr. Jochen Schlot­ter begleitet.

Berater FIFTY2 Tech­nol­ogy GmbH sowie deren Grün­dungs­ge­sellschafter: Friedrich Graf von West­phalen & Part­ner, Freiburg
Dr. Hendrik Thies, Part­ner (Feder­führung, Corpo­rate, M&A)
Dr. Jan Henning Martens, Part­ner (Corpo­rate, Star­tups, Venture Capi­tal)
Dr. Stefan Lammel, Part­ner (Corpo­rate Finance)
Dr. Morton Douglas, Part­ner (IP)
Dr. Matthias Jüne­mann, Part­ner (Fami­lien-/Erbrecht)

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de