ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Alexander Stein erwirbt Mehrheit an der Société des Produits d’Armagnac

Weitere News
6. Dezem­ber 2021

Stutt­gart —  Alex­an­der Stein erwirbt 51 Prozent der Anteile an der fran­zö­si­schen Société des Produits d’Armagnac (SPA) von Pernod Ricard. Erwor­ben wurden die Anteile über die Stutt­gar­ter Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Clouds­weeper GmbH. Bene­dikt Raisch, Sala­ried Part­ner am Stutt­gar­ter Heuking-Stan­d­ort, hat den Unter­neh­mer Alex­an­der Stein bei der Über­nahme recht­lich beraten.

SPA mit Haupt­sitz in Eauze, der soge­nann­ten Haupt­stadt des Arma­gnacs im Südwes­ten Frank­reichs, wurde in den 1930er Jahren gegrün­det. Zu dem Unter­neh­men gehö­ren die Arma­g­nac-Marken Marquis de Montes­quiou (Foto) und Comte de Lauvia. SPA ist auf den wich­tigs­ten Arma­g­nac-Märk­­ten wie Frank­reich, Groß­bri­tan­nien, Russ­land und den Verei­nig­ten Staa­ten gut etabliert und verfügt über einen außer­ge­wöhn­li­chen Bestand an geal­ter­ten Branntweinen.

Nach der Über­nahme sollen die Marken Marquis de Montes­quiou und Comte de Lauvia in Frank­reich und im Ausland gestärkt werden. Unter­stützt wird Alex­an­der Stein bei der neuen Entwick­lungs­stra­te­gie für die beiden Marken von Pernod Ricard.

Alex­an­der Stein, ein bekann­ter Inno­va­tor in der Spiri­tuo­sen­bran­che, arbei­tet bereits seit Jahren erfolg­reich mit Pernod Ricard zusam­men. Seine Premium-Gin-Marke Monkey 47 wurde im Jahr 2020 voll­stän­dig von Pernod Ricard über­nom­men. Beide Part­ner haben vor kurzem gemein­sam einen Bour­bon Whis­key mit Haba­­nero-Destil­lat mit dem Namen „Horse with No Name“ auf den Markt gebracht. Auch bei diesem Projekt wurde Alex­an­der Stein vom Heuking-Team um Bene­dikt Raisch recht­lich begleitet.

Bera­ter Alex­an­der Stein: Heuking Kühn Lüer Wojtek
Bene­dikt Raisch (Feder­füh­rung, Corpo­rate M&A), Stuttgart

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de