ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

3 Fragen an kluge Köpfe

Vom Turnaround Spezialisten zum internationalen Allround Investor

Dazu 3 Fragen an Donatus Albrecht

Aure­lius Gruppe in München
Foto: Dona­tus Albrecht
Weitere Inter­views
13. Juli 2021

AURELIUS hatte sich schon lange als Turnaround Inves­tor einen Namen gemacht. Mitt­ler­weile ist die AURELIUS Gruppe in diver­sen Segmen­ten aktiv und unter ande­rem auf die Über­nahme von Unter­neh­men mit Entwick­lungs­po­ten­zial durch opera­tive Beglei­tung spezia­li­siert. Vor kurzem wurde ein Midcap Private Equity Fonds von über EUR 500 Millio­nen für euro­päi­sche Deals eingesammelt. 


Dazu 3 Fragen an Dona­tus Albrecht, Part­ner bei der Aure­lius Gruppe in München

1. AURELIUS hat sich vom bekann­ten Turnaround Inves­tor hin zum Midcap-Fonds Inves­tor entwi­ckelt. Sie haben jüngst EUR 500 Mio. dafür einge­sam­melt. Eine Corona-Gele­gen­heit oder was haben Sie damit vor?

AURELIUS hat sich in den vergan­ge­nen 15 Jahren als euro­pa­weit aktive und diver­si­fi­zierte Invest­ment­gruppe stetig weiter­ent­wi­ckelt und ist vom klas­si­schen Turnaround-Geschäft über die Zeit in gesün­dere und größere Trans­ak­tio­nen hinein­ge­wach­sen. Von daher ist dies keine oppor­tu­nis­ti­sche Entschei­dung. Der neue Fund IV verfolgt die bewährte Stra­te­gie, in Unter­neh­men in Trans­for­ma­ti­ons­pro­zes­sen, Konzern­ab­spal­tun­gen bis hin zu komple­xen Buy-out Situa­tio­nen zu inves­tie­ren. Dabei sind wir nun aber in der Lage, auch größere Akqui­si­tio­nen voll­zie­hen zu können. Der Fokus wird hier auf Firmen liegen, die mehr als 100 Millio­nen Umsatz erwirt­schaf­ten und ihren Haupt­sitz in der EU oder UK haben. Mit der börsen­no­tier­ten AURELIUS Equity Oppor­tu­nities werden wir auch weiter­hin den Lower Midmar­ket Bereich bespie­len und in Firmen unter­halb der 100 Millio­nen Umsatz­grenze investieren.

Wir sind also bei AURELIUS mit dem neuen Fonds hervor­ra­gend im Midmar­ket-Bereich posi­tio­niert, was der jüngste Erwerb des Consu­mer Batte­ries Geschäfts von Pana­so­nic verdeut­licht. Unver­än­dert dabei ist unser star­ker opera­ti­ver Fokus: ein Team von über 90 Spezia­lis­ten, die bei Carve-out Themen unter­stüt­zen und auch im Nach­gang opera­tive Maßnah­men umset­zen. Auch das Thema Buy-and-Build bleibt ein inte­gra­ler Bestand­teil unse­rer Invest­ment­stra­te­gie. Das heißt, wir werden den Markt früh nach poten­zi­el­len Zukäu­fen scree­nen und die Unter­neh­men neben orga­ni­schem Wachs­tum auch durch Zukäufe unterstützen.

2. Wie sieht die Europa-Aufstel­lung aus? Wie viele Deals (%) machen Sie inzwi­schen außer­halb Deutschlands?

Heute ist AURELIUS ein paneu­ro­päi­scher Inves­tor mit Büros in München, London, Amster­dam, Stock­holm, Madrid und Luxem­burg. Aus den verschie­de­nen Stand­or­ten heraus kümmern wir uns dabei um die Regio­nen (UK & Ireland, DACH, Bene­lux, Nordics & Südeu­ropa). Mitt­ler­weile kommen fast zwei Drit­tel unse­rer Trans­ak­tio­nen aus den Märk­ten außer­halb von Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz. Damit sind wir breit aufge­stellt für einen konstant stabi­len Deal­flow, da wir abneh­mende M&A Akti­vi­tät in bestimm­ten Märk­ten durch eine Zunahme in ande­ren Ländern gut ausglei­chen können.

3. Wachs­tums­ka­pi­tal ist in Deutsch­land ein nach­ge­frag­tes Thema. Aure­lius bewegt sich seit ca. 3 Jahren in diesem Segment. Wie sieht Ihre Stra­te­gie in diesem Segment aus?

Die AURELIUS Wachs­tums­ka­pi­tal ist zu einem wich­ti­gen Pfei­ler unse­res Geschäfts gewach­sen. Dieser Bereich beschäf­tigt sich haupt­säch­lich mit mittel­stän­di­schen Nach­fol­ge­si­tua­tio­nen im Small­cap Segment. AURELIUS Wachs­tums­ka­pi­tal wird durch Unter­neh­mer­fa­mi­lien aus Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz finan­ziert, hat keine fest­ge­legte Halte­pe­ri­ode und ist ausge­legt auf eine lang­fris­tige und nach­hal­tige Invest­ment­stra­te­gie. Fokus sind gesunde, gut laufende Unter­neh­men in stabi­len und wach­sen­den Märk­ten. Häufig sind das Unter­neh­mer, die auf der Suche nach einem Part­ner für die nächste Wachs­tums­phase sind, zum Beispiel für orga­ni­sches Wachs­tum, Inter­na­tio­na­li­sie­rung und Zukäu­fe/­Add-ons. Auch hier hilft unser opera­tiv gepräg­ter und unter­neh­me­ri­scher Ansatz, gemein­sam mit unse­ren Port­fo­li­oun­ter­neh­men die nächste Wachs­tums­stufe zu nehmen.

 

Über Dona­tus Albrecht 

Dona­tus Albrecht ist Part­ner bei AURELIUS und dort seit 2006 für alle M&A Akti­vi­tä­ten mitver­ant­wort­lich. Für die AURELIUS Gruppe leitete er insge­samt über 100 Kauf- und Verkaufs­trans­ak­tio­nen. Dona­tus Albrecht hat Volks­wirt­schafts­lehre an der Ludwig-Maxi­mi­li­ans-Univer­si­tät in München studiert und ist seit über 20 Jahren in der Private Equity / Venture Capi­tal Bran­che tätig.

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de