ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

3 Fragen an kluge Köpfe

Vom Turnaround Spezialisten zum internationalen Allround Investor

Dazu 3 Fragen an Donatus Albrecht

Aure­lius Gruppe in München
Foto: Dona­tus Albrecht
13. Juli 2021

AURELIUS hatte sich schon lange als Turn­around Investor einen Namen gemacht. Mittler­weile ist die AURELIUS Gruppe in diversen Segmenten aktiv und unter anderem auf die Über­nahme von Unternehmen mit Entwick­lungspoten­zial durch oper­a­tive Begleitung spezial­isiert. Vor kurzem wurde ein Midcap Private Equity Fonds von über EUR 500 Millio­nen für europäis­che Deals einge­sam­melt.


Dazu 3 Fragen an Dona­tus Albrecht, Part­ner bei der Aure­lius Gruppe in München

1. AURELIUS hat sich vom bekan­nten Turn­around Investor hin zum Midcap-Fonds Investor entwick­elt. Sie haben jüngst EUR 500 Mio. dafür einge­sam­melt. Eine Corona-Gele­gen­heit oder was haben Sie damit vor?

AURELIUS hat sich in den vergan­genen 15 Jahren als europaweit aktive und diver­si­fizierte Invest­ment­gruppe stetig weit­er­en­twick­elt und ist vom klas­sis­chen Turn­around-Geschäft über die Zeit in gesün­dere und größere Transak­tio­nen hineingewach­sen. Von daher ist dies keine oppor­tunis­tis­che Entschei­dung. Der neue Fund IV verfolgt die bewährte Strate­gie, in Unternehmen in Trans­for­ma­tion­sprozessen, Konz­ern­ab­spal­tun­gen bis hin zu komplexen Buy-out Situ­a­tio­nen zu investieren. Dabei sind wir nun aber in der Lage, auch größere Akqui­si­tio­nen vollziehen zu können. Der Fokus wird hier auf Firmen liegen, die mehr als 100 Millio­nen Umsatz erwirtschaften und ihren Haupt­sitz in der EU oder UK haben. Mit der börsen­notierten AURELIUS Equity Oppor­tu­ni­ties werden wir auch weit­er­hin den Lower Midmar­ket Bere­ich bespie­len und in Firmen unter­halb der 100 Millio­nen Umsatz­grenze investieren.

Wir sind also bei AURELIUS mit dem neuen Fonds hervor­ra­gend im Midmar­ket-Bere­ich posi­tion­iert, was der jüng­ste Erwerb des Consumer Batter­ies Geschäfts von Pana­sonic verdeut­licht. Unverän­dert dabei ist unser starker oper­a­tiver Fokus: ein Team von über 90 Spezial­is­ten, die bei Carve-out Themen unter­stützen und auch im Nach­gang oper­a­tive Maßnah­men umset­zen. Auch das Thema Buy-and-Build bleibt ein inte­graler Bestandteil unserer Invest­mentstrate­gie. Das heißt, wir werden den Markt früh nach poten­ziellen Zukäufen scree­nen und die Unternehmen neben organ­is­chem Wach­s­tum auch durch Zukäufe unter­stützen.

2. Wie sieht die Europa-Aufstel­lung aus? Wie viele Deals (%) machen Sie inzwis­chen außer­halb Deutsch­lands?

Heute ist AURELIUS ein paneu­ropäis­cher Investor mit Büros in München, London, Amster­dam, Stock­holm, Madrid und Luxem­burg. Aus den verschiede­nen Stan­dorten heraus kümmern wir uns dabei um die Regio­nen (UK & Ireland, DACH, Benelux, Nordics & Südeu­ropa). Mittler­weile kommen fast zwei Drit­tel unserer Transak­tio­nen aus den Märk­ten außer­halb von Deutsch­land, Öster­re­ich und der Schweiz. Damit sind wir breit aufgestellt für einen konstant stabilen Dealflow, da wir abnehmende M&A Aktiv­ität in bestimmten Märk­ten durch eine Zunahme in anderen Ländern gut ausgle­ichen können.

3. Wach­s­tum­skap­i­tal ist in Deutsch­land ein nachge­fragtes Thema. Aure­lius bewegt sich seit ca. 3 Jahren in diesem Segment. Wie sieht Ihre Strate­gie in diesem Segment aus?

Die AURELIUS Wach­s­tum­skap­i­tal ist zu einem wichti­gen Pfeiler unseres Geschäfts gewach­sen. Dieser Bere­ich beschäftigt sich haupt­säch­lich mit mittel­ständis­chen Nach­fol­ge­si­t­u­a­tio­nen im Small­cap Segment. AURELIUS Wach­s­tum­skap­i­tal wird durch Unternehmer­fam­i­lien aus Deutsch­land, Öster­re­ich und der Schweiz finanziert, hat keine fest­gelegte Halte­pe­ri­ode und ist ausgelegt auf eine langfristige und nach­haltige Invest­mentstrate­gie. Fokus sind gesunde, gut laufende Unternehmen in stabilen und wach­senden Märk­ten. Häufig sind das Unternehmer, die auf der Suche nach einem Part­ner für die näch­ste Wach­s­tum­sphase sind, zum Beispiel für organ­is­ches Wach­s­tum, Inter­na­tion­al­isierung und Zukäufe/Add-ons. Auch hier hilft unser oper­a­tiv geprägter und unternehmerischer Ansatz, gemein­sam mit unseren Port­fo­lioun­ternehmen die näch­ste Wach­s­tumsstufe zu nehmen.

 

Über Dona­tus Albrecht

Dona­tus Albrecht ist Part­ner bei AURELIUS und dort seit 2006 für alle M&A Aktiv­itäten mitver­ant­wortlich. Für die AURELIUS Gruppe leit­ete er insge­samt über 100 Kauf- und Verkauf­s­transak­tio­nen. Dona­tus Albrecht hat Volk­swirtschaft­slehre an der Ludwig-Maxi­m­il­ians-Univer­sität in München studiert und ist seit über 20 Jahren in der Private Equity / Venture Capi­tal Branche tätig.

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de