ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

3 Fragen an kluge Köpfe

Digitaliserung von Portfolio-Unternehmen

Dazu 3 Fragen an Marcus Brans

Triton Part­ners
Foto: Marcus Brans
Weitere Inter­views
13. Februar 2018

Unter­neh­men erhof­fen sich neue Chan­cen durch die Digi­ta­li­sie­rung. Vorbe­rei­tet auf die Tech­ni­ken der Zukunft sind immer noch die wenigs­ten. Vielen fällt auch die Orien­tie­rung bei den neuen Tech­no­lo­gien ebenso schwer, wie die Auswahl geeig­ne­ter “digi­ta­ler tools”, die im eige­nen Unter­neh­men zur Anwen­dung kommen können. Der Private Equity-Inves­­tor TRITON hat die Lösung und Bera­tung bei diesen Themen selbst in die Hand genom­men und betreibt aktiv die Digi­ta­li­sie­rung seiner Portfolio-Unternehmen.


Dazu 3 Fragen an Marcus Brans, Grün­dungs­part­ner Digi­ta­liz­a­tion Group bei Triton Part­ners in Frank­furt am Main

1. Triton ist dazu über­ge­gan­gen, seine Port­fo­lio-Unter­neh­men auf die eigene, digi­tale Reise zu schi­cken. Wie sieht das im einzel­nen aus?

Die digi­tale Reise unse­rer Invest­ments hat schon vor Jahren begon­nen und zwar in allen Sekto­ren, siehe den welt­wei­ten Einsatz von Sales Konfi­gu­ra­to­ren bei Alimak­Hek, Aven­tics oder Flokk, den IoT Appli­ka­tio­nen der Fläkt­Group oder beim Droh­nen­ein­satz in der ARVOS Gruppe. Wir sind der Über­zeu­gung, dass alle Geschäfts- und Fach­be­rei­che betrof­fen sind und die Geschwin­dig­keit der Disrup­tio­nen bestehen­der Busi­ness­mo­delle noch stetig zu nimmt, siehe Mehi­läi­nen im Gesund­heits­we­sen. Wir sehen derzeit auch keine Anzei­chen für eine Entschleu­ni­gung der digi­ta­len Trans­for­ma­tion. Unser Ziel ist es, dass der euro­päi­sche Mittel­stand die Möglich­kei­ten, die sich aus einer nach­hal­ti­gen Digi­ta­li­sie­rung erge­ben, früh­zei­tig erkennt und bereit ist, schnell zu handeln und sich auf seine Stärke zu besin­nen, nämlich der Fähig­keit zur Indus­tria­li­sie­run­gen von Dienst­leis­tun­gen und Produk­ten. Wir lern­ten schnell, dass die Auswir­kun­gen der Digi­ta­li­sie­rung mit klas­si­schen Progno­se­tech­ni­ken und Analy­sen nicht zu fassen sind.

Die wich­tigs­ten Bausteine unse­rer Antwort auf die Heraus­for­de­run­gen der Digi­ta­len Trans­for­ma­tion sind: 1. Analyse des „Digi­ta­len Reife­gra­des“ aller Unter­neh­men in unse­rem Port­fo­lio, 2. Iden­ti­fi­ka­tion von Poten­tia­len, Prio­ri­sie­rung und Umset­zung von konkre­ten Maßnah­men, 3. aktive Unter­stüt­zung des Wandels von star­ren Wert­schöp­fungs­ket­ten hin zu dyna­mi­schen Wert­schöp­fungs­netz­wer­ken, die in Echt­zeit mitein­an­der kommu­ni­zie­ren (Digi­tal Supply Chain, Smart Factory) sowie 4. Verste­hen und Anwen­den von Analy­sen der enor­men Daten­men­gen (Big Data Analy­tics). Hinzu­kom­men 5. Sicher­stel­len des welt­wei­ten und perma­nen­ten Zugang zu diesen Daten­quel­len, 6. Bereit­stel­lung von gren­zen­lo­sem und bezahl­ba­rem Spei­cher­platz und 7. die Vernet­zung von Maschi­nen in Echtzeit.
So stellte zum Beispiel der „Sales Confi­gu­ra­tor“ bei einem Börsen­gang in Schwe­den einen wesent­li­chen Wert­trei­ber dar.

2. Wie gestal­tet sich der Digi­ta­li­sie­rungs­pro­zess bei Ihnen?

Digi­ta­li­sie­rung ist mitt­ler­weile eher ein unschar­fer Sammel­be­griff für die sich beschleu­ni­gende Trans­for­ma­tion unse­rer Gesell­schaft und Wirt­schaft, welche schon seit Jahren rund um den Globus statt­fin­det. Wir erle­ben die Vernet­zung aller Lebens­be­rei­che und müssen uns als Akteure in der Gesell­schaft sowie Wirt­schaft jeden Tag aufs Neue hinter­fra­gen, anpas­sen und die stei­gende Komple­xi­tät und Beschleu­ni­gung durch die digi­tale Trans­for­ma­tion als Chance begrei­fen und anneh­men. Triton hat sich als inter­na­tio­nale Betei­li­gungs­firma früh­zei­tig mit den Möglich­kei­ten von vernetz­ten Syste­men mit Daten­aus­tausch in Echt­zeit, neuar­ti­gen Bewer­tungs­op­tio­nen von Wahl­mög­lich­kei­ten sowie mögli­cher Konse­quen­zen beschäf­tigt. Dafür haben wir eine Digi­ta­li­sie­rungs­gruppe aus Exper­ten unter­schied­li­cher Fach­rich­tun­gen gegrün­det, um stra­te­gisch und fundiert die Vorteile der Digi­ta­li­sie­rung zu iden­ti­fi­zie­ren und früh­zei­tig in die jewei­lige Geschäfts­pla­nung als wesent­li­chen Wachs­tums­trei­ber einzu­bauen. Wir inves­tie­ren Zeit, Know­how und Kapi­tal in die nach­hal­tige Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Beteiligungsfirmen.

Warum? Die digi­ta­li­sierte Wirt­schaft opti­miert nicht nur bestehende Geschäfts­mo­delle, sie eröff­net vor allem neue Wert­schöp­fungs­po­ten­ziale, jeden­falls für den, der hinschauen kann. Aus unse­rer Sicht sind die vier wich­tigs­ten Trei­ber der Digi­ta­len Trans­for­ma­tion: der digi­tale Kunden­zu­gang, der Zugang zu Digi­tale Daten und deren Auswer­tung in der gesam­ten Wert­schöp­fungs­kette, die Vernet­zung in Echt­zeit mit zuneh­men­den Spei­cher­ka­pa­zi­tä­ten, neuar­tige Produk­ti­ons­wege sowie die Automatisierung.

Unsere Betei­li­gungs­fir­men durch­lau­fen einen mehr­stu­fi­gen und inter­ak­ti­ven Prozess, wobei wir sicher­stel­len, dass das Wissen, Metho­den und Erfolge sowie Soft­ware­lö­sun­gen inner­halb der Betei­li­gun­gen geteilt werden. Dazu laden wir regel­mä­ßig zu sog. Digi­Days und Exper­ten­run­den inner­halb unse­rer Sekto­ren ein, bei denen die CEOs über deren Maßnah­men, Erfolge und Erfah­run­gen berichten.

3. Welchen Auswir­kun­gen konn­ten Sie durch Digi­ta­li­sie­rung der Port­fo­lio-Unter­neh­men fest­stel­len? Gene­rell und im Hinblick auf die Wertsteigerung?

Gene­rell können wir fest­stel­len, dass sich die Geschäfts­mo­delle und Stra­te­gien „digi­ta­li­siert“ haben, d.h. in allen Busi­ness­plä­nen ist die Digi­ta­li­sie­rung voll opera­tiv inte­griert. Selbst Unter­neh­men, die noch am Anfang der Umset­zungs­phase stehen, geben Antwor­ten auf die rich­ti­gen Fragen: Wie kann unser Busi­ness disrup­tiv ange­gan­gen werden? Kann ich es aus dem Triton Netz­werk erhal­ten oder brau­che ich Koope­ra­tio­nen mit Drit­ten? Beson­ders posi­tiv ist, dass der Austausch zwischen den Unter­neh­men erheb­lich zuge­nom­men hat. Wissen und Erfah­run­gen sowie Kontakte werden über Sekto­ren und geogra­phi­schen Gren­zen hinweg gerne und aktiv geteilt. Wert­stei­ge­run­gen errei­chen Unter­neh­men durch die Stei­ge­rung von Umsätze durch Gewin­nung neuer Märkte und Service­an­ge­bote sowie effek­ti­ve­ren Inno­va­tions-/Pro­duk­ti­ons­ma­nage­ment. Zudem benö­ti­gen Sie heut­zu­tage beim Exit eine belast­bare Digi­tal­stra­te­gie mit beleg­ba­ren Erfolgen.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de