ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

3 Fragen an kluge Köpfe

Besteuerung von Management-Beteiligungen für Beiräte und Berater

Dazu 3 Fragen an Dr. Barbara Koch-Schulte

P+P Pöllath + Part­ners, München
Foto: Dr. Barbara Koch-Schulte
5. Februar 2019

Manage­ment­beteili­gun­gen sind Bestandteil beinahe jedes Invest­ments eines Private Equity-Investors. Häufig erhal­ten auch Berater und Beiräte die Möglichkeit, sich zu gleichen oder ähnlichen Bedin­gun­gen zu beteili­gen wie das Manage­ment. Während es zur Besteuerung von angestell­ten Managern mit solchen Kapi­tal­beteili­gun­gen bere­its einige Gericht­sentschei­dun­gen gibt, fehlt dies bisher für die Besteuerung von Beiräten und Beratern. Das Finanzgericht Baden-Württemberg hat nun am 26. Juni 2017 (– 8 K 4018/14) einen ersten Fall entsch­ieden.

1. Wie werden den Manage­ment-Kapi­tal­beteili­gun­gen denn generell besteuert?

Grundsätzlich unter­liegen Erlöse aus Manage­men­tkap­i­tal­beteili­gun­gen der Besteuerung als Kapitalvermögen und damit dem ermäßigten Steuer­satz der Abgel­tungss­teuer und bei Beteili­gun­gen von 1% oder mehr dem sog. Teileinkünfte-Verfahren. Unter bestimmten Voraus­set­zun­gen kommt aber auch eine Besteuerung mit dem normalen Einkom­men­steuer­satz in Betra­cht, wenn die Erlöse als Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit dem Arbeitsverhältnis des Managers zugerech­net werden. Im Vergle­ich zu einer Besteuerung als Einkünfte aus Kapitalvermögen ist dies mit einer Steuer­mehrbe­las­tung von ca. 20% verbun­den (Spitzen­s­teuer­satz Einkom­men­steuer 45% versus Abgel­tungss­teuer von 25%).

2. Und wie sieht es aus bei Beiräten oder Beratern als Inve­storen in Manage­ment-Beteili­gun­gen?

Durch die Recht­sprechung bisher nicht geklärt ist die Frage, ob, und wenn ja unter welchen Voraus­set­zun­gen, auch Beiräte oder Berater als Inve­storen in Manage­ment-Beteili­gun­gen damit rech­nen müssen, dass ihre Erlöse als Tätigkeitsvergütungen den Einkünften aus selbständiger Arbeit gemäß § 18 EStG zugerech­net werden. In der Praxis von Betriebsprüfungen ist teil­weise festzustellen, dass die Finanzver­wal­tung in diesen Fällen nicht zwis­chen Managern und Beiräten differen­ziert.

Dabei gelten für die Qual­i­fizierung von Einkünften aus selbständiger Tätigkeit andere Voraus­set­zun­gen, als für Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit. Außer­dem sind Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit den Überschuss-Einkunftsarten zuzuord­nen, während die Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit zu den Gewin­neinkun­ft­sarten gehören (§ 2 Abs. 2 EStG).

3. Wie soll denn nun in Zukunft die Differen­zierung bei Manage­ment-Beteili­gun­gen für Beiräte und Berater ausse­hen?

Nach Auffas­sung des Bundes­fi­nanzhofs kann nicht jeder Leis­tungsaus­tausch mit einer faktis­chen Nähe zum Arbeitsverhältnis automa­tisch den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit zuge­ord­net werden. Vielmehr ist in jedem Einzelfall aufgrund aller wesentlichen Umstände zu prüfen, ob der entsprechende Leis­tungsaus­tausch durch das Dienstverhältnis veran­lasst ist oder aufgrund einer eigenständigen Sonder­rechts­beziehung einer anderen Einkun­ft­sart oder dem nicht­s­teuer­baren Bere­ich zuzuord­nen ist.

Als eine solche eigenständige Sonder­rechts­beziehung qual­i­fiziert der BFH ausdrücklich die Kapi­tal­beteili­gung eines Arbeit­nehmers an seinem Arbeitgeber.1 Nutzt der Arbeit­nehmer sein Kapi­tal, um sich am Arbeit­ge­berun­ternehmen zu beteili­gen, so liegt grundsätzlich eine vom Arbeitsverhältnis eigenständige und unabhängige Erwerb­s­grund­lage vor.

Beiräte und Berater unterstützen den Private Equity-Investor bei der Weit­er­en­twick­lung der Zielge­sellschaft. Sie verfügen über Branchen-Know-how und häufig auch über oper­a­tive Erfahrung als Geschäftsführer oder Vorstand. Beiräte und Berater nehmen in der Regel keine oper­a­tiven Aufgaben wahr, es sei denn, dass sie ausnahm­sweise als Interims-Geschäftsführer einsprin­gen.

-> Den ausführlichen Autoren­beitrag von Dr. Barbara Koch-Schulte zu diesem Thema finden Sie in der neuen FYB 2019-Ausgabe! — Sie können den Artikel auch einzeln in unserem FYB-Shop herun­ter­laden.

 

 

 

 

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de