ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

SHS beteiligt sich an Betterguards Technology

Kate­gorie: Venture Capi­tal
15. Mai 2019

Tübingen/Berlin, 14. Mai 2019 – Mit seinem fünften Fonds beteiligt sich der Tübinger Medi­z­in­tech­nik-Investor SHS Gesellschaft für Beteili­gungs­man­age­ment mbH mit einem mittleren einstel­li­gen Millio­nen­be­trag an der Better­guards Tech­nol­ogy GmbH. Die Tech­nolo­gie des Berlin-Bran­­den­burger Unternehmens richtet sich vor allem an Hersteller aus den Bere­ichen Sportar­tikel, Orthopädi­etech­nik und Arbeitss­chutz. Auf Basis einer inno­v­a­tiven Mate­r­ial-Werk­stof­fkom­bi­­na­­tion hat Better­guards eine Plat­tformtech­nolo­gie entwick­elt, die menschliche Gelenke schützt und damit vor allem Bänder- und Sehnen­ver­let­zun­gen vorbeugt. Neben SHS haben sich auch die bish­eri­gen Inve­storen BFB Bran­den­burg Kapi­tal, Tochter der Bran­den­burger Förder­bank ILB, und Die Brück­enKöpfe an der Finanzierungsrunde beteiligt. Für SHS ist es das dritte Invest­ment aus dem fünften Fonds. Aus Mitteln des Fonds wird ein diver­si­fiziertes Port­fo­lio von Medi­z­in­tech­nik- und Life-Science-Unternehmen aufge­baut. Finales Clos­ing des Fonds ist in Kürze vorge­se­hen.

Die 2014 gegrün­dete Better­guards Tech­nol­ogy GmbH mit Sitz in Berlin und einer Produk­tion­sstätte in Bran­den­burg entwick­elt und produziert intel­li­gente Bauteile (soge­nan­nte Adap­toren), die beispiel­sweise in Sports­chuhe, Banda­gen oder Arbeitss­chutzschuhe inte­gri­ert werden können. Mit diesem Alle­in­stel­lungsmerk­mal ausges­tat­tet können die Träger vor Gelenkver­let­zun­gen geschützt werden. Mit Juzo, einem Anbi­eter sportmedi­zinis­cher Banda­gen und Orthe­sen, arbeitet Better­guards bere­its zusam­men.

Die zugrunde liegende, breit paten­tierte Tech­nolo­gie verbindet Bewe­gungs­frei­heit und Schutz: Der bei normalen Bewe­gun­gen dehn­bare Adap­tor von Better­guards versteift sich nur bei sehr schnellen, kritis­chen Bewe­gun­gen — wie beim Umknicken — binnen kürzester Zeit und schützt dadurch das Gelenk vor einer Über­streck­ung; danach, unmit­tel­bar nach­dem die kritis­che Kraftein­wirkung vorüber ist, kehrt er in seinen dehn­baren Ausgangszu­s­tand zurück und ermöglicht ein natür­liches Bewe­gungsmuster.

„Wir freuen uns sehr, mit SHS einen weit­eren Spezial­is­ten im Medi­z­in­tech­nik- und Gesund­heits­markt an Bord zu haben. Branchenkom­pe­tenz und Know-how von SHS werden uns weit­er­helfen, unser Unternehmen noch besser im Gesund­heits­markt zu posi­tion­ieren und das Wach­s­tumspoten­zial unserer Plat­tformtech­nolo­gie voll auszuschöpfen“, sagt Vinzenz Bich­ler, Grün­der und CEO von Better­guards.

Cornelius Maas, Senior Invest­ment Manager bei SHS, kommen­tiert: „An Better­guards hat uns die Kombi­na­tion aus New-Mate­ri­als- und Inge­nieurs-Exper­­tise beein­druckt. Für den Sprungge­lenkschutz hat das Unternehmen schon eine strate­gis­che Part­ner­schaft mit einem renom­mierten Orthopädi­etech­nik-Hersteller geschlossen. Wir sind überzeugt, mit Better­guards ein wach­s­tumsstarkes Unternehmen iden­ti­fiziert zu haben, das wir gerne bei seinen weit­eren Entwick­lungss­chrit­ten begleiten. Wir freuen uns sehr auf die Zusam­me­nar­beit.“

„Aus unserer starken Deal-Pipeline konnte unser Team mit Better­guards bere­its die dritte Transak­tion für unseren Fonds SHS V real­isieren. Noch einige Wochen können sich an dem Sektor­fonds Inve­storen beteili­gen, die eine Private-Equity-Anlage im wach­s­tumsstarken Medi­z­in­tech­nik- und Life-Science-Markt suchen“, sagt Huber­tus Leon­hardt, Geschäfts­führer und Part­ner bei SHS

Über die SHS Gesellschaft für Beteili­gungs­man­age­ment mbH
Die Tübinger SHS Gesellschaft für Beteili­gungs­man­age­ment investiert in Medi­z­in­tech­nik- und Life-Science-Unternehmen mit Fokus auf Expan­sions­fi­nanzierun­gen, Gesellschafter­wech­sel und Nach­fol­ge­si­t­u­a­tio­nen. Dabei geht SHS sowohl Minder­heits- als auch Mehrheits­beteili­gun­gen ein. Als erfahrener Branchen­in­vestor unter­stützt das 1993 gegrün­dete Unternehmen das Wach­s­tum seiner Port­­fo­lio-Gesellschaften durch ein Netzw­erk an Koop­er­a­tio­nen, zum Beispiel bei der Einführung neuer Produkte, bei regu­la­torischen Themen oder beim Eintritt in weit­ere Märkte.

Zu den deutschen und inter­na­tionalen Inve­storen der SHS-Fonds gehören etwa beruf­sständis­che Versorgungswerke, Pensions­fonds, strate­gis­che Inve­storen, Dach­fonds, Family Offices, Unternehmer und das SHS-Manage­­men­t­team. Das Eigenkap­i­­tal-Invest­­ment der AIFM-registri­erten Gesellschaft beträgt bis zu 30 Mio. €, darüber hinaus­ge­hende Volu­mina können mit einem Netzw­erk von Co-Inve­­s­toren umge­setzt werden. Aktuell legt SHS seinen fünften Fonds auf. Der Fonds hat bere­its Kapi­talzusagen in Höhe von über 100 Mio. Euro erhal­ten und ist noch bis 30. Juni 2019 für Inve­storen offen. www.shs-capital.eu

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de