ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Series‑A: Schweizer Smart Grid-Firma DEPsys erhält CHF 2 Mio.

Kate­go­rie: Venture Capi­tal
Weitere News
18. Januar 2018

Puidoux  – Nach einer ersten Series-A-Finan­­zie­­rungs­­runde von 3 Millio­nen Schwei­zer Fran­ken im Jahr 2016 hat DEPsys von den bishe­ri­gen Inves­to­ren Stat­kraft Ventures  und VNT Manage­ment sowie von einem neuen Inves­tor, dem Schwei­zer Single Family Office Wecken & Cie, zusätz­li­che Mittel in Höhe von 2 Millio­nen Schwei­zer Fran­ken erhal­ten. Diese Mittel dienen der Weiter­ent­wick­lung der Smart-Grid-Lösung des Unter­neh­mens und somit der Stär­kung der Posi­tion auf dem euro­päi­schen Markt. Die Produkte und Dienst­leis­tun­gen helfen den Netz­be­trei­bern, die zuneh­mende Anzahl an erneu­er­ba­ren Ener­gie­quel­len und Elek­tro­fahr­zeu­gen naht­los zu integrieren.

Während die ursprüng­li­che Finan­zie­rung die Indus­tria­li­sie­rung der GridEye-Lösung sowie den Aufbau einer profes­sio­nel­len Unter­neh­mens­struk­tur ermög­licht hat, dient die zusätz­li­che Finan­zie­rung der Beschleu­ni­gung der Anwen­dungs­ent­wick­lung sowie der Weiter­ent­wick­lung der inter­na­tio­na­len Marktpräsenz.
Mit dieser Finan­zie­rung schafft DEPsys eine sehr starke Inves­to­ren­ba­sis, die den Grund­stein für eine weitere Finan­zie­rungs­runde in zwei­stel­li­ger Millio­nen­höhe durch weitere namhafte Inves­to­ren legt, welche wiederum die Vorbe­rei­tung der bevor­ste­hen­den Globa­li­sie­rung sowie die Posi­tio­nie­rung als welt­wei­ter Markt­füh­rer für die einzig­ar­tige Tech­no­lo­gie ermöglicht.

„Unsere Lösung ist in den vergan­ge­nen 18 Mona­ten deut­lich gereift und wir konn­ten dabei eine klare Vision vom Strom­netz der Zukunft entwi­ckeln.“ erklärt DEPsys-CEO Michael De Vivo. „Wir haben 2017 eine Reihe sehr wich­ti­ger inter­na­tio­na­ler Verein­ba­run­gen und Verträge unter­zeich­net. Diese Finan­zie­rung gibt uns die Möglich­keit, unse­ren Wett­be­werbs­vor­teil weiter zu stär­ken und unsere Reich­weite zu erweitern.“

„Wir sind sehr davon beein­druckt, wie schnell sich DEPsys von einem klas­si­schen Start-up zu einem domi­nie­ren­den Markt­teil­neh­mer mit Dutzen­den Kunden auf der ganzen Welt entwi­ckelt hat. Wir freuen uns darauf, Michael De Vivo und sein groß­ar­ti­ges Team weiter unter­stüt­zen zu können“, sagt Stefan Hülsen, Senior Invest­ment Mana­ger der Stat­kraft Ventures GmbH und Mitglied des DEPsys-Vorstands.

„Die DEPsys-Lösung hat das Poten­tial die führende Echt­­zeit-Plat­t­­form für die Verwal­tung von Nieder­span­nungs­net­zen zu werden. Verteil­netz­be­trei­ber profi­tie­ren spezi­ell vom „Plug & Play“-Konzept, seiner einfa­chen Instal­la­tion und dem Wegfal­len eines Netz­mo­del­les, was zeit­in­ten­sive Updates über­flüs­sig macht.“ sagt Peter Auner, Part­ner bei VNT Management.

Strom­netze erfor­dern ein Gleich­ge­wicht zwischen Ener­gie­er­zeu­gung und ‑verbrauch. Durch die Ener­gie­wende übt die simul­tane Strom­erzeu­gung durch Photo­vol­ta­ik­an­la­gen oder das gleich­zei­tige Laden von Elek­tro­fahr­zeu­gen zusätz­li­chen Druck auf das Gleich­ge­wicht des Strom­net­zes aus, der im schlimms­ten Fall gefähr­li­che Situa­tio­nen und mögli­che Fehler in der Ener­gie­ver­sor­gung hervor­ru­fen kann. Die Smart Grid-Lösung GridEye von DEPsys über­wacht, stabi­li­siert und opti­miert das Strom­netz in dieser neuen Ära dank hoch­prä­zi­ser Messun­gen und fort­schritt­li­chen Steue­rungs­al­go­rith­men in einer voll­stän­dig dezen­tra­len Architektur.

Über DEPsys
Die 2012 gegrün­dete DEPsys AG ist eine Schwei­zer Tech­no­lo­gie­firma, die eine Vorden­ker­rolle im Ener­gie­markt einnimmt. Sie liefert intel­li­gente Lösun­gen, die es tradi­tio­nel­len Nieder­span­nungs­net­zen erlau­ben, die Probleme in den Griff zu bekom­men, die sich aus der dezen­tra­len Produk­tion von erneu­er­ba­ren Ener­gie­quel­len, wie Solar­an­la­gen, und großen Lasten, wie Ladein­fra­struk­tur für Elek­tro­mo­bi­li­tät, ergeben.

Über Stat­kraft Ventures
Stat­kraft Ventures GmbH ist ein Euro­päi­sches Risi­ko­ka­pi­tal­un­ter­neh­men, das mit außer­ge­wöhn­li­chen Unter­neh­mern arbei­tet, die den Ener­gie­sek­tor grund­le­gend verän­dern. Die Firma betreibt eine Exit-Stra­­te­­gie und wird durch die Stat­­kraft-Gruppe, Euro­pas größ­tem Erzeu­ger erneu­er­ba­rer Ener­gie, unter­stützt. Stat­kraft Ventures inves­tiert zu allge­mei­nen Risi­ko­ka­pi­tal­be­din­gun­gen. Die Firma inves­tiert jedes Jahr 10 Millio­nen Euro.

Über VNT Management
VNT ist eine der ersten euro­päi­schen Risi­ko­ka­pi­tal­ge­sell­schaf­ten, deren Fokus auf saube­ren Tech­no­lo­gien, insbe­son­dere erneu­er­ba­rer Ener­gie, Leis­tungs­elek­tro­nik und Ener­gie­ein­spa­rung liegt. Dabei ist VNT in Skan­di­na­vien sowie im deutsch­spra­chi­gen Raum tätig. Zurzeit führt VNT drei Fonds (Power Fond I, II, III) mit einem Inves­ti­ti­ons­ka­pi­tal von 157 Millio­nen Euro. VNT inves­tiert haupt­säch­lich in tech­no­lo­gie­ori­en­tierte Star­tups und Wachs­tums­ge­sell­schaf­ten. VNT Führungs­kräfte besit­zen Kern­er­fah­rung in der Ener­­gie­u­m­­wan­d­­lungs- und Ener­gie­steue­rungs­in­dus­trie. Das gibt den Ziel­un­ter­neh­men der VNT Fonds den maßgeb­li­chen Mehr­wert. Umfang­rei­che Geschäfts­er­fah­rung, akti­ves Manage­ment und Fair­play charak­te­ri­sie­ren das Geschäfts­prin­zip von VNT.

About Wecken & Cie
Das Single-Family Office mit Sitz in Basel inves­tiert unter ande­rem in Start-Up- und Wachs­tums­un­ter­neh­men mit Schwer­punkt Inter­net, Soft­ware, Tech­no­lo­gie, Medi­zin­tech­nik in Deutsch­land und Europa.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de