ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

S‑UBG Gruppe investiert in Springlane

Weitere News
9. August 2019

Aachen/Düsseldorf  – Die S‑UBG Gruppe inves­tiert aus ihrem Mittel­stands­fonds S‑UBG AG in den voll inte­grier­ten digi­ta­len Marken­her­stel­ler von Koch- und Grill­pro­duk­ten Springlane GmbH aus Düsseldorf.

Seit der Grün­dung vor sieben Jahren setzt Springlane auf den Trend zum bewuss­ten und quali­ta­ti­ven Kochen. Mit hoch­wer­ti­gen Inhal­ten rund ums Kochen, Backen und Gril­len baute sich der Online- und Social-Media-Spezia­­list eine Millio­nen starke Foodie-Commu­nity auf. Der enge Austausch in dieser Commu­nity ermög­licht es dem Unter­neh­men inzwi­schen, pass­ge­naue Koch- und Grill­pro­dukte für seine Ziel­gruppe zu entwi­ckeln. Unter den Marken Springlane und Burn­hard bietet Springlane seit zwei Jahren eigene Produkte wie Eisma­schi­nen, Hoch­leis­tungs­mi­xer, Töpfe, Pfan­nen, Geschirr, Pizza­öfen, Grills und ausge­wähl­tes Zube­hör an.

Umstel­lung des Geschäfts­mo­dells gene­riert neue Wachstumschancen
Bis Anfang 2018 betrieb das Unter­neh­men einen Online-Handel mit zuletzt über 20.000 Produk­ten renom­mier­ter Dritt­mar­ken. „Unser tiefes Verständ­nis der Bran­che und der Kunden versetzt uns in die Lage, eigene Produkte und Marken nicht nur zu entwi­ckeln, sondern auch effek­tiv und effi­zi­ent zu vertrei­ben. Das ist die logi­sche Weiter­ent­wick­lung des Geschäfts­mo­dells,“ erklärt Grün­der und Geschäfts­füh­rer Marius Fritz­sche. Im April 2018 stellte Springlane komplett auf eigene Produkte um; vier Monate danach war der fehlende Umsatz der Dritt­mar­ken bereits voll­stän­dig kompen­siert; im April 2019 erwirt­schaf­tet das Unter­neh­men erst­ma­lig einen Gewinn. Dieser Erfolg schafft nicht nur Vertrauen, sondern auch neue Wachs­tums­chan­cen, sodass bestehende Gesell­schaf­ter und neue Inves­to­ren heute insge­samt zehn Millio­nen Euro in Springlane inves­tie­ren. „Wir werden das Kapi­tal nutzen, um neue Geschäfts­fel­der auszu­bauen und Inno­va­tion voran­zu­trei­ben“, sagt Fritzsche.

Kein Zwischen­händ­ler, sondern volle Wertschöpfung
Der Vertrieb erfolgt direkt an den Kunden, und zwar kontrol­liert über eigene Webshops und über Markt­plätze in Deutsch­land, Öster­reich, der Schweiz, Italien, Frank­reich, Spanien, den Nieder­lan­den und Groß­bri­tan­nien. Seit letz­tem Jahr betreibt Springlane zudem ein Agen­­tur- und Media­ge­schäft für Lebens­mit­tel­her­stel­ler, die eine digi­tale Posi­tio­nie­rung aufbauen oder ihre Reich­weite verstär­ken möch­ten. Konzep­tion, Krea­tion, Produk­tion und Distri­bu­tion erfol­gen aus einer Hand.

Inhalte statt Marketing
Mit seinem neuen Geschäfts­mo­dell adres­siert Springlane die Genera­tion der Digi­tal Nati­ves und beglei­tet diese sowohl vor einem Kauf, als auch danach. Mehrere Millio­nen Mal täglich schauen sich poten­ti­elle Kunden die selbst produ­zier­ten Rezepte und Koch­an­lei­tun­gen online an. Rund die Hälfte aller Nutzer des eige­nen Food Blogs kehrt regel­mä­ßig wieder.

„Springlane hat mit über­zeu­gen­den Produk­ten und der gelun­ge­nen Trans­for­ma­tion zu einem direk­ten Vertriebs­an­satz mit eige­nen Produk­ten die Basis geschaf­fen, um in einem span­nen­den Markt profi­ta­bel zu wach­sen“, so Bern­hard Kugel, Vorstand der S‑UBG Gruppe. „Außer­dem haben wir Marius Fritz­sche als star­ken Unter­neh­mer kennen­ge­lernt, der zusam­men mit seinem dyna­mi­schen Team die Entwick­lung des Geschäfts konse­quent voran­treibt“ ergänzt Günther Bogen­rie­der, der das Unter­neh­men als Inves­t­­ment-Mana­­ger auf Seiten der S‑UBG betreut.

Über die S‑UBG Gruppe
Die S‑UBG Gruppe, Aachen, ist über 30 Jahren der führende Part­ner bei der Bereit­stel­lung von
Eigen­ka­pi­tal für etablierte mittel­stän­di­sche Unter­neh­men (S‑UBG AG) und junge, tech­no­lo­gie­ori­en­tierte Star­tups (S‑VC GmbH) in den Wirt­schafts­re­gio­nen Aachen, Krefeld und Mönchen­glad­bach. Die S‑UBG AG inves­tiert in Wachs­tums­bran­chen; eine hohe Quali­tät des Unter­neh­mens­ma­nage­ments ist für die Betei­li­gungs­ge­sell­schaft ein maßgeb­li­ches Inves­ti­ti­ons­kri­te­rium. 1997 grün­de­ten die Gesell­schaf­ter­spar­kas­sen unter der S‑VC GmbH einen Early-Stage-Fonds, um Star­tups zu finanzieren.

2018 wurde zusam­men mit der Spar­kasse Aachen, der Kreis­spar­kasse Heins­berg, der Stadt­spar­kasse Mönchen­glad­bach, der NRW.BANK und der DSA Invest GmbH der Seed Fonds III für die Region Aachen & Mönchen­glad­bach GmbH & Co. KG aufge­legt, der rund 21,5 Millio­nen Euro Start­ka­pi­tal für die Grün­der­szene in der Region bereit­stellt. Als Nach­fol­ger der beiden ausfi­nan­zier­ten Seed Fonds belebt er die Entwick­lung zukunfts­ori­en­tier­ter Tech­no­lo­gien in der Wirt­schafts­re­gion Aachen und wurde 2018 auf die Region Mönchen­glad­bach ausge­wei­tet. Die S‑UBG Gruppe ist derzeit an über 40 Unter­neh­men in der Region betei­ligt und nimmt damit einen Spit­zen­platz in der Spar­­kas­­sen-Finanz-Gruppe ein.  www.s‑ubg.de; www.seedfonds-aachen.de

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de