Allgemein

S-UBG Gruppe investiert in Springlane

Aachen/Düsseldorf  – Die S-UBG Gruppe investiert aus ihrem Mittelstandsfonds S-UBG AG in den voll integrierten digitalen Markenhersteller von Koch- und Grillprodukten Springlane GmbH aus Düsseldorf.

Seit der Gründung vor sieben Jahren setzt Springlane auf den Trend zum bewussten und qualitativen Kochen. Mit hochwertigen Inhalten rund ums Kochen, Backen und Grillen baute sich der Online- und Social-Media-Spezialist eine Millionen starke Foodie-Community auf. Der enge Austausch in dieser Community ermöglicht es dem Unternehmen inzwischen, passgenaue Koch- und Grillprodukte für seine Zielgruppe zu entwickeln. Unter den Marken Springlane und Burnhard bietet Springlane seit zwei Jahren eigene Produkte wie Eismaschinen, Hochleistungsmixer, Töpfe, Pfannen, Geschirr, Pizzaöfen, Grills und ausgewähltes Zubehör an.

Umstellung des Geschäftsmodells generiert neue Wachstumschancen
Bis Anfang 2018 betrieb das Unternehmen einen Online-Handel mit zuletzt über 20.000 Produkten renommierter Drittmarken. „Unser tiefes Verständnis der Branche und der Kunden versetzt uns in die Lage, eigene Produkte und Marken nicht nur zu entwickeln, sondern auch effektiv und effizient zu vertreiben. Das ist die logische Weiterentwicklung des Geschäftsmodells,“ erklärt Gründer und Geschäftsführer Marius Fritzsche. Im April 2018 stellte Springlane komplett auf eigene Produkte um; vier Monate danach war der fehlende Umsatz der Drittmarken bereits vollständig kompensiert; im April 2019 erwirtschaftet das Unternehmen erstmalig einen Gewinn. Dieser Erfolg schafft nicht nur Vertrauen, sondern auch neue Wachstumschancen, sodass bestehende Gesellschafter und neue Investoren heute insgesamt zehn Millionen Euro in Springlane investieren. „Wir werden das Kapital nutzen, um neue Geschäftsfelder auszubauen und Innovation voranzutreiben“, sagt Fritzsche.

Kein Zwischenhändler, sondern volle Wertschöpfung
Der Vertrieb erfolgt direkt an den Kunden, und zwar kontrolliert über eigene Webshops und über Marktplätze in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, den Niederlanden und Großbritannien. Seit letztem Jahr betreibt Springlane zudem ein Agentur- und Mediageschäft für Lebensmittelhersteller, die eine digitale Positionierung aufbauen oder ihre Reichweite verstärken möchten. Konzeption, Kreation, Produktion und Distribution erfolgen aus einer Hand.

Inhalte statt Marketing
Mit seinem neuen Geschäftsmodell adressiert Springlane die Generation der Digital Natives und begleitet diese sowohl vor einem Kauf, als auch danach. Mehrere Millionen Mal täglich schauen sich potentielle Kunden die selbst produzierten Rezepte und Kochanleitungen online an. Rund die Hälfte aller Nutzer des eigenen Food Blogs kehrt regelmäßig wieder.

„Springlane hat mit überzeugenden Produkten und der gelungenen Transformation zu einem direkten Vertriebsansatz mit eigenen Produkten die Basis geschaffen, um in einem spannenden Markt profitabel zu wachsen“, so Bernhard Kugel, Vorstand der S-UBG Gruppe. „Außerdem haben wir Marius Fritzsche als starken Unternehmer kennengelernt, der zusammen mit seinem dynamischen Team die Entwicklung des Geschäfts konsequent vorantreibt“ ergänzt Günther Bogenrieder, der das Unternehmen als Investment-Manager auf Seiten der S-UBG betreut.

Über die S-UBG Gruppe
Die S-UBG Gruppe, Aachen, ist über 30 Jahren der führende Partner bei der Bereitstellung von
Eigenkapital für etablierte mittelständische Unternehmen (S-UBG AG) und junge, technologieorientierte Startups (S-VC GmbH) in den Wirtschaftsregionen Aachen, Krefeld und Mönchengladbach. Die S-UBG AG investiert in Wachstumsbranchen; eine hohe Qualität des Unternehmensmanagements ist für die Beteiligungsgesellschaft ein maßgebliches Investitionskriterium. 1997 gründeten die Gesellschaftersparkassen unter der S-VC GmbH einen Early-Stage-Fonds, um Startups zu finanzieren.

2018 wurde zusammen mit der Sparkasse Aachen, der Kreissparkasse Heinsberg, der Stadtsparkasse Mönchengladbach, der NRW.BANK und der DSA Invest GmbH der Seed Fonds III für die Region Aachen & Mönchengladbach GmbH & Co. KG aufgelegt, der rund 21,5 Millionen Euro Startkapital für die Gründerszene in der Region bereitstellt. Als Nachfolger der beiden ausfinanzierten Seed Fonds belebt er die Entwicklung zukunftsorientierter Technologien in der Wirtschaftsregion Aachen und wurde 2018 auf die Region Mönchengladbach ausgeweitet. Die S-UBG Gruppe ist derzeit an über 40 Unternehmen in der Region beteiligt und nimmt damit einen Spitzenplatz in der Sparkassen-Finanz-Gruppe ein.  www.s-ubg.de; www.seedfonds-aachen.de

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.