Allgemein

S-UBG: Second Closing bei 40 Mio. EUR von TechVision Fonds I

Frankfurt a. Main – Der TechVision Fonds I hat sein Zeichnungskapital nach Umwidmung des Fonds gegenüber dem First Closing auf rund EUR 40 Mio. verdoppelt. P+P Pöllath + Partners hat den zur S-UBG Gruppe gehörenden Fondsmanager in allen rechtlichen Fragen hinsichtlich Fondsstruktur und -vertrieb beraten.

Der TechVision Fonds I ist ein Risikokapitalfonds mit Investitionsfokus auf Technologieunternehmen der Regionen Aachen, Krefeld und Mönchengladbach. Ursprünglich auf Seed-Investments angelegt strebt der TechVision Fonds (ehemals Seed Fonds III Aachen & Mönchengladbach) nunmehr neben Frühphasen-Investments auch die Teilnahme an nachfolgenden Finanzierungsrunden der bestehenden Portfolio-Unternehmen sowie eine geografische Ausdehnung über die Wirtschaftsregion Aachen hinaus an.

Der vom Management-Team der S-UBG Gruppe geführte General Partner ist die FM Fonds-Management für die Region Aachen Beteiligungs GmbH. Die S-UBG ist ein führender Partner bei der Bereitstellung von Eigenkapital für etablierte mittelständische Unternehmen sowie junge, technologieorientierte Start-ups. Als Zusammenschluss regionaler Sparkassen blickt die S-UBG auf mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Beteiligungskapital zurück. Die Fondsmanagement-Gesellschaft verwaltet mit dem TechVision Fonds I die dritte Generation ihrer auf regionale Unternehmen spezialisierten Seed und Early Stage Fonds.

P+P Pöllath + Partners hat den Fondsmanager umfassend zu allen vertragsrechtlichen, steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Aspekten der Fondsstrukturierung sowie des Vertriebs mit dem folgenden standortübergreifenden Private Funds-Team beraten.
Dr. Andreas Rodin, Foto (Partner, Private Funds/Steuerrecht, Frankfurt am Main)
– Jan Philipp Neidel, LL.M. (UConn) (Senior Associate, Private Funds/Steuerrecht/Venture Capital, Berlin), Dr. Simon Schachinger (Associate, Private Funds/Steuerrecht/Venture Capital, Berlin)

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.