FYB-Shop

Die Relevanz von Divestment-Financials für Unternehmenskäufer

 2,90 inkl. MwSt.
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Die Relevanz von Divestment-Financials für Unternehmenskäufer

Frie­de­rich von Hurter — Part­ner bei PwC Deutsch­land in München

Filip Debevc — Senior Mana­ger bei PwC Deutsch­land in Berlin

Wird eine Geschäftseinheit aus seiner Muttergesellschaft herausgelöst und verkauft, können Divestment-Financials eine signifikante Hebelwirkung auf den Unternehmenswert haben. Dennoch erhalten sie gegenwärtig nicht die Aufmerksamkeit des Managements, die ihnen demnach zukäme. Verkäufer und Käufer
stolpern vielmehr regelmäßig durch eine Reihe komplexer Themen bei der Erstellung und Bewertung von Divestment-Financials. Diese Stolpersteine lassen
sich jedoch gut umgehen, wenn man bei der Erstellung belastbarer Finanzunterlagen mit einem erfahrenen Team arbeitet und einer klaren Methodik folgt.
Divestment-Financials bilden nicht nur eine unverzichtbare Grundlage für eine (Verkaufs- und) Kaufentscheidung sondern sind meist auch der Beginn der Wertsteigerung eines Investments.

Veräusserungen von Geschäftseinheiten sind komplexe Transaktionen. Sie erfordern ein hohes Maß an Aufmerksamkeit des Managements und spezifische M&A-Expertise. Im Kontext von Divestments stehen Verkäufer sowie Käufer vor der gleichen Herausforderung:

Zusätzliche Informationen

Ausgabe

,

Titel

Die Relevanz von Divestment-Financials für Unternehmenskäufer

author_1

Friederich von Hurter

author_1_prof

Partner bei PwC Deutschland in München

author_2

Filip Debevc

author_2_prof

Senior Manager bei PwC Deutschland in Berlin