ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Nebula Biocides erhält Seed-Finanzierung in Millionenhöhe

Foto: Das Nebula Bioci­des Team: v. l. n. r. Dr. Ansgar Schmidt-Bleker, Anke Hors­field, Dr. Jörn Winter, Dr. Katja Fricke, Stefa­nie Schnei­der (Bild: Nebula Biocides)
Weitere News
10. Novem­ber 2021

Greifs­wald — Großer Erfolg für die Nebula Bioci­des GmbH, gleich drei Inves­to­ren entschei­den sich für die Betei­li­gung an dem Greifs­wal­der Jung­un­ter­neh­men. Damit kommt das Start-up seinem Ziel, der Zulas­sung und Markt­ein­füh­rung des hoch­wirk­sa­men Desin­fek­ti­ons­mit­tels Sporo­san®, einen bedeu­ten­den Schritt näher.

Mit einer Inves­ti­tion von insge­samt 1,6 Millio­nen Euro kann das 2019 gegrün­dete Start-up Nebula Bioci­des jetzt durch­star­ten: Die Zulas­sung des neuar­ti­gen Desin­fek­ti­ons­pro­zes­ses Sporo­san® wird im Rahmen einer Seed-Finan­­zie­­rung durch den High-Tech Grün­der­fonds (HTGF), die Mittel­stän­di­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Meck­­len­­burg-Vorpom­­mern mbH (MBMV) und einen stra­te­gi­schen Inves­tor aus dem Bereich Reini­­gungs- und Desin­fek­ti­ons­ge­räte unterstützt.

“Wir freuen uns sehr, dass wir einen star­ken Wirt­schafts­part­ner und mit dem HTGF und der MBMV zwei erfah­rene und netz­werk­starke Finanz­in­ves­to­ren an Bord haben,” so Dr. Jörn Winter, Geschäfts­füh­rer der Nebula Biocides

Gemein­sam mit seinem Kolle­gen Dr. Ansgar Schmidt-Bleker, eben­falls Grün­der und Geschäfts­füh­rer der Nebula Bioci­des GmbH, hatte er 2016 das neuar­tige Desin­fek­ti­ons­ver­fah­ren entdeckt. Im Rahmen ihrer Tätig­keit am Leib­­niz-Insti­­tut für Plas­ma­for­schung und Tech­no­lo­gie e.V. (INP) iden­ti­fi­zier­ten die Physi­ker den Stoff Peroxi­ni­trit­säure als wirk­sa­mes Agens und entwi­ckel­ten auf dieser Grund­lage den Sporosan®-Prozess. Hier­bei reagie­ren zwei Ausgangs­kom­po­nen­ten kurz­zei­tig mitein­an­der und wirken in diesem Zeit­raum hoch desinfizierend.

Sporo­san® tötet nicht nur Bakte­rien und Viren; auch hart­nä­ckige Bakte­ri­en­spo­ren haben dank des neuen Verfah­rens keine Über­le­bens­chan­cen“, betont Schmidt-Bleker die breite Wirk­sam­keit des Desin­fek­ti­ons­mit­tels. Damit können zukünf­tig auch Infek­tio­nen mit dem gefähr­li­chen Kran­ken­haus­keim Clos­tri­dio­i­des diffi­cile verhin­dert werden, welche zu star­kem Durch­fall führen und gerade bei vorer­krank­ten Pati­en­ten oftmals tödlich enden. Den Greifs­wal­der Forschern gelang damit ein Durch­bruch – welt­weit gibt es bisher kein Desin­fek­ti­ons­mit­tel mit vergleich­bar star­ker und schnel­ler Wirkung, das gleich­zei­tig umwelt­freund­lich und scho­nend in der Anwen­dung ist.

Die Bedeu­tung und das Poten­zial des Wirk­stof­fes erkann­ten auch die drei Inves­to­ren, mit deren Betei­li­gung die für die Zulas­sung notwen­di­gen Studien nun finan­ziert werden können.

“Wir sind sehr stolz darauf, Nebula Bioci­des mit ihrer ausge­spro­chen disrup­ti­ven Chemie-Inno­­va­­tion in unse­rem Port­fo­lio begrü­ßen zu dürfen. Die zugrunde liegende Tech­no­lo­gie verspricht zahl­rei­che nach­hal­tige Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten zu schaf­fen,” Dr. Niko­laus Raupp, Invest­ment Mana­ger beim High-Tech Gründerfonds

Mithilfe der Inves­to­ren kann das Unter­neh­men, das mitt­ler­weile aus einem fünf­köp­fi­gen Team besteht, gleich zwei Wege einschla­gen: Zum einen wird die Zulas­sung als Biozid ange­strebt, sodass Sporo­san ab 2028 für jeder­mann als Hände- und Flächen­des­in­fek­tion zugäng­lich ist. Paral­lel arbei­tet das Nebula Team inten­siv an Lösun­gen zur spori­zi­den Aufbe­rei­tung von Medi­zin­pro­duk­ten mit dem Ziel, das Desin­fek­ti­ons­mit­tel selbst als Medi­zin­pro­dukt in Verkehr zu brin­gen. Mit dem stra­te­gi­schen Inves­tor ist bereits ein Indus­trie­part­ner gefun­den, der Sporo­san® für seine Produkte verwen­den möchte; mit der Markt­ein­füh­rung wird 2024 gerech­net. Doch schon jetzt errei­chen das Start-up im Wochen­takt Anfra­gen weite­rer inter­es­sier­ter Unter­neh­men aus den unter­schied­lichs­ten Bran­chen, welche die Trag­weite der Greifs­wal­der Inno­va­tion in der Gesundheits‑, Pharma- und Lebens­mit­tel­in­dus­trie nur noch mehr unterstreichen.

Über die Nebula Bioci­des GmbH
Die Nebula Bioci­des GmbH wurde 2019 als Spin-off aus dem Leib­­niz-Insti­­tut für Plas­ma­for­schung und Tech­no­lo­gie e.V. (INP) von den Wissen­schaft­lern Dr. Jörn Winter, Dr. Ansgar Schmidt-Bleker und dem Direk­tor des INP Prof. Dr. Klaus-Dieter Welt­mann in Greifs­wald gegrün­det. Mit dem Ziel umfas­sen­den Schutz vor Infek­ti­ons­er­re­gern zu bieten, entwi­ckelt das Unter­neh­men anwen­dungs­ori­en­tierte Desin­fek­ti­ons­lö­sun­gen, die neben Bakte­rien und Viren auch hart­nä­ckige Bakte­ri­en­spo­ren zuver­läs­sig abtö­ten. www.nebula-biocides.de

Über die Mittel­stän­di­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Meck­­len­­burg-Vorpom­­mern mbH
Die Mittel­stän­di­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Meck­­len­­burg-Vorpom­­mern mbH (MBMV) unter­stützt seit über 28 Jahren den regio­na­len Mittel­stand bei der Vorha­­ben-Finan­­zie­­rung. Sie schließt Finan­zie­rungs­lü­cken und stellt zugleich die Eigen­ka­pi­tal­ba­sis klei­ner und mitt­le­rer Unter­neh­men auf eine brei­tere Grund­lage und ermög­licht es, Erfolg verspre­chende Ideen oder zukunfts­träch­tige Geschäfts­stra­te­gien zu reali­sie­ren. Auch Star­tups und Exis­tenz­grün­dern steht die MBMV als zuver­läs­si­ger Part­ner zur Seite. www.mbm‑v.de

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de