ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Nachfolge: Bregal übernimmt EA Elektro-Automatik

20. Februar 2020

Viersen / München — Im Rahmen einer Nach­fol­geregelung haben sich von Bregal Unternehmerkap­i­tal beratene Fonds mehrheitlich an dem Hidden Cham­pion EA Elek­tro-Automatik beteiligt. Ziel der langfristig angelegten Part­ner­schaft ist die Fort­führung der erfol­gre­ichen Unternehmensgeschichte und das weit­ere Wach­s­tum von EA. Shear­man & Ster­ling beriet die Banken bei Akqui­si­tions­fi­nanzierung von EA Elek­tro-Automatik durch Bregal.

Die EA-Elek­tro-Automatik GmbH & Co. KG ist Deutsch­lands führen­der Hersteller in der Laborstrom-Versorgung, bei Hochleis­­tungs-Netzgeräten und elek­tro­n­is­chen Lasten. Im Jahr 1974 grün­dete Helmut Nolden das Unternehmen mit der Vision, hochqual­i­fizierte Stromver­sorgungssys­teme für alle Anwen­dun­gen zu entwick­eln. Heute ist die EA-Elek­tro-Automatik ein global agieren­des, mittel­ständis­ches Unternehmen.

Was 1974 in einer Keller­w­erk­statt mit der ersten Entwick­lung von Festspan­nungsnet­zgeräten für den Labor- und Hobby­bere­ich begann, hat sich rasch zu einem der gefragtesten Anbi­eter für hochkom­plexe Lösun­gen entwick­elt. Heute produziert EA auf 10.000m² am Haupt­stan­dort in Viersen, unter­hält Nieder­las­sun­gen in China sowie den USA und beschäftigt etwa 250 Mitar­beiter. Das vom Geschäfts­führer Helmut Nolden gegrün­dete Unternehmen wächst seit Jahren stark und beliefert Kunden aus den Bere­ichen Indus­trie, alter­na­tive Energien, Elek­tro­chemie, Prozesstech­nolo­gie und Telekom­mu­nika­tion. Auch leis­ten EA-Geräte zur Prüfung von elek­trischen Hochleis­­tungs-Kompo­­nen­ten einen wichti­gen Beitrag zur weltweiten Entwick­lung der Elek­tro­mo­bil­ität.

EA agiert in einem Markt, der hohes Wach­s­tum verze­ich­net und von langfristi­gen Makrotrends wie zunehmender Elek­tri­fizierung, steigen­der Vernet­zung (Smart Home, IoT und Indus­trie 4.0), kürz­eren Produk­tleben­szyklen und stärk­erer Batte­rienutzung prof­i­tiert. Bregal kommen­tiert: “Wir freuen uns auf die Zusam­me­nar­beit in diesem vielver­sprechen­den Umfeld und erwarten, dass EA durch seine hohe Inno­va­tion­skraft, exzel­lente Kunden­beziehun­gen und breite Produk­tvielfalt seinen Erfol­gskurs nach­haltig fort­set­zen kann. Gemein­sam mit dem Manage­ment und den Mitar­beit­ern wollen wir zudem neue Wach­s­tum­sp­fade und Zukun­ftsper­spek­tiven erschließen, wie zum Beispiel durch eine weit­ere Verstärkung der EA Präsenz in den USA und Asien, die Lancierung von neuen inno­v­a­tiven Produk­ten sowie weit­ere Investi­tio­nen in den Stan­dort Viersen, unter anderem durch einen signifikan­ten Ausbau der Produk­tion­ska­paz­ität.”

Shear­man & Ster­ling hat ein Bankenkon­sor­tium unter der Führung der Commerzbank bei der Finanzierung des Erwerbs einer Mehrheits­beteili­gung an EA Elek­tro-Automatik, einem führen­den Anbi­eter von Leis­tungse­lek­tronik, durch Bregal Unternehmerkap­i­tal beratene Fonds im Rahmen einer Nach­fol­geregelung beraten.

Das Shear­man & Ster­ling Team unter Feder­führung von Part­ner Winfried M. Carli (Germany-Finance) umfasste Sven Opper­mann (Germany‑M&A/Finance).

Über Bregal Unternehmerkap­i­tal
Bregal Unternehmerkap­i­tal betreut derzeit rund 2,5 Milliar­den Euro (Assets under Manage­ment), wovon 1,2 Milliar­den Euro für neue Beteili­gun­gen zur Verfü­gung stehen. — Bregal Unternehmerkap­i­tal ist Teil eines über Gener­a­tio­nen gewach­se­nen Familien­unternehmens. Im Fokus stehen Mehrheits- oder Minder­heits­beteili­gun­gen vor allem an mittel­ständis­chen Unternehmen in Deutsch­land, Öster­re­ich und der Schweiz. Diese Beteili­gun­gen sind unab­hängig von Entwick­lun­gen an den Finanzmärk­ten. Mit geduldigem Kapi­tal, unternehmerischem Handeln und part­ner­schaftlichem Denken können wir uns auf den Erfolg der Beteili­gun­gen konzen­tri­eren und sie dabei unter­stützen, nach­haltige Werte zu schaf­fen. Beson­ders wichtig sind finanzielle Stabil­ität, hohe Flex­i­bil­ität, kurze Entschei­dungswege und eine große unternehmerische Frei­heit der Unternehmen.

Über Shear­man & Ster­ling
Shear­man & Ster­ling ist eine inter­na­tionale Anwaltssozi­etät mit 24 Büros in 13 Ländern und etwa 850 Anwäl­ten. In Deutsch­land ist Shear­man & Ster­ling am Stan­dort Frank­furt vertreten. Die Kanzlei ist einer der inter­na­tionalen Mark­t­führer bei der Begleitung komplexer gren­züber­schre­i­t­en­der Transak­tio­nen. Weltweit berät Shear­man & Ster­ling vor allem inter­na­tionale Konz­erne und große nationale Unternehmen, Finanzin­sti­tute sowie große mittel­ständis­che Unternehmen. Mehr Infor­ma­tio­nen finden Sie unter www.shearman.com.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de