ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN
News

Mig-Fonds führt Euro 39 Mio. Finanzierungsrunde bei IQM Finland Oy

Foto: IQM Quan­tum Computer
11. Novem­ber 2020

Finn­land — IQM Quan­tum Compu­ters, der europäische Marktführer in der Entwick­lung und Herstel­lung von supra­lei­ten­den Quan­ten­com­pu­tern, sichert sich EUR 39 Mio. in erneu­ter Finan­zie­rungs­runde. Dies erhöht den Gesamt­be­trag der bisher einge­wor­be­nen Mittel auf EUR 71 Mio. — einer der höchsten Beträge, der inner­halb eines Jahres von einem europäischen Deep-Tech-Start-up einge­wor­ben wurde.

Der Lead Inves­tor MIG hat die Runde aus bestehen­den Inves­to­ren, darun­ter Tesi, Open­O­cean, Maki.vc, Vito Ventures und Matadero QED, sowie neuen Inves­to­ren, wie Vsquared, Salvia GmbH, Santo Venture Capi­tal und Tencent, angeführt.

Mit Haupt­sitz in Helsinki und Zweit­sitz in München liefert das Deep-Tech-Unter­­neh­­men kommer­zi­ell erwerb­li­che Quan­ten­com­pu­ter für Forschungs­la­bore und Super­­com­­pu­­ting-Zentren. Die Hoch­leis­tungs­rech­ner sollen äußerst komplexe Rechen­auf­ga­ben inner­halb von Stun­den lösen – eine Aufgabe, die bisher mehrere Jahre in Anspruch genom­men hat. Durch einen einzig­ar­ti­gen Co-Design- Ansatz bietet IQM für Indus­trie­kun­den Quan­ten­vor­teile durch anwen­dungs­spe­zi­fi­sche Prozes­so­ren. Das Unter­neh­men liefert also den komplet­ten Hard­­ware-Stack für einen Quan­ten­com­pu­ter, welcher verschie­dene Tech­no­lo­gien inte­griert und die Koope­ra­tion mit Quan­ten­soft­ware­fir­men ermöglicht.

Das Quan­ten­com­pu­ting befin­det sich in einer noch rela­tiv frühen Entwick­lungs­phase, wird aber laut Exper­ten im kommen­den Jahr­zehnt an elemen­ta­rer Bedeu­tung gewin­nen und große Durchbrüche im Gesund­heits­we­sen, der Logis­tik, dem Finanz­we­sen, in der Chemie und weite­ren Berei­chen erzielen.

IQM gehört zu den am stärksten wach­sen­den Unter­neh­men im Quan­­ten­­com­­pu­­ting-Sektor und verfügt bereits heute über eines der welt­weit größten Quan­­ten-Engi­­nee­ring-Teams. Die Finanz­mit­tel aus der aktu­el­len Runde sollen zur Beschleu­ni­gung der Hard­ware­ent­wick­lung sowie zur Produk­tion anwen­dungs­spe­zi­fi­scher Quan­ten­com­pu­ter einge­setzt werden. Außer­dem soll ein großer Teil der Finan­zie­rung in das Halten und Binden der besten Talente im Bereich Quan­ten­com­pu­ting sowie in die Teams Vertrieb und Busi­ness Deve­lo­p­ment fließen.

Bera­ter MIG-Fonds: LUTZ | ABEL Rechts­an­walts PartG mbB
MIG Fonds ist ein lang­jäh­ri­ger Dauer­man­dant von LUTZ | ABEL. In der aktu­el­len Finan­zie­rungs­runde setzte sich das bera­tende Team aus Dr. Bern­hard Noreisch, LL.M. (Feder­füh­rung) und Jan-Phil­lip Kunz, LL.M. (beide VC / M&A, München) zusammen.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de