Allgemein

Mega-Deal zwischen TUI und Royal Caribbean Cruises

Hamburg/ Miami – Allen & Overy LLP hat den börsennotierten global tätigen Tourismuskonzern TUI AG (TUI) bei einer der größten Transaktionen im Kreuzfahrtgeschäft beraten.

Die TUI bringt ihr in der Hapag-Lloyd Cruises gebündeltes Luxus-Kreuzfahrtgeschäft in TUI Cruises, das in Hamburg ansässige 50:50-Joint-Venture zwischen der TUI und Royal Caribbean Cruises aus Miami (Royal Caribbean), ein. Der Wert der Transaktion beläuft sich auf 1,2 Milliarden Euro (exklusive Nettoverschuldung). Die Transaktion unterliegt noch den üblichen Abschlussbedingungen und Genehmigungen der zuständigen Aufsichtsbehörden und wird voraussichtlich im Sommer 2020 abgeschlossen sein.

Mit dem Verkauf haben TUI und Royal Caribbean zudem vereinbart, ihre Partnerschaft weiter auszubauen, indem sie die bewährte Joint-Venture-Struktur von TUI Cruises zukünftig auch für das Segment der Luxus- und Expeditionskreuzfahrten nutzen. Die Partnerschaft verbindet die Schiffbau-, operative und digitale Kompetenz von Royal Caribbean mit der starken Marke und Vertriebskraft von TUI.

Hapag-Lloyd Cruises ist Teil des Kreuzfahrtgeschäfts des TUI Konzerns und im deutschsprachigen Raum der führende Anbieter von Luxus- und Expeditionskreuzfahrten. Derzeit besteht die Flotte aus zwei Luxusschiffen der fünf Sterne plus Kategorie und drei Expeditionsschiffen. Im Zuge der Transaktion ist darüber hinaus geplant, die Luxus- und Expeditionsflotte in den kommenden Jahren zu erweitern, da erwartet wird, dass die Nachfrage nach Luxus- und Expeditionskreuzfahrten weiterhin wächst.

Berater TUI AG: Allen & Overy LLP
Partner Dr. Helge Schäfer (Foto) und Counsel Dr. Jonas Wittgens (beide Federführung) sowie die Associates Louisa Graubner und Dr. Moritz Merkenich (alle Corporate/M&A, Hamburg), Partnerin Dr. Heike Weber und Associate Sven Bischoff (beide Steuerrecht, Frankfurt) sowie Partner Dr. Börries Ahrens und Senior Associate Dr. Ioannis Thanos (beide Kartellrecht, Hamburg). Zu Fragen des britischen Kapitalmarktrechts beriet Partner Stephen Mathews (Corporate, London).

Inhouse wurde die Transaktion bei TUI von Marcus Beger und Mareike Ackermann (beide TUI Group Legal/M&A) betreut.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.