ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

HTGF und Bayern Kapital beteiligen sich an virtueller Herzklinik iATROS

11. März 2020

München, Frank­furt a. Main — Der High-Tech Grün­der­fonds (HTGF) beteiligt sich zusam­men mit den Co-Inve­­s­toren Bayern Kapi­tal und mehreren Busi­ness Angels im Rahmen einer Seed-Finanzierung in Höhe von zwei Millio­nen Euro an der iATROS GmbH aus München. Das Digi­tal Health Start-up hat eine Telemedi­zin-Lösung entwick­elt, die eine datengetriebene Behand­lung von Kardi­olo­gie-Patien­ten ermöglicht. Damit richtet sich iATROS an Kliniken sowie direkt an Patien­ten.

Mit den Mitteln aus der Seed-Runde sollen der Person­alaus­bau vorangetrieben und die Soft­ware weit­er­en­twick­elt werden. Der oper­a­tive Launch ist im Laufe dieses Jahres geplant.

iATROS wurde 2019 von den beiden Herzspezial­is­ten Prof. Dr. med. Alexan­der Leber und Dr. med. Georges von Degen­feld sowie von Patrick Palacin, Prof. Wolfram Winter und Jens Schäfer gegrün­det. Die Entwick­lung der Plat­tform hat das Ziel, Herz­pa­tien­ten enger und dauer­haft mit ihren medi­zinis­chen Versorg­ern zu verbinden. Kern der Lösung ist die auf einer App basierende, kontinuier­liche Arzt-Patien­ten-Anbindung in Form von digi­talen Gesund­heit­splä­nen sowie eine herstellerun­ab­hängige Einbindung von mobilen Gesund­heitssen­soren (soge­nan­nten Smart Wear­ables). Dabei werden Gesund­heits­daten der Patien­ten dauer­haft erfasst, um den Arzt mit Hilfe von künstlicher Intel­li­genz bei Diag­nos­tik, Medika­menten­pla­nung und automa­tisierten Alarmierun­gen zu unter­stützen.

Über die App werden Herzkranke profes­sionell begleitet und an Messun­gen oder Medika­mentenein­nah­men erin­nert. Zudem bietet die App den Patien­ten die Möglichkeit, ihren Gesund­heitssta­tus selbst zu beurteilen. In Notfällen können sie sich auf Knopf­druck rund um die Uhr (24/7) an einen Telekar­di­olo­gen wenden. Die Plat­tform von iATROS soll dabei helfen, die medi­zinis­che Versorgung von Herz­pa­tien­ten effizien­ter zu gestal­ten und Erkrankun­gen wie Schla­gan­fälle oder Herz­in­farkte zu verhindern.Mit seiner Lösung adressiert iATROS einen der größten Bere­iche des deutschen Gesund­heitswe­sens: So verur­sacht der Bere­ich Kardi­olo­gie rund 16 Prozent der gesamten Gesund­heit­skosten in Deutsch­land. Herz-Kreis­laufer­­krankun­­gen sind mit 39 Prozent aller Fälle die häufig­ste Todesur­sache. Zudem werden hierzu­lande jährlich rund 1,7 Mio. Patien­ten stationär wegen Herz-Kreis­lau­flei­­den behan­delt.

Roman Huber (Foto), Geschäfts­führer von Bayern Kapi­tal: “Die Gesund­heits­branche ist im Vergle­ich zu anderen Sektoren noch wenig digi­tal­isiert. Hier eröffnet sich in den kommenden Jahren ein großer Markt mit erhe­blichem Wach­s­tumspoten­zial. Gerade in der Kardi­olo­gie bieten digi­tale Lösun­gen erhe­bliche Chan­cen, um die Ther­a­pie und Leben­squal­ität von Patien­ten zu verbessern. Das macht die durch­dachte Lösung von iATROS so span­nend.”

Die iATROS GmbH ist eines der inno­v­a­tivsten Start-ups in der digi­talen Medi­zin. Die Kompe­tenz der Grün­der, die Tech­nolo­gie sowie die Entwick­lungspo­ten­tiale in diesem Geschäfts­feld haben uns davon überzeugt, zu investieren, sagt Dr. Juri Bach, Invest­ment Manager des HTGF.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de