ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Seed: Hi Auto erhält 4,5 Mio. USD für geräuschfreie Sprachaufnahme

Kate­go­rie: Venture Capi­tal
Weitere News
23. Okto­ber 2019

Tel Aviv — Das israe­li­sche Start-up Hi Auto wird die welt­weit erste audio­vi­su­elle kommer­zi­elle Lösung zur hinter­grunds­ge­räusch­freien Aufnahme des Spre­chers sowie zur Sprach­ver­bes­se­rung vorstel­len. Das Unter­neh­men hat eine Seed-Phase mit einer Inves­ti­tion in Höhe von 4,5 Millio­nen US-Dollar abge­schlos­sen, die vom israe­li­schen Auto­im­por­teur Delek Motors und dem amtie­ren­den Vorsit­zen­den von Hi Auto, Zohar Zisa­pel (Foto), ange­führt wurde.

Zu den weite­ren Inves­to­ren zähl­ten Allied Holdings (Holding des Auto­im­por­teurs Cham­pion Motors), die in Singa­pur ansäs­sige Gold­bell Group, ein führen­des Unter­neh­men im Bereich Vertrieb und Leasing von Indus­trie­fahr­zeu­gen, sowie das Unter­neh­men Plug & Play, das mit Part­nern aus der Auto­mo­bil­bran­che zusam­men­ar­bei­tet, um Inno­va­tio­nen einzuführen.

Hi Auto plant, die Mittel aus der Seed-Phase zu verwen­den, um die Entwick­lung seines ersten Produkts abzu­schlie­ßen, den Vertrieb zu star­ten und sein Team zu erweitern.

Sprach­er­­ken­­nungs-Plat­t­­for­­men kämp­fen aktu­ell mit dem Problem schlech­ter Erken­nungs­ra­ten in lauten Umge­bun­gen, wie etwa wenn sich Kinder auf dem Auto­rück­sitz befin­den, ein Kran­ken­wa­gen vorbei­fährt oder es stark regnet. Die audio­vi­su­elle Lösung von Hi Auto elimi­niert sämt­li­che Geräu­sche und sorgt dafür, dass die Sprach­er­­ken­­nungs-Plat­t­­form unter allen Geräusch­be­din­gun­gen zuver­läs­sig funktioniert.

Die neuar­tige Lösung kann in einer Viel­zahl von Anwen­dungs­fäl­len in verschie­de­nen Berei­chen einge­setzt werden, in denen die Sprach­er­ken­nung und klar verständ­li­che Gesprä­che erfor­der­lich sind, z. B. in der Auto­mo­bil­in­dus­trie, in Kontakt­zen­tra­len, bei Video­kon­fe­ren­zen oder bei Robo­tern, die Kunden im Gast­ge­werbe bedie­nen. Derzeit konzen­triert sich Hi Auto auf den Auto­mo­bil­sek­tor und sieht die neue Tech­no­lo­gie als Lösung für das Problem der sprach­ge­stütz­ten Fahr­zeug­steue­rung vor.

Hi Auto hat seinen Sitz in Tel Aviv und wurde im Februar 2019 von CEO Roy Baha­rav, CTO Eyal Shapira und Zohar Zisa­pel, der als amtie­ren­der Vorsit­zen­der und Inves­tor des Unter­neh­mens fungiert, gegrün­det. Baha­rav ist kürz­lich nach Israel zurück­ge­kehrt, nach­dem er 12 Jahre an der West­küste der USA gelebt hatte. Dort war er in verschie­de­nen Produkt­ma­nage­ment­po­si­tio­nen in der Google-Zentrale in Moun­tain View in Kali­for­nien sowie als CEO des Unter­neh­mens SeamBI tätig, das er 2006 gegrün­det hatte. In der Vergan­gen­heit war in einer Elite-Gehei­m­­diens­t­ein­heit der israe­li­schen Vertei­di­gungs­streit­kräfte (IDF) in leiten­den Posi­tio­nen tätig, so etwa als Komman­dant einer Abtei­lung von 40 Inge­nieu­ren und tech­ni­schen Experten.

Eyal Shapira befeh­ligte eben­falls eine Abtei­lung von rund 40 Inge­nieu­ren und Fach­leu­ten in einer Elite-Tech­­no­­lo­­gie­ein­heit der IDF, in der er diente und mit dem israe­li­schen Vertei­di­gungs­preis (Israel Defense Prize) ausge­zeich­net wurde. Nach seinem Mili­tär­dienst war Shapira als Grün­der und Verwal­ter von Start-up-Unter­­neh­­men sowie als Bera­ter für Unter­neh­men wie Intel und Broad­com tätig. Zohar Zisa­pel, ein bedeu­ten­der Inves­tor im Auto­mo­bil­sek­tor, ist einer der bekann­tes­ten High-Tech-Unter­­neh­­mer und ‑Mana­ger Isra­els. Zisa­pel hat bei der Grün­dung mitge­wirkt und ist Vorsit­zen­der eini­ger der bekann­tes­ten Auto­­mo­­bil-Start-ups Isra­els, darun­ter Hailo, Argus und Innoviz.

Hi Auto wird vom 7. bis 10. Januar auf der CES 2020 in Las Vegas einen Proto­typ der welt­weit ersten kommer­zi­el­len Sprach-Erken­­­nungs­­­lö­­sung für Auto­fah­rer vorstel­len, die die Stimme des Fahrers von allen ande­ren Stim­men im Fahr­zeug sowie Geräu­schen in- und außer­halb des Fahr­zeugs trennt bzw. alle Hinter­grund­ge­räu­sche ausblen­det. Somit kommt erst­ma­lig eine derar­tige Lösung auf den Markt, die ein Mikro­fon, das vor dem beab­sich­tig­ten Spre­cher plat­ziert wird, mit einer Kamera kombi­niert, die seine Lippen verfolgt. Das System basiert auf einem Deep-Lear­­ning-Soft­­wa­re­­pro­­gramm, das auf dem Gerät instal­liert ist und Geräu­sche elimi­niert, was mit der allei­ni­gen Verwen­dung von Audio-Tech­­ni­­ken nicht erreicht werden kann. Das Unter­neh­men hat bereits Kontakte zu führen­den Auto­mo­bil­un­ter­neh­men geknüpft, die seine Tech­no­lo­gie voraus­sicht­lich Anfang 2020 prüfen werden.

„Ob für den Einsatz zum Kauf von Bahn­ti­ckets, zur Navi­ga­ti­ons­steue­rung oder zum Spur­­wech­­sel-Befehl – die Sprach­er­ken­nung entwi­ckelt sich nahezu über­all auf der Welt rapide zur belieb­tes­ten Geräte-Steu­e­­rungs­­­me­­thode“, sagt Roy Baha­rav, CEO und Mitbe­grün­der von Hi Auto. „Wenn die Geräte jedoch in Umge­bun­gen mit mehre­ren Spre­chern bzw. in lauten Umge­bun­gen betrie­ben werden, nimmt ihre Zuver­läs­sig­keit dras­tisch ab. Unsere audio­vi­su­elle Lösung ist in der Lage, sich auf den Spre­cher zu konzen­trie­ren und alle Hinter­grund­ge­räu­sche zu entfer­nen, sodass es sich anhört, als wäre er in einem Aufnah­me­stu­dio. Unsere Lösung wird das Erleb­nis rund um die Sprach­er­ken­nung im Auto sowie in ande­ren Umge­bun­gen für die Verbrau­cher zufrie­den­stel­len­der gestal­ten und die Einfüh­rung komple­xe­rer und sensi­ble­rer Funk­tio­nen durch Erst­aus­rüs­ter ermöglichen.“

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de