ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Gimv erwirbt Medi-Markt Homecare-Service und Medi Markt Service Nord Ost

Kate­go­rie: Private Equity
Weitere News
18. Okto­ber 2018

Antwerpen/München/Mannheim/Isenbüttel – Die euro­päi­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Gimv hat mit den jewei­li­gen Eigen­tü­mern der Medi-Markt Home­­care-Service GmbH mit Sitz in Mann­heim und der in Isen­büt­tel behei­ma­te­ten Medi Markt Service Nord Ost GmbH sowie der jeweils damit verbun­de­nen Unter­neh­men eine Verein­ba­rung zur Über­nahme der mehr­heit­li­chen Unter­neh­mens­an­teile geschlos­sen. Bei beiden Unter­neh­men handelt es sich hier­bei um eine Nach­fol­ge­si­tua­tion. — Gimv erwei­tert damit sein Health & Care-Port­­fo­­lio um einen führen­den Anbie­ter für medi­zi­ni­sche Hilfs­mit­tel in Deutsch­land, der in den kommen­den Jahren weiter wach­sen soll. Die rest­li­chen Anteile erwirbt der desi­gnierte CEO der Medi Markt Gruppe, Markus Reichel. Die Trans­ak­tion steht noch unter dem übli­chen Vorbe­halt der behörd­li­chen Geneh­mi­gung und soll in weni­gen Wochen abge­schlos­sen sein.

Die beiden Gesell­schaf­ten und deren verbun­dene Unter­neh­men mit zusam­men etwa 225 Mitar­bei­tern haben bisher mit unter­schied­li­chen regio­na­len Schwer­punk­ten agiert. Künf­tig sollen sie als Gruppe und einheit­lich unter der Marke Medi-Markt auftre­ten; Mann­heim wird dabei zum Haupt­sitz. Markus Reichel, der bisher als Geschäfts­füh­rer der Medi-Markt Home­­care-Service GmbH tätig war, wird zum Geschäfts­füh­rer der Gesamt­gruppe und im Rahmen der Trans­ak­tion auch zum Mitge­sell­schaf­ter werden. Spezia­li­siert sind die Unter­neh­men auf den Versand­han­del mit Hilfs- und Pfle­ge­hilfs­mit­teln zum heimi­schen Verbrauch; ein beson­de­rer Fokus liegt auf der Bera­tung und regel­mä­ßi­gen Versor­gung mit Produk­ten im Bereich saugen­der Inkon­ti­nenz­hil­fen. Dane­ben umfasst das 12.000 Arti­kel umfas­sende Port­fo­lio auch Berei­che wie ablei­tende Inkon­ti­nenz­hil­fen, Diabe­­tes-Kontrolle, Stoma-Versor­­gung, ente­rale Ernäh­rung, häus­li­che Pflege (Desin­fek­tion und Schutz) sowie Körper­pflege, darun­ter auch Eigen­mar­ken. Bei Inkon­ti­nenz­hil­fen und der Stoma-Versor­­gung ist Medi-Markt einer der wich­ti­gen Anbie­ter im Land. Die Gesamt­gruppe setzt im Jahr mehr als 50 Millio­nen Euro um.

Medi-Markt belie­fert jähr­lich rund 150.000 Endver­brau­cher. Ein großer Teil der Produkte wird über Rezepte von Ärzten und Kran­ken­häu­sern verschrie­ben und mit den Kran­­ken- und Pfle­ge­kas­sen abge­rech­net, für die Medi-Markt seit vielen Jahren als verläss­li­cher Part­ner fungiert.

„Gemein­sam mit unse­rem neuen Wachs­tums­part­ner Gimv wollen wir unser Ange­bot weiter ausbauen und auch in angren­zende Segmente vorsto­ßen. Zusätz­lich sind Zukäufe geeig­ne­ter Unter­neh­men ange­dacht“, erklärt Markus Reichel, Geschäfts­füh­rer der Medi-Markt Home­­care-Service GmbH und künf­ti­ger CEO der Gruppe. Wesent­li­cher Trei­ber ist dabei die demo­gra­fi­sche Entwick­lung, die eine weiter stei­gende Nach­frage nach den Produk­ten von Medi-Markt erwar­ten lässt – allein der heute auf sieben Millio­nen Betrof­fene geschätzte Anteil der Bevöl­ke­rung mit Inkon­ti­nenz­lei­den soll inner­halb der kommen­den 20 Jahre auf neun Millio­nen anwachsen.

„Die Unter­neh­men der Medi-Markt Gruppe ermög­li­chen vielen Menschen einen selbst­be­stimm­te­ren Alltag und haben sich mit hoher Quali­tät und großem Enga­ge­ment eine starke Markt­po­si­tion erar­bei­tet. Gleich­zei­tig leis­ten sie als effi­zi­en­ter Anbie­ter einen Beitrag zur Wirt­schaft­lich­keit der Versor­gung“, sagt Phil­ipp v. Hammer­stein (Foto), Part­ner bei Gimv im Bereich Health & Care am Stand­ort München. „Wir freuen uns darauf, die Erfolgs­ge­schichte dieser beiden führen­den Spezia­lis­ten mit Tatkraft fort­zu­schrei­ben und dabei auch die Poten­tiale aus dem Zusam­men­schluss zu heben. Gemein­sam mit dem erfah­re­nen Manage­ment werden wir dabei auf orga­ni­sches Wachs­tum ebenso wie auf eine Buy-and-Build-Stra­­te­­gie setzen.“

Das neue Invest­ment markiert die mitt­ler­weile siebte Betei­li­gung von Gimv im deutsch­spra­chi­gen Gesund­heits­markt. Damit zählt Gimv aktu­ell 20 Betei­li­gun­gen in Unter­neh­men aus Health­care und Lifesci­en­ces – das 16-köpfige, euro­pa­weit aufge­stellte Team der Gimv-Inves­t­­men­t­­plat­t­­form Health & Care gehört damit zu den aktivs­ten euro­päi­schen Inves­to­ren in der Gesund­heits­wirt­schaft. Zum Port­fo­lio zählen unter ande­rem auch mehrere Klinik- und Praxis­grup­pen, Medi­­­zin­­tech­­nik- und Biotech-Firmen.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de