ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

Editorials

 

Wie gelingt wirtschaftliche Erholung trotz bleibender Unsicherheiten?

 
FYB 2022

Die akute Gefahr durch Corona scheint gebannt. Doch bestän­dige Herausforderungen bei Unter­neh­mens­fi­nan­zie­rung, Wachs­tum oder Distres­sed Mergers & Acqui­si­ti­ons erfor­dern zuneh­mend alter­na­tive Ansätze.

Nach einem Jahr 2020 ganz im Zeichen der Corona-Krise, war 2021 geprägt von einer Verlang­sa­mung des Infek­ti­ons­ge­sche­hens, Impf-Fort­­schri­t­­ten und konjunktureller Erho­lung. So sieht das ifo-Insti­­tut1 das BIP bei einem Wachs­tum von 3,3 Prozent. Die Konjunk­tur­pro­gnose für 2022 stellt einen weite­ren Anstieg um 4,3 Prozent in Aussicht. Doch auch wenn sich die wirt­schaft­li­che Lage merk­lich entspannte, blei­ben viele Entwick­lun­gen weiter­hin unge­wiss und neue Risikofaktoren sind hinzu­ge­kom­men. So dämpf­ten und verlang­sam­ten Materialknappheit, fehlende Vorpro­dukte und ein neuer­li­ches Stocken der Liefer­ket­ten die wirtschaftliche Erho­lung bereits. Unter­neh­mens­in­ves­ti­tio­nen stie­gen laut ifo in 2021 daher um verhal­tene 6,1 Prozent. In 2022 sollen sich die Ausga­ben zusätz­lich noch einmal um 4,6 Prozent erhöhen.

Gerne können Sie den Arti­kel im FYB-Webshop ordern:

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de