ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

Editorials

 

„Sustainable Finance“ – Megatrend in der Kapitalanlage oder nur bürokratischer Aufwand?

FYB 2021

Die zunehmende Dringlichkeit, auf den glob­alen Klimawan­del zu reagieren, hat auf europäis­cher poli­tis­cher Ebene zu einer starken Forcierung von Maßnah­men
geführt, die aktuell mit Vehe­menz durch das Geset­zge­bungsver­fahren gebracht werden. Durch den Wech­sel in der Europäis­chen Kommis­sion und das Ausrufen
des „Euro­pean Green Deal“ wird dieses wichtige Ziel mit noch höherer Prior­ität voran getrieben. – Spätestens ab dem Jahr 2021 müssen sich alle Finanz­­markt-teil­nehmer und großen Unternehmen mit dem Thema Nach­haltigkeit ernsthaft auseinan­der­set­zen. Anlass sind einige rich­tungsweisende Verord­nun­gen der Europäis­chen Union.

Grund­la­gen eines zumin­d­est global angedachten Aktion­s­planes zum Wandel hin zu einer nach­halti­gen und klimaschützen­den Ökonomie bilden das UN-Übereinkom­­men „2030 Agenda für nach­haltige Entwick­lung“ sowie das Pariser Klimaschutz­abkom­men. Beide Doku­mente wurden bere­its 2015 verab­schiedet. Auf europäis­cher Ebene tagte seit 2016 die „High-Level Expert Group on Sustain­able Finance“, die für die EU-Kommis­­sion Vorschläge für ein Sustain­able-Finance Regel­w­erk erar­beiten sollte.

 

Gerne können Sie den Artikel im FYB-Webshop ordern:

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de