ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

Editorials

 
 

Mitarbeiter als Key Assets in Transaktionen unter Beteiligung chinesischer Investoren

Foto: v.l. Florian T. Hirschmann, Tobias Schulz
FYB 2020

Mitar­beiter als Key Assets in Transak­tio­nen unter Beteili­gung chine­sis­cher Inve­storen

Regelmäßig heben chine­sis­che Inve­storen schon im Vorfeld einer Transak­tion die Mitar­beiter eines zu erwer­ben­den Unternehmens als Key Assets hervor. Neben allge­me­ingülti­gen Erwä­gun­gen wie Kennt­nis beste­hen­der Geschäfts­beziehun­gen des Zielun­ternehmens, interner Geschäftsabläufe und unternehmensspez­i­fis­chen Know-hows, stehen für die Inve­storen nicht zuletzt aufgrund signifikan­ter Unter­schiede in der Unternehmen­skul­tur zwis­chen chine­sis­chen und deutschen Unternehmen, Erfahrung und Vertrautheit der leit­en­den Mitar­beiter mit den Geschäfts­gepflo­gen­heiten des lokalen Mark­tes im Vorder­grund.

Trotz dieser Erken­nt­nis sind die Meth­o­den, leit­ende Mitar­beiter mittel- bis langfristig an das Unternehmen zu binden, oftmals nicht mit der deutschen Mark­t­praxis und der Erwartung­shal­tung in aufstreben­den mittel­ständis­chen Unternehmen vere­in­bar. Obwohl die Profes­sion­al­ität chine­sis­cher Inve­storen kontinuier­lich zunimmt und diese zunehmend besser auf die Heraus­forderun­gen der Post-Merger Inte­gra­tion vorbere­itet sind, liegt in einer auf den deutschen Markt angepassten Mitar­beit­er­beteili­gung noch oftmals ungenutztes Verbesserungspo­ten­tial.

 

Gerne können Sie den Artikel im FYB-Webshop ordern:

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de