ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

Editorials

 

Grusswort | Europa in Zeiten der digitalen Transformation stärken

 
FYB 2022

Tech­nolo­gie hat unseren Alltag in mannig­faltiger Weise verän­dert. Tech­nolo­gie revo­lu­tion­iert wie wir kommu­nizieren, wie wir arbeiten und wie wir leben. Unsere Ausbil­dung, Gesund­heit und Wissenschaft und auch unsere Produk­tiv­ität, um nur einige Beispiele zu nennen, werden maßge­blich von der Digi­tal­isierung und tech­nol­o­gis­chem Fortschritt geprägt. Mit Blick auf die derzeit­i­gen Entwicklungen werden Spitzen­tech­nolo­gien unweiger­lich zu einem inte­gralen Bestandteil unserer Gesellschaft.

Trotz ihrer Allge­gen­wär­tigkeit in Europa, finden sich europäis­che Ideen oder Werte in den Tech­nolo­gien, die wir in unserem Alltag nutzen, nur unzure­ichend wieder. Dies hat ernste finanzielle, poli­tis­che und kulturelle Auswirkun­gen auf Europa. Wir befinden uns in einem glob­alen Wettbe­werb um zukun­ftsweisende Tech­nolo­gie-Cham­pi­ons und wir können es uns nicht erlauben, diesen zu verlieren. Die derzeit­ige Situ­a­tion erfordert eine langfristige Strate­gie, um unseren Tech-Sektor als tragende Säule unserer Zukunft zu etablieren. Diese Strate­gie muss auf kollek­tiver Unter­stützung, Regulierung und Finanzierung basieren, um Europas excel­lente, ambi­tion­ierte Tech-Inno­­va­­toren und ‑Inno­va­tio­nen zu fördern. Darüber hinaus dürfen wir nicht den zentralen Stel­len­wert einer flex­i­blen Regulierung vergessen. Fein­heiten in der Geset­zge­bung können schnell wachsende Start-ups fördern, aber auch stark behindern.

Europas tech­nol­o­gis­che Bril­lanz birgt große Chan­cen für die Wirtschaft, die Beschäftigungsaussichten und die Souveränität des Konti­nents. In Europa sind die meis­ten Tech-Unternehmer, ‑Univer­sitäten und ‑Talente ansäs­sig. Damit verfügen wir über ein enormes Poten­tial, um den Wettbe­werb­svorteil Europas für die näch­sten 50 Jahre und darüber hinaus zu sich­ern und die Leit­planken für die Zukunft zu setzen. Unser Tech­nolo­giesek­tor bietet attrak­tive Investi­tion­s­möglichkeiten mit vielver­sprechen­den Bewer­tun­gen und eine Vielzahl von Unternehmen
mit hervor­ra­gen­den Wach­s­tum­saus­sichten. Europas Werte wie Integrität, Disziplin und Stabil­ität haben uns gleicher­maßen zu einem Anziehungspunkt sowohl für ambi­tion­ierte Unternehmer als auch für erfahrene Inve­storen gemacht.

Mit der Weit­er­en­twick­lung des Ökosys­tems ist deut­licher gewor­den, dass ein solides Unter­stützungssys­tem – von der Früh­phase bis hin zum Kapi­tal­markt – für die Heraus­forderung und Förderung lokaler Inno­va­toren fehlt. Eine oft übersehene Tatsache ist dabei, dass Europa, wenn es eine aufstrebende Tech-Szene finanzieren und die digi­tale Souveränität unter­stützen will, auch eine flori­erende Finanzszene braucht. Derzeit haben Tech-Unternehmen in Europa nicht den gleichen Zugang zu Kapi­tal wie jene in den U.S. oder Asien. Hier besteht erhe­blicher Hand­lungs­be­darf. Junge, inno­v­a­tive Unternehmen – insbeson­dere in der Wachstumsphase – müssen mit dem notwendi­gen Kapi­tal ausges­tat­tet werden. Letztlich entschei­det der Zugang zu Kapi­tal darüber, ob sich Unternehmen zu global führen­den Unicorn-Unternehmen entwick­eln oder nicht. Darüber hinaus muss Europa eine Rolle in der Entwick­lung unternehmen­skri­tis­cher Infra­struk­turen einnehmen, um seine digi­tale Souveränität zu entfal­ten, ganz abge­se­hen von den wirtschaftlichen Vorteilen, die solche Inno­va­tio­nen mit sich bringen.

Als Venture Capi­tal Firma, die in die heraus­ra­gend­sten Digi­­tal- und Tech­nolo­gie Unternehmen und Grün­der weltweit investiert, wurde LAKESTAR mit dem ausdrücklichen Ziel gegrün­det, diese Lücke zu schließen. Durch die Iden­ti­fika­tion, Finanzierung und Förderung europäis­cher Tech­nolo­gie­un­ternehmen, die das Poten­tial haben, unsere Gesellschaft posi­tiv zu verän­dern, hinter­fra­gen wir die anhal­tenden Abhängigkeiten Europas.

Wir sind tief im europäis­chen Ökosys­tem für Unternehmen in der Wachstumsphase und für Firmen, die kurz vor dem Börsen­gang stehen, etabliert. Dadurch verfü­gen wir über die umfassende und notwendige Exper­tise, um die Bedürfnisse Europas zielführend einschätzen zu können. Gleichzeitig verfü­gen wir über die Vision und Kred­i­bil­ität, um Europas kollek­tive Stärke auf der glob­alen Technologiebühne zu unter­stützen. Als Venture Capi­tal Firma sind wir davon überzeugt, dass Grün­der und Star­tups während des gesamten Wach­s­tum­swegs unter­stützt werden müssen. Einer­seits müssen sowohl Angel-Investi­­tio­­nen als auch strategische Seed-Investi­­tio­­nen ange­boten werden, um das Tech­nolo­gie-Ökosys­tem bere­its in der Früh­phase zu fördern. Ander­er­seits gilt es, einen effizien­ten Weg für den Über­gang von privaten zu öffentlichen Märk­ten zu ermöglichen, wie beispielsweise durch tech­nolo­gieori­en­tierte SPACs.

Special Purpose Acqui­si­tion Compa­nies – SPACs

Für Unternehmen in der Spät­phase bieten SPACs, neben einem konven­tionellen Börsen­gang, einen alter­na­tiven Zugang zu den öffentlichen Märk­ten. Sie ermöglichen es Unternehmen, sich mit einem erfahre­nen Part­ner zusam­men­zu­tun, mit dem Ziel strate­gis­chen Mehrw­ert zu gener­ieren und das Wach­s­tumspoten­zial nach dem Zusam­men­schluss weiter zu steigern. Nach­dem wir eine Welle von SPACs in den USA miter­lebt haben, haben wir unseren eige­nen SPAC mit einem Volu­men von 275 Millio­nen Euro in Europa auf den Weg gebracht und damit ein wertvolles Instru­ment geschaf­fen, um europäis­che Tech-Pioniere noch weiter voranzutreiben und diese in Europa halten zu können.

Dadurch wird für Inve­storen die Gele­gen­heit geschaf­fen, in ein europäis­ches Tech­nolo­gie­un­ternehmen in der Wach­s­tum­sphase zu investieren, und zwar in Verbindung mit einem Team, das eine starke Erfol­gs­bi­lanz im Deal-Sour­c­ing und in der Wertschöp­fung im Tech­nolo­giesek­tor vorweisen kann. Der erweit­erte Investitionsspielraum kommt sowohl Unternehmern als auch Inve­storen zugute. Das Vertrauen der Inve­storen wird durch die Zusam­me­nar­beit mit einem Part­ner gestärkt, der den gesamten kommerziellen Leben­szyk­lus begleitet. – LAKESTAR hat alle rele­van­ten Inno­va­tio­nen und Entwick­lun­gen auf dem Kapi­tal­markt stets im Blick. Wir haben klare Bere­iche definiert, in denen in den kommenden Jahren geschäft­skri­tis­che Infra­struk­turen aufge­baut werden müssen, so dass wir unser Engage­ment gezielt dorthin lenken können.

Unternehmen, die 200 bis 300 Millio­nen Euro für das weit­ere Wach­s­tum benötigen, werden sich in der Regel auf dem US-Markt nach Kapi­tal umse­hen. Unser Ziel ist es, in diese Unternehmen zu investieren, um einen struk­turellen Ausverkauf europäis­cher Inno­va­tio­nen an die USA zu verhin­dern. Unsere Aufgabe ist es, diese Unternehmen dabei zu unter­stützen, sich zu europäis­chen Tech-Cham­pi­ons zu entwick­eln, die die tech­nol­o­gis­che Unab­hängigkeit Europas sichern.

Wir bieten Unternehmen und Inve­storen eine substanzielle, dynamis­che und nach­haltige europäis­che Ressource für Risikokap­i­tal. So stärken wir eine Technologiestrategie, die dauer­haft Bestand hat. Wir fördern den Aufbau eines Ökosystems, das von Ideen getrieben wird, in die Forschung investiert und die Durchsetzung einer flex­i­bleren Regulierung unter­stützt. Nur so können wir sich­er­stellen, dass unser Tech­nolo­giesek­tor sein volles Poten­zial entfal­ten kann. Wir wollen ein tonangeben­des Europa. Ein Europa, in dem die Zukunft von Visio­nen und starken Ideen und Talen­ten gestal­tet wird.

Dr. Klaus Hommels

 

Lakestar ist geprägt von Unternehmergeist und arbeitet gerne mit ambitionierten Grün­dern zusam­men, um erfol­gre­iche Unternehmen auf die Beine zu stellen. Lakestar wurde von Klaus Hommels, einem der führen­den Wagniskap­i­tal­ge­ber Europas gegrün­det und hat in zahlre­iche Unternehmen investiert, die heute in der Digi­tal­wirtschaft rich­tungsweisend sind, u.a. Face­book, Spotify und Skype und jüngst auch Invest­ments in Open­door, Omio, Glovo und Revo­lut. Lakestar hat Vertre­tun­gen in Zürich, Berlin, London, New York und Hongkong. 
www.lakestar.com

Gerne können Sie den Artikel im FYB-Webshop ordern:

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de