Der steinige Weg von der Hardware-Leuchte hin zur Welt des IoT

Prof. Dr. Max Ringlstetter, Lehrstuhlinhaber an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und Institutsleitung bei IDM – Institut für Digitales Management GmbH, Ingolstad
Vinzenz Krause, Geschäftsführender Gesellschafter IDM – Institut für Digitales Management GmbH, Ingolstadt

    Nicht nur die Lichtbranche muß sich neu erfinden. Die Entwicklung disruptiver Geschäftsmodelle und die Generierung technologiebasierter radikaler Innovationen stellen speziell etablierte Unternehmen vor große Herausforderungen, da diese mit weitreichenden Veränderungen in der Organisation einhergehen. Eine Lösung, wie Unternehmen ihre Vorreiterrolle in dieser verschärften Markt- und Wettbewerbslandschaft behaupten können, stellt das sogenannte „Corporate Lab“ dar. Im Rahmen dieses organisationsinternen Gewächshauses können Start-ups gegründet/finanziert werden und erfolgsrelevante Geschäftsmodelle über Shared-Services und Stage-Gate-Prozesse zu neuem Erfolg vorangetrieben werden.

    Wie viele andere Branchen ist auch die Lichtbranche im Umbruch: Der Umsatz mit herkömmlichen Lichtlösungen sinkt und radikale Technologie-Entwicklungen wie die LED-Technologie oder das Internet der Dinge (IoT) ermöglichen die Entwicklung gänzlich neuer Geschäftsmodelle mit großem Potential. Die Zukunft heisst „Service-Transformation“ und „Digitale sowie datengetriebene Geschäftsmodelle“. Branchenfremde Unternehmen und Startups haben diese Chance erkannt und drängen mit ihren Ecosystemen vehement auf den bis dato eher statischen und klar strukturierten Markt. Das Resultat: Die bisher dominierenden Marktteilnehmer stehen unter großem Zugzwang.

     

    Gerne können Sie den Artikel im FYB-Webshop ordern:

    Prof. Dr. Max Ringlstetter, Lehrstuhlinhaber an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und Institutsleitung bei IDM – Institut für Digitales Management GmbH, Ingolstad
    mar@institut-fuer-digitales-management.de

    Vinzenz Krause, Geschäftsführender Gesellschafter IDM – Institut für Digitales Management GmbH, Ingolstadt
    vik@institut-fuer-digitales-management.de

    Kommentare

    Antworten

    * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

    Ich stimme zu.