ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Deutsche Beteiligungs AG: Generationswechsel im Vorstand

Kate­go­rie: Private Equity and People
Foto: Mela­nie Wiese tritt als neuer Finanz­vor­stand in den Vorstand der DBAG ein
Weitere News
20. Dezem­ber 2022

Frank­furt am Main — Der Spre­cher des Vorstands der Deut­schen Betei­li­gungs AG (DBAG), Tors­ten Grede, beab­sich­tigt, sein Amt als Mitglied und Spre­cher des Vorstands Ende Februar 2023 im besten Einver­neh­men mit dem Aufsichts­rat nieder­zu­le­gen. Das haben Tors­ten Grede und der Aufsichts­rat der DBAG heute mitge­teilt. Neuer Spre­cher des Vorstands ab dem 1. März 2023 soll Vorstands­mit­glied Tom Alzin werden. Mela­nie Wiese (Foto) wird am 1. Januar 2023 als neuer Finanz­vor­stand in den Vorstand der DBAG eintre­ten und die Verant­wor­tung für den Finanz­be­reich von Tors­ten Grede übernehmen.

„Meine Entschei­dung, den Aufsichts­rat nach 32-jähri­­ger Tätig­keit für die DBAG vorzei­tig um Been­di­gung meiner Vorstands­tä­tig­keit zu bitten, markiert den Abschluss des von langer Hand geplan­ten Genera­ti­ons­wech­sels im Vorstand“, sagte Grede heute.  Und: „Ich freue mich beson­ders, dass es meine lang­jäh­ri­gen Kolle­gen sein werden, die zusam­men mit Mela­nie Wiese die Geschi­cke der DBAG in Zukunft lenken werden, und dass der Aufsichts­rat meinem Kolle­gen Tom Alzin das Amt des Vorstands­spre­chers über­tra­gen wird.“

Der Vorstand der DBAG hat derzeit drei Mitglie­der. Neben den Herren Grede und Alzin ist dies Jannick Hune­cke. Tors­ten Grede gehört dem Vorstand seit 2001 an und ist seit 2013 Spre­cher des Vorstands.

„Der Aufsichts­rat bedankt sich sehr herz­lich bei Tors­ten Grede für die vielen Jahre der erfolg­rei­chen Zusam­men­ar­beit“, sagt Dr. Hendrik Otto, Aufsichts­rats­vor­sit­zen­der der DBAG heute. Und: „Er hat die stra­te­gi­sche Weiter­ent­wick­lung und das Wachs­tum der DBAG maßgeb­lich geprägt und hat maßgeb­li­chen Anteil an der Etablie­rung der DBAG als einer der führen­den deut­schen Private Equity-Gesel­l­­schaf­­ten mit einem verwal­te­ten oder bera­te­nen Vermö­gen von 2,5 Milli­ar­den Euro.“

Tom Alzin wird zum 1. März 2023 neuer Spre­cher des Vorstands der DBAG. Er ist seit 2004 für die DBAG tätig und gehört dem Vorstand seit 2021 an. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen des Aufsichts­rats. Ich bin über­zeugt, dass die DBAG mit ihrer star­ken Posi­tio­nie­rung als eines der renom­mier­tes­ten Private Equity-Unter­­neh­­men Deutsch­lands und unse­ren neuen stra­te­gi­schen Initia­ti­ven den rich­ti­gen Weg verfolgt. Dazu zählt der Ausbau unse­rer Akti­vi­tä­ten am italie­ni­schen Markt, die Erwei­te­rung unse­res Ange­bots von Eigen­­ka­­pi­­tal-Lösun­­­gen für mittel­stän­di­sche und vorran­gig fami­li­en­geführte Unter­neh­men sowie die Fokus­sie­rung auf Sekto­ren, die von struk­tu­rel­lem Wachs­tum profi­tie­ren. Ich werde alles dafür tun, die dyna­mi­sche Unter­neh­mens­ent­wick­lung weiter voran­zu­brin­gen“, so Tom Alzin.

Mela­nie Wiese war zwischen 2017 und 2022 für die Ener­gie­un­ter­neh­men E.ON SE, Innogy SE, Essen, und Bayern­werk AG, Regens­burg, tätig – zuletzt als Mitglied der Vorstände der Innogy SE und der Bayern­werk AG, verant­wort­lich für den Finanz­be­reich (CFO, Bayern­werk AG). Zuvor war sie als Head of Accoun­ting & Repor­ting bei der Innogy SE und Head of Group Accoun­ting bei E.ON SE mit einem breit gefä­cher­ten Themen­spek­trum befasst, darun­ter Konzern­rech­nungs­le­gung, M&A‑Transaktionen, Steu­ern, Control­ling und Finan­zie­rung. Vorher leitete sie die inter­na­tio­nale Shared Service Orga­ni­sa­tion des Tech­no­lo­gie­kon­zerns ZF Fried­richs­ha­fen (2014 bis 2017) und war davor als Unter­neh­mens­be­ra­te­rin bei Accen­ture Manage­ment Consul­ting und The Hackett Group tätig.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Mela­nie Wiese eine ausge­wie­sene Finanz­ex­per­tin mit lang­jäh­ri­ger Führungs­er­fah­rung aus der deut­schen Indus­trie gewin­nen konn­ten“, sagte der Aufsichts­rats­vor­sit­zende Dr. Hendrik Otto heute. Und: „Konti­nui­tät und eine lang­fris­tige Ausrich­tung sind die Grund­pfei­ler im Private Equity-Geschäft, dies zeigt sich auch an dem reibungs­lo­sen Genera­ti­ons­wech­sel im Vorstand und dafür steht der Vorstand der DBAG auch in seiner neuen Zusammensetzung.“

Wiese erwar­tet bei ihrem neuen Arbeit­ge­ber zahl­rei­che Heraus­for­de­run­gen. Im Schat­ten der nega­ti­ven Kapi­tal­markt­ent­wick­lung musste die DBAG im abge­lau­fe­nen Geschäfts­jahr (bis Ende Septem­ber 2022) einen Verlust in Höhe von 98 Millio­nen Euro verkraften.

Über  DBAG

Die seit 1985 börsen­no­tierte Deut­sche Betei­li­gungs AG (DBAG) ist eines der renom­mier­tes­ten Private Equity-Unter­­neh­­men Deutsch­lands. Als Inves­tor und Fonds­be­ra­ter liegt der Inves­ti­ti­ons­schwer­punkt der DBAG tradi­tio­nell im Mittel­stand mit einem Fokus auf gut posi­tio­nier­ten Unter­neh­men mit Entwick­lungs­po­ten­zial, vorran­gig in der DACH-Region. Bran­chen­schwer­punkte sind produ­zie­rende Unter­neh­men, Indus­trie­dienst­leis­ter und Indus­­try­­­Tech-Unter­­neh­­men – Unter­neh­men also, deren Produkte Auto­ma­ti­sie­rung, Robo­ter­tech­nik und Digi­ta­li­sie­rung ermög­li­chen — sowie Unter­neh­men aus den Bran­chen Brei­t­­band-Tele­­kom­­mu­­ni­­ka­­tion, IT-Services, Soft­ware und Health­care.  Seit 2020 ist die DBAG auch in Italien mit einem eige­nen Büro in Mailand vertre­ten. Das vom DBAG-Konzern verwal­tete oder bera­tene Vermö­gen beträgt rund 2,5 Milli­ar­den Euro.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de