ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

CHF 4 Mio. Finanzierungsrunde für Medtech-Startup b‑rayZ

Foto: Mikael von Euw Opera­ting Part­ner & Invest­ment Commit­tee Member bei Conver­gence Part­ners in der Schweiz
Weitere News
13. Juli 2022

Zürich (Schweiz) — b‑rayZ AG, ein Spin-off des Univer­si­täts­spi­tals Zürich (USZ) mit Sitz in Schlie­ren (Schweiz), hat eine über­zeich­nete Serie-A-Finan­­zie­­rungs­­runde in Höhe von über vier Millio­nen Schwei­zer Fran­ken mit führen­den Inves­to­ren aus dem Life Scien­ces- und IT-Sektor abge­schlos­sen. Die Finan­zie­rungs­runde wurde von Life­Care Part­ners, Prot­a­gon AG und Conver­gence Part­ners ange­führt und von der Ecken­­stein-Geigy-Stif­­tung, dem Verband Swis­spre­neur und mehre­ren Privat­in­ves­to­ren beglei­tet. — Krebs­dia­gnos­tik soll so mit KI-Tech­­no­­lo­­gie deut­lich verbes­sert werden.

b‑rayZ wurde 2019 von Prof. Dr. Dr. Andreas Boss (leiten­der Arzt an der Radio­lo­gie des USZ), Prof. Dr. Cris­tina Rossi (Daten­ana­lys­tin und MR-Physi­­ke­­rin) und PD Dr. Alex­an­der Cirit­sis (KI-Medi­­­zin­­wis­­sen­­schaf­t­­ler und Daten­ana­lyst) gegrün­det und entwi­ckelt eine einzig­ar­tige und revo­lu­tio­näre KI-basierte Platt­form, die Radio­lo­gen bei der Früh­erken­nung von Brust­krebs unter­stützt. Das b‑box-System von b‑rayZ verfügt über ein CE-Kenn­­zei­chen und wird in führen­den Brust­zen­tren in Europa kommer­zi­ell einge­setzt. Mit den Mitteln der Series-A-Runde will b‑ray‑Z den Vertrieb in weite­ren euro­päi­schen Märk­ten ausbauen und die FDA-Zulas­­sung für die USA errei­chen. Darüber hinaus ist die Entwick­lung neuer Produkte für Gynä­ko­lo­gen und Radio­lo­gen auf Basis seiner proprie­tä­ren KI-Plat­t­­form geplant.

Die KI von b‑rayZ revo­lu­tio­niert die radio­lo­gi­sche Diagnostik 

Geringe Bild­qua­li­tät und unzu­rei­chende Diagnos­tik bei dich­ter Brust schrän­ken die Möglich­kei­ten von Radio­lo­gen ein, Brust­krebs in einem sehr frühen Stadium zu diagnos­ti­zie­ren. b‑rayZ hat eine KI-basierte Platt­form entwi­ckelt, die die tägli­che Arbeit von Radio­lo­gen in der Mammo­gra­phie durch die Bewer­tung von Bild­qua­li­tät und Brust­dichte in Echt­zeit unter­stützt. Cris­tina Rossi, CEO und Mitbe­grün­de­rin von b‑rayZ kommen­tiert: „Unsere KI-Tech­­no­­lo­­gie hilft, die Quali­tät der Brust­krebs­dia­gnos­tik durch die Analyse von Mammo­gra­phien in Echt­zeit deut­lich zu verbes­sern. Die nächste Produkt­ge­nera­tion ermög­licht die auto­ma­ti­sche Erken­nung von Läsio­nen im Früh­sta­dium bei Mammo­gra­phie und Ultra­schall, die bei Brust­­­krebs-Pati­en­­tin­­nen oft über­se­hen oder falsch diagnos­ti­ziert werden. Unsere einfach zu imple­men­tie­rende KI-Plat­t­­form ist nicht nur für alle Bild­ge­bungs­mo­da­li­tä­ten bei Brust­krebs geeig­net, sondern auch für alle onko­lo­gi­schen Anwen­dun­gen in der Radiologie”.

Alle 14 Sekun­den wird bei einer Pati­en­tin Brust­krebs diagnostiziert

Im Jahr 2020 wurde bei mehr als 2,3 Millio­nen Frauen welt­weit Brust­krebs diagnos­ti­ziert und 685.000 von ihnen star­ben daran. „Alle 14 Sekun­den wird irgendwo auf der Welt bei einer Frau Brust­krebs diagnos­ti­ziert. Seit 2008 hat die welt­weite Inzi­denz von Brust­krebs um mehr als 20 % zuge­nom­men, und die Sterb­lich­keits­rate ist bedau­er­li­cher­weise um 14 % gestie­gen. Mit unse­rer Platt­form können wir durch die frühest­mög­li­che Diagnose und die anschlie­ßende Unter­stüt­zung bei der Auswahl einer perso­na­li­sier­ten Thera­pie Tausende von Leben retten”, so Cris­tina Rossi weiter. Das b‑rayZ System ermög­licht nicht nur eine quali­täts­kon­trol­lierte Mammo­gra­phie, um zu späte Diagno­sen signi­fi­kant zu redu­zie­ren, sondern spart auch mehr als 25% Zeit im Prozess und fast 50% der bishe­ri­gen Quali­täts­si­che­rungs­kos­ten. Die Effek­ti­vi­tät der Deep-Lear­­ning-Algo­­rith­­men von b‑rayZ in der tägli­chen Diagnos­tik wurde bereits mit mehr als 35.000 erfolg­reich unter­such­ten Pati­en­tin­nen von führen­den Radio­lo­gen klinisch nachgewiesen.

„Als wir das Team von b‑rayZ kennen­lern­ten, waren wir sofort von ihrer Exper­tise und ihrem tech­no­lo­gi­schen Ansatz über­zeugt. Die entwi­ckelte KI-Plat­t­­form eignet sich für die schnelle und kosten­güns­tige Diagnose einer Viel­zahl von Krebs­ar­ten. Darüber hinaus sind wir abso­lut faszi­niert von den einzig­ar­ti­gen Fähig­kei­ten von b‑rayZ, einen revo­lu­tio­nä­ren virtu­el­len Markt­platz für den Austausch und die Bewah­rung von radio­lo­gi­schem Wissen und Exper­tise zu schaf­fen. Wir sind vom lang­fris­ti­gen Erfolg der b‑rayZ Soft­­ware-Plat­t­­form sowie dem sehr erfah­re­nen und enthu­si­as­ti­schen Mana­ge­­ment-Team über­zeugt”, ergänzt Dr. Gerhard Ries, Mana­ging Part­ner von Life­Care Part­ners.

“b‑rayZ wird zu einem aufstre­ben­den Markt­füh­rer im Bereich der KI-gestüt­z­­ten Krebs­dia­gnos­tik und Work­­flow-SaaS. Was das Unter­neh­men von vielen Mitbe­wer­bern unter­schei­det, ist der tiefe klini­sche Hinter­grund des Unter­neh­mens und sein exklu­si­ver Zugang zu hoch­wer­ti­gen Daten. Die SaaS-Plat­t­­form wird eine verbes­serte Krebs­ver­sor­gung ermög­li­chen und zu einer Senkung der Kosten für Diagnose und Thera­pie beitra­gen”, fügt Mikael von Euw (Foto © Conver­gence Part­ners), Deal Lead bei Conver­gence Part­ners, hinzu.
“Wir haben in b‑rayZ inves­tiert, weil wir davon über­zeugt sind, dass die Bedeu­tung der digi­ta­len Gesund­heit welt­weit zunimmt, sie eines der besten KI-Teams der Welt haben, aber auch, weil sie ein so tiefes Verständ­nis der Radio­lo­gie und der klini­schen Vali­die­rung haben, die erfor­der­lich ist, um diese neue Ära der Krebs­dia­gnose einzu­läu­ten”, erklärt Seve­rin Weiss, Chair­man und Grün­der der Prot­a­gon AG.

Über b‑rayZ

Fehler­hafte Brust­krebs­dia­gno­sen aufgrund mensch­li­cher Fehler scha­den den Pati­en­tin­nen, setzen Ärzte einem hohen Haftungs­ri­siko aus und erhö­hen die Kosten im Gesund­heits­we­sen. b‑rayZ verän­dert die Brust­krebs­dia­gnos­tik durch seine bahn­bre­chende KI-Tech­­no­­lo­­gie für schnel­lere und bessere Diagno­sen. b‑rayZs Erfolg wird durch das Enga­ge­ment ange­trie­ben, Frau­en­le­ben durch Brust­krebs­früh­erken­nung zu retten. Jede Frau, über­all. www.b‑rayz.ch.

Über Conver­gence Part­ners AG

Conver­gence Part­ners AG (Conver­gence”) ist eine Schwei­zer Health­Tech Venture-Capi­­tal-Firma, die die Inter­na­tio­na­li­sie­rung ihrer Port­­fo­­lio-Unter­­neh­­men in den vier größ­ten Gesund­heits­märk­ten USA, China, Indien und Deutsch­land aktiv unter­stützt. Conver­gence, das in der Schweiz, Deutsch­land, Spanien und Hong­kong vertre­ten ist, wurde 2018 von erfah­re­nen Akteu­ren der Gesund­heits­bran­che und Risi­ko­ka­pi­tal­ge­bern mit dem Ziel gegrün­det, tech­no­lo­gi­sche Spit­zen­leis­tun­gen in der EU mit großem inter­na­tio­na­lem Scale-up- und Exit-Poten­­zial zu verbin­den. Conver­gence konzen­triert sich auf Inves­ti­tio­nen in späte­ren Phasen in den Berei­chen Digi­tal Health, Medi­zin­pro­dukte und Diagnos­tik. Zu den derzei­ti­gen Haupt­in­ves­ti­ti­ons­the­men gehö­ren psychi­sche Gesund­heit, Frau­en­gesund­heit und compu­ter­ge­stützte Biolo­gie. www.convergence-partners.ch.

Über Life­Care Part­ners GmbH

Life­Care Part­ners ist ein unab­hän­gi­ges Inves­t­­ment-Bera­­tungs­­un­­­ter­­neh­­men, das Finan­zie­run­gen für private und öffent­li­che Life-Science-Unter­­neh­­men bereit­stellt. Life­Care Part­ners rich­tet sich an die gesamte Life-Science-Bran­che mit beson­de­rem Schwer­punkt auf Medi­zin­tech­nik, Diagnos­tik, Biophar­ma­zie, Lebens­mit­tel und Ernäh­rung, indus­tri­elle Biotech­no­lo­gie, Bioma­te­ria­lien, E‑Health und Bioen­er­gie. Das Team von Life­Care Part­ners mit Sitz in Basel hat in den letz­ten Jahren erfolg­reich in mehr als 50 Life-Science-Unter­­neh­­men inves­tiert, von denen eine große Anzahl bereits an der Börse notiert ist oder von führen­den Unter­neh­men der Life-Science-Bran­che über­nom­men wurde. www.lifecare.partners.

Über die Prot­a­gon AG

Die Prot­a­gon AG ist eine Betei­li­gungs­ge­sell­schaft, die sich auf Seed- und Wachs­­tums-finan­­zie­­run­­­gen konzen­triert. Die digi­tale Revo­lu­tion verän­dert alle Bran­chen in rasan­tem Tempo und verspricht solide Rendi­ten mit anhal­ten­der Dyna­mik für die kommen­den Jahre. Dies unter­mau­ert die Über­zeu­gung von Prot­a­gon, wonach tradi­tio­nelle Unter­neh­men weiter­hin von neuen digi­ta­len Star­tups heraus­ge­for­dert werden, wobei Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men zuneh­mend das Ruder über­neh­men. www.protagongroup.com.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de