ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Blockchain-Start-up Gapless sammelt 5,5 Millionen Euro ein

4. Mai 2020

Berlin/Frankfurt — Gapless, die Plat­tform für Dinge, die man liebt, hat eine sieben­stel­lige Finanzierungsrunde abgeschlossen. Das Blockchain-Start-up aus Berlin um das Gründertrio (Foto) Jan Karnath (CEO), Malte Häusler (CFO) und Andreas Joegbes (CTO) hat insge­samt 5,5 Millio­nen Euro von Inve­storen einge­wor­ben.

Lead-Investor ist der FinLab EOS VC Fund – ein Joint Venture zwis­chen der FinLab AG (ISIN: DE0001218063) und dem EOSIO Blockchain-Entwick­­ler Block.one, weltweite Experten für Blockchain-Tech­nolo­gie. Neben dem Fonds sind auch der Versicherung­sun­ternehmer Kersten Jodex­nis mit seinem Family Office LA ROCA Capi­tal und die Porsche AG, die bere­its seit 2018 in Gapless investiert, an der Finanzierung beteiligt.

Die All-in-One-App für das Fahrzeug – und mehr Gapless ist die All-in-One-App für das Fahrzeug – sie ermöglicht es Nutzern, eine lückenlose und umfassende Fahrzeughis­to­rie zu erstellen und fahrzeug­be­zo­gene Drit­­tan­bi­eter-Dien­ste zu nutzen. “Mit dem FinLab EOS VC Fund sowie EOS VC, dem Venture Capi­­tal-Zweig von Block.One, haben wir den Part­ner unserer Wahl für die Weit­er­en­twick­lung unseres jungen Unternehmens gefun­den”, sagt Gapless-CEO Jan Karnath über die erfol­gre­iche Seed-Finanzierung. “Wir gehen nun gemein­sam den nächsten Schritt, um die ‘Plat­tform, für Dinge, die du liebst’ zu werden.“

Gemein­sam mit Malte Häusler und Andreas Joebges gründete Karnath 2018 die Plat­tform mit dem Ziel, den Wert und die emotionale Bedeu­tung von Fahrzeu­gen für die Zukunft zu sich­ern. Erweiterung der Blockchain-Architek­­tur Block.one ist der Entwick­ler des führenden Blockchain-Protokolls EOSIO, welches im Juni 2018 veröffentlicht wurde. EOSIO wird allge­mein als die erste leistungsfähige Blockchain-Plat­t­form für Unternehmen ange­se­hen und ist derzeit eine der aktivsten Blockchain-Soft­­ware-Plat­t­for­­men der Welt. Gapless beab­sichtigt, das neu aufge­brachte Kapi­tal in das Produkt, die Erweiterung der Blockchain-Architek­­tur und das Nutzerwach­s­tum der Plat­tform zu investieren.

“Wir freuen uns, Gapless als neue Investi­tion in unserem Port­fo­lio begrüßen zu dürfen”, sagt Stefan Schütze, Geschäftsführer des FinLab EOS VC Fonds. “Gapless zeigt, wie die Blockchain-Tech­nolo­gie Dien­stleis­tun­gen von Grund auf verändern kann – und denkt dabei immer aus der Perspek­tive der Nutzer. Die FinLab AG verwal­tet den FinLab EOS VC Fund und ist einer der größten Fintech- und Blockchain-Inve­­s­toren in Europa. Part­ner der ersten Stunde: Porsche Seit der Gründung von Gapless steht der Stuttgarter Sport­wa­gen­her­steller Porsche an der Seite des Berliner Blockchain-Start-ups, das heute 20 Mitar­beiter beschäftigt. Seit Septem­ber 2018 ist Gapless
im Zuffen­hausener Ökosystem verankert und war auch Teil der Porsche Inno­va­tion­sagenda „Next Visions“ auf der Slush Confer­ence in Helsinki und der IAA in Frank­furt am Main.

Darüber hinaus hat die weltweite Inno­va­tion­splat­tform STARTUP AUTOBAHN powered by Plug and Play das junge Berliner Unternehmen in sein aktuelles Programm aufgenom­men. Mehr als 50.000 registri­erte Fahrzeuge Bere­its heute verwal­tet Gapless mehr als 50.00 Fahrzeuge auf der Plat­tform, wobei die meis­ten Nutzer der so genan­nten digi­talen Gara­gen aus den USA, Großbri­tan­nien und Deutsch­land kommen. Zum Ende des Jahres erwarten die Blockchain-Spezial­is­ten bis zu 100.000.  www.gapless.app.

Über Gapless
Gapless ist die weltweit erste Blockchain-Plat­t­form für Besitzer von Fahrzeu­gen. Auf www.gapless.app können Nutzer ihre Fahrzeuge online verwal­ten und digi­tale, vollständige Fahrzeughis­to­rien erstellen oder von Gapless erstellen lassen. Alle zum Auto gehörenden Doku­mente, Fotos und Infor­ma­tio­nen befinden sich an einem sicheren Ort und können zu jeder Zeit online abgerufen, verwal­tet oder in Form von digi­talen Exposés mit veri­fizierten historischen Einträgen geteilt werden. Dazu zählen unter anderem Infor­ma­tio­nen zu früheren Fahrzeug- Rückrufen, Daten zu Ausstat­tungsmerk­malen oder auch Ausgaben.

Über Block.one und EOS VC
Das EOS VC-Programm von Block.one unterstützt Entwick­ler und Unternehmer bei der Gründung von Commu­nity-basierten Unternehmen unter Nutzung von EOSIO. Es bietet Unterstützung in Form von Venture-Capi­­tal-Part­n­er­schaften, die in erster Linie auf eine nach­haltige Nutzung des EOSIO- Ökosystems abzie­len, indem es in ein konzen­tri­ertes und diver­si­fiziertes Port­fo­lio von Blockchain- orien­tierten Unternehmen auf der Grund­lage der EOSIO-Soft­­ware investiert. Die EOS VC-Initi­a­­tive zielt darauf ab, durch die Durchführung von Veranstal­tun­gen ein glob­ales Netzw­erk von Indi­viduen verschiedener Diszi­plinen zu fördern. Als Teil der Mission und Vision arbeitet EOS VC regelmäßig mit der Blockchain-Entwick­­­lerge­mein­schaft zusam­men. Weit­ere Infor­ma­tion finden Sie online unter www.Block.one und unter www.vc.eos.io.

Über Porsche
Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG mit Sitz in Stuttgart-Zuffen­hausen ist einer der prof­ita­bel­sten Auto­mo­bil­her­steller der Welt. Im Jahr 2019 lieferte Porsche von den Modellen 911, 718 Boxster, 718 Cayman, Cayenne, Macan, Panam­era und Taycan 280.800 Fahrzeuge an Kunden in aller Welt aus. Das waren zehn Prozent mehr als im Jahr zuvor. Porsche betreibt Werke in Stuttgart und Leipzig sowie ein Entwick­lungszen­trum in Weis­sach. Der Sport­wa­gen­her­steller beschäftigt 35.429 Mitar­beiter. Porsche ist der Inno­va­tion verpflichtet, viele der Tech­nolo­gien haben ihren Ursprung im Motor­sport.

Über FinLab AG
Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063) ist einer der ersten und größten Inve­storen in den Bere­ichen Finan­cial Services Tech­nolo­gies (“fintech”) und Blockchain in Europa. Der Schw­er­punkt von FinLab ist dafür die Bere­it­stel­lung von Wagniskap­i­tal für Start-ups. Die FinLab strebt die aktive und langfristige Begleitung ihrer Invest­ments an. Dabei unterstützt FinLab ihre Beteili­gun­gen in ihrer jeweili­gen Entwick­lungsphase mit ihrem Netzw­erk und Know-how. Darüber hinaus agiert FinLab als Asset Manager und verwal­tet Assets im dreis­tel­li­gen Millio­nen­bere­ich.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de