ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN
News

Biobasierte Produkte: bmh beteiligt sich mit 5 Mio. Euro erneut an BRAIN Biotech

Foto: Jürgen Zabel und Dr. Stef­fen Huth sind die Geschäfts­füh­rer der BMH Betei­li­gungs-Manage­ment­ge­sell­schaft Hessen mbH
9. Mai 2024

Wies­ba­den / Zwin­gen­berg – Die BRAIN Biotech AG, ein Unter­neh­men für bioba­sierte Produkte und Lösun­gen wie Enzyme und Prote­ine sowie biotech­no­lo­gi­sche Lösun­gen für nach­hal­ti­gere indus­tri­elle Prozesse, erhält eine weitere Kapi­tal­spritze: Die Betei­­li­­gungs-Mana­ge­­men­t­­ge­­sel­l­­schaft Hessen mbH („bmh“) — bereits seit 1996 mehr­mals Teil­neh­mer an Finan­zie­rungs­run­den für das Unter­neh­men — stellt nun weitere 5 Mio. Euro Kapi­tal zur Verfü­gung. Damit will die BRAIN weiter in die Forschungs- und Entwick­lungs­ar­beit sowie in Labor- und Produk­ti­ons­an­la­gen investieren.

Die BRAIN Biotech AG („BRAIN“) wurde 1993 im hessi­schen Zwin­gen­berg gegrün­det und war einer der Vorrei­ter im Bereich der indus­tri­el­len Biotech­no­lo­gie. Heute zählt sie zu den führen­den euro­päi­schen Unter­neh­men u.a. auf dem Gebiet der Enzym­tech­no­lo­gie. Seit der Grün­dung hat sich das Unter­neh­men von einem auf Forschung und Entwick­lung spezia­li­sier­ten Dienst­leis­ter hin zu einer Unter­neh­mens­gruppe mit einem umfang­rei­chen Wissen­­schafts­­­di­ens­t­­leis­­tungs- und Produkt­ge­schäft für den B2B-Markt entwi­ckelt. Dabei konzen­triert sich die BRAIN auf die Berei­che Ernäh­rung, Gesund­heit und Umwelt. Die Akti­vi­tä­ten der BRAIN-Gruppe mit insge­samt 330 Mitar­bei­tern, davon 120 in Zwin­gen­berg, unter­glie­dern sich in drei Geschäfts­be­rei­che: Der Bereich BioIn­dus­trial konzen­triert sich auf das Produkt­ge­schäft, der Bereich BioSci­ence beinhal­tet das Forschungs- und Entwick­lungs­ge­schäft im Kunden­auf­trag. Im Segment BioIn­ku­ba­tor führt das Unter­neh­men eigene oder mit Part­nern initi­ierte F&E‑Projekte mit hohem wirt­schaft­li­chen Poten­zial durch.

Konkret geht es bei den bioba­sier­ten Produk­ten beispiels­weise im Bereich der Ernäh­rung um alter­na­tive Protein- und Nahrungs­quel­len, die auf Mikro­or­ga­nis­men oder Zell­kul­tu­ren basie­ren. Im Gesund­heits­be­reich entwi­ckelt die BRAIN unter ande­rem phar­ma­zeu­tisch aktive Inhalts­stoffe für die Versor­gung chro­ni­scher Wunden und zur Behand­lung selte­ner Krank­hei­ten. Bei Spezi­al­enzy­men bildet die BRAIN heute die gesamte Wert­schöp­fungs­kette ab – von der Entwick­lung bis hin zur Fermen­ta­tion bzw. Produk­tion im Industriemaßstab.

Mit der nun abge­schlos­se­nen Finan­zie­rungs­runde will das Unter­neh­men seine Akti­vi­tä­ten im Bereich Forschung und Entwick­lung weiter ausbauen. Paral­lel plant die BRAIN Biotech Invest­ments in Labor- und Forschungs­an­la­gen am Stand­ort Zwingenberg.

Michael Schnei­ders, CFO BRAIN Biotech AG, sagt: „Wir freuen uns über das fort­ge­setzte Vertrauen der bmh in unser Geschäfts­mo­dell und schät­zen sehr die vertrau­ens­volle und lang­jäh­rige Zusam­men­ar­beit. Mit den Mitteln der jetzi­gen Finan­zie­rungs­runde wollen wir an unse­rem hessi­schen Stamm­sitz weitere zukunfts­ge­rich­tete Inves­ti­tio­nen täti­gen und so unsere führende Posi­tion im Markt weiter ausbauen.“

Helge Haase, zustän­di­ger Invest­ment Mana­ger der bmh, erklärt: „Wir sind von dem Poten­zial der BRAIN Biotech AG über­zeugt, und das seit über 25 Jahren. Wir freuen uns, die Trans­for­ma­tion des Unter­neh­mens von einem erfolg­rei­chen Forschungs- hin zu einem wachs­tums­star­ken produ­zie­ren­den Unter­neh­men zu unter­stüt­zen und die BRAIN Biotech AG weiter­hin auf ihrem Wachs­tums­pfad zu begleiten.“

Über die bmh

Die bmh Betei­­li­­gungs-Mana­ge­­men­t­­ge­­sel­l­­schaft Hessen mbH mit Sitz in Wies­ba­den wurde 2001 gegrün­det und ist eine 100-prozen­­tige Toch­ter­ge­sell­schaft der Landes­bank Hessen-Thürin­­gen Giro­zen­trale (Helaba). Über die Wirt­­schafts- und Infra­struk­tur­bank Hessen (WIBank) ist die bmh aktiv in die Wirt­schafts­för­de­rung des Landes Hessen einge­bun­den. Als mittel­stän­di­sche Betei­­li­­gungs- und Venture-Capi­­tal-Gesel­l­­schaft bündelt die bmh die öffent­li­chen Betei­li­gungs­in­ter­es­sen und Finan­zie­rungs­in­stru­mente für Frühphasen‑, Wachs­­tums- und Mittel­stands­un­ter­neh­men in Hessen. Die bmh verwal­tet derzeit sechs Betei­li­gungs­fonds mit einem inves­tier­ten Betei­li­gungs­vo­lu­men von insge­samt rund 125 Millio­nen Euro. Seit ihrer Grün­dung hat die bmh in insge­samt mehr als 500 Unter­neh­men inves­tiert. Betei­li­gungs­schwer­punkte sind unter ande­rem die Sekto­ren Soft­ware & IT, Life Scien­ces, Maschi­­nen- und Anla­gen­bau, Indus­trie­gü­ter, Profes­sio­nal Services und E‑Commerce.  Mehr Infor­ma­tio­nen über die bmh und ihre Fonds: www.bmh-hessen.de

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de