ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN
News

BayStartUP vermittelt in 2018 über 62 Mio. Euro an Startups

22. Januar 2019

München — Das Inves­­to­­ren-Netz­­werk von BayStartUP vermit­telte im Geschäfts­jahr 2018 über 62 Millio­nen Euro Kapi­tal an Start­ups in insge­samt 50 Finan­zie­rungs­run­den: von Medi­zin­tech­nik über 3D-Druck und digi­tale Zwil­linge bis hin zu Apps für Last-Minute-Flüge – inhalt­lich sind Start­ups aus Bayern extrem breit aufge­stellt.  42,7 Millio­nen Euro kamen dabei von Venture Capi­tal Unter­neh­men, öffent­li­chen Kapi­tal­ge­bern und stra­te­gi­schen Inves­to­ren. Privat­in­ves­to­ren kommen auf eine Betei­li­gungs­summe von 20 Millio­nen Euro und sind insge­samt an drei­vier­tel der Deals betei­ligt. Zu den erfolg­reich finan­zier­ten Start­ups gehö­ren Teams wie inveox, All3DP, Hofmann & Stir­ner und Let’s Yalla. Das BayStartUP Inves­­to­­ren-Netz­­werk gehört zu den wich­tigs­ten Anlauf­stel­len in Bayern für Start­ups auf Kapitalsuche.

Der Schwer­punkt der von BayStartUP vermit­tel­ten Deals liegt in der Früh­phase: 44 der finan­zier­ten Teams (88%) sind jünger als 3 Jahre. 26% der Finan­zie­rungs­run­den fallen auf die Pre-Seed­­phase, 52% auf die Seed­phase und 22% auf die Serie A. Busi­ness Angels waren an 74% der Deals betei­ligt. „Das zeigt, dass Busi­ness Angels aus der Früh­­pha­­sen-Finan­­zie­rung nicht wegzu­den­ken sind und die Bedeu­tung von Angel-Kapi­­tal über die Jahre weiter gestie­gen ist“, sagt Dr. Cars­ten Rudolph (Foto), Geschäfts­füh­rer von BayStartUP. Insge­samt bewe­gen sich die Finan­zie­rungs­run­den zwischen 50.000 Euro und 6.000.000 Euro. Die höchste Inves­ti­tion durch einen Busi­ness Angel lag bei knapp 2 Millio­nen Euro. Im Geschäfts­jahr 2018 hat das BayStartUP Inves­­to­­ren-Netz­­werk rund 40 neue Busi­ness Angels gewon­nen. „Auf zuneh­men­des Inter­esse stößt das Thema insbe­son­dere bei Unter­neh­mern aus dem deut­schen Mittel­stand“, so Rudolph. Aktu­ell haben Start­ups über das BayStartUP Inves­­to­­ren-Netz­­werk Kontakt­chan­cen zu rund 300 priva­ten sowie über 100 insti­tu­tio­nel­len Investoren.

Bei der Finan­zie­rungs­ver­mitt­lung agiert BayStartUP als neutra­ler und nicht-kommer­­zi­el­­ler Ansprech­part­ner für Start­ups und Inves­to­ren. Unter­stützt wird das Netz­werk vom Baye­ri­schen Wirt­schafts­mi­nis­te­rium. „Wir werden auch in Zukunft unsere Akti­vi­tä­ten im Startup-Bereich auf einem hohen Level halten. Vom baye­ri­schen Wirt­schafts­mi­nis­te­rium unter­stütze Ange­bote wie die von BayStartUP tragen wesent­lich dazu bei, dass junge inno­va­tive Unter­neh­men gerade auch in den baye­ri­schen Regio­nen Zugang zu Kapi­tal und Exper­ten­wis­sen erhal­ten“, sagt Bayerns Wirt­schafts­mi­nis­ter Hubert Aiwan­ger. „Das ist eine wich­tige Voraus­set­zung dafür, dass sie ihre Geschäfts­mo­delle erfolg­reich am Markt etablie­ren können.“

Durch BayStartUP beglei­tete Unter­neh­men sind aktu­ell mit über 13.100 Mitar­bei­tern am Markt aktiv und erwirt­schaf­ten einen Umsatz von fast 1,4 Mrd. Euro (Stand 2017). Viele heute erfolg­rei­che Unter­neh­men sind mit BayStartUP durch­ge­star­tet, dazu zählen Erfolgs­ge­schich­ten wie Flix­bus, eGym, Maga­zino, Voxel­jet, numa­res, Transpo­reon oder die va-Q-tec AG. www.baystartup.de

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de