Allgemein

Medtech-Konzern Integer verkauft Advanced Surgical & Orthopedics-Geschäft an Medplast

Berlin/ Zürich – Gleiss Lutz hat den weltweit führenden US-amerikanischen Medizingeräte-Hersteller Integer bei der Veräußerung seines Geschäftsbereichs „Advanced Surgical & Orthopedics“ an die MedPlast-Gruppe, einen führenden Dienstleister für die Medizingeräte-Industrie, beraten. Der Kaufpreis beträgt 600 Millionen US-Dollar. Die Transaktion unterliegt den üblichen behördlichen Genehmigungen, einschließlich kartellrechtlicher Freigaben, und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2018 abgeschlossen.

Die an der New Yorker Börse gelistete Integer Holdings Corporation (NYSE: ITGR) ist einer der weltgrößten Hersteller von medizinischen Geräten für die Bereiche Kardiologie, Neuromodulation, Orthopädie, Gefäßchirurgie und Chirurgie sowie für mobile medizinische Ausrüstung. Das Unternehmen bietet OEMs innovative, hochwertige Technologien und Fertigungsverfahren. Darüber hinaus entwickelt Integer Batterien für High-End-Nischenanwendungen für Energieversorger, Militär und Umwelttechnik. Zu den Marken des Unternehmens gehören zudem Greatbatch Medical, Lake Region Medical und Electrochem.

Mit dem Verkauf des Geschäftsbereichs erwartet Integer eine Verbesserung der Unternehmenszahlen mit einem Gewinn von 1,2 Milliarden US-Dollar mit höheren Margen, höheren Nettogewinnen, höheren Renditen auf dem investierten Kapital und einer deutlich geringeren Verschuldung.

MedPlast Inc. mit Sitz in Tempe, Arizona, bietet Produktdesign und -entwicklung, Programm- und Supply-Chain-Management für die Lieferung von fertigen medizinischen Geräten und Komponenten. Zudem ist das Unternehmen an der Entwicklung und Lieferung von implantierbaren und biokompatiblen Kunststoffen beteiligt.

Berater Integer: Gleiss Lutz
Folgendes Gleiss Lutz-Team unter Federführung von Dr. Martin Viciano Gofferje (Partner, Corporate/M&A, Berlin) hat Integer im Rahmen der Transaktion zu allen Aspekten des deutschen Rechts beraten: Dr. Micha Pfarr, Svenja Bender (beide Corporate/M&A, beide Berlin), Dr. Stefan Lingemann (Partner), Dr. Rut Steinhauser, Dr. Katherina Wind (alle Berlin, alle Arbeitsrecht), Antonia Harbusch (Düsseldorf), Sergej Bräuer (Frankfurt, beide Kartellrecht), Dr. Johann Wagner (Partner), Dr. Hendrik Marchal (Counsel, beide Steuerrecht, beide Hamburg) sowie Dr. Jacob von Andreae (Partner, Regulatory, Düsseldorf).

Bereits 2015 war Gleiss Lutz für Integer (damals noch unter dem Namen Greatbatch) beim Erwerb des Wettbewerbers Lake Region Medical von den Private Equity Investoren KKR und Bain Capital für rund 1,7 Milliarden US-Dollar zu allen Aspekten des deutschen Rechts tätig.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.