Gefragte Investments: Mittelständler an der Börse

29. Juli 2014 - Private Equity-Investments haben sich im deutschen Mittelstand längst etabliert. Doch trotz der steigenden Aktienmärkte weltweit und obwohl der DAX in diesem Frühjahr die magische 10.000er Marke zumindest kurzfristig durchbrechen konnte, wartet der deutsche Kapitalmarkt weiterhin auf den Durchbruch als Finanzierungsplattform für Mittelständler. Die erwarteten Exits von PE-Investoren über die Börse sind noch rar. Dabei müssen gut vorbereitete Unternehmen die Formalien an der Börse nicht mehr sonderlich fürchten. Investoren warten nur auf überzeugende Erfolgsgeschichten deutscher „Hidden Champions“.

Dazu 3 Fragen an
Thomas Stewens

Leiter der Bank M - Repräsentanz der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG, Frankfurt am Main
thomas.stewens@bankm.de

29. Juli 2014

1 - Was macht den Mittelstand zum perfekten Investmentuniversum für Investoren?

Investoren schätzen an börsennotierten Unternehmen insbesondere drei Dinge: Ein starkes, unternehmerisch denkendes Management, einen langfristigen strategischen Plan und natürlich überzeugende Zahlen. Eigenschaften, wie wir sie bei unseren vielen mittelständischen Kunden immer wieder vorfinden. Wo sonst gibt es so viele strategisch denkende, fest im Betrieb verankerte und branchenerfahrene Unternehmenslenker mit Stallgeruch? Der wirtschaftliche Erfolg des Mittelstands ist unumstritten. Handfeste Targets aus dem produzierenden Mittelstand sind deshalb am Kapitalmarkt gefragt. Unser Team von BankM ist in einem kontinuierlichen Gedankenaustausch mit Investoren aus ganz Europa und aus Übersee – darunter Institutionelle, Versicherungen, KAGen, große Privatinvestoren –, und diesen geht es nicht um risikolose 30%-Renditen, sondern um langfristig stabile, nachvollziehbare, reelle Investments – genau die Geschäftsmodelle der „Hidden Champions“. Der Kapitalmarkt ist bereit, mittelständische Unternehmen aus Deutschland, aus Europa mit Eigenkapital in ausreichendem Umfang und zu wirtschaftlichen Konditionen zu versorgen.

2 - Der Kapitalmarkt ist also bereit. Und die Unternehmen selbst auch?

Grundsätzlich auf jeden Fall! Denn eine gute Wachstumsstory entsteht aus harten Fakten und nachvollziehbaren, realistischen Prognosen. Und an harten Fakten fehlt es den Mittelständlern nun wahrlich nicht: eine überzeugende internationale Marktposition, innovative, aber dennoch erprobte Technologie und präzise getaktete Produktionsverfahren. Genau diese Zutaten machen die beachtlichen, oft im Verborgenen blühenden langfristigen Erfolge deutscher Mittelständler aus. Und genau dies sind die Zutaten, die eine Börsenstory zu einem Bestseller machen. Natürlich ist ein Börsengang mit einigen Anforderungen verbunden, die einige Vorbereitung erfordern. Aber das ist  kein Hexenwerk und gerade Unternehmen, die durch die Kooperation mit einem PE-Investor bereits auf professionelle Finanz- und Reportingtools vorbereitet sind, werden sich mit den Formalien an der Börse nicht mehr sonderlich schwer tun. Wenn noch weitergehende Impulse hinzukommen, dann ist die Grundlage für einen erfolgreichen Börsengang optimal bereitet.

3 - Wenn Unternehmen und Investoren bereit sind, sehen wir dann auch in Deutschland bald mehr Börsengänge?

Das würden wir uns natürlich wünschen und die Entwicklung der letzten Wochen und Monate lässt zumindest einen Aufwärtstrend erkennen. Damit aus diesem leise plätschernden Bach aber ein stabiler Strom wird, braucht es zusätzliche Impulse. So unterstützen wir unsere mittelständischen Kunden beispielsweise dabei, den weltweit attraktivsten Wachstumsmarkt China zu erschließen, und dort überproportional und nachhaltig am Wachstum partizipieren können. Am besten funktioniert das über aktiv gestaltete Partnerschaften oder Fusionen wie zahlreiche Beispiele – allen voran VW – eindrucksvoll belegen. Eine solche Strategie überzeugt auch Investoren. Unser China-Desk identifiziert und analysiert kontinuierlich attraktive Mittelständler in China – familiengeführte Unternehmen,  meist eine Generation „alt“, hervorragend mit EK ausgestattet und mit Renditen jenseits der 20%-Marke. Diese Firmen sind ideale Partner für deutsche Mittelständler und gemeinsam sind diese Unternehmen perfekte Börsenkandidaten!

Kommentare

Antworten