ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Willkie berät Gesellschafter beim Verkauf der Arioso Systems an Bosch

Foto: Miriam Steets, Part­ne­rin bei Will­kie in Frank­furt a. Main
29. April 2022

Frank­furt a. Main — Die Gründer und Inves­to­ren (u.a. Bran­den­burg Kapi­tal GmbH, Fraun­ho­fer e.V. and High- Tech Gründerfonds) der Arioso Systems GmbH (die “Gesell­schaf­ter”) haben ihre Anteile an der Arioso Systems GmbH (“Arioso”) an Bosch Sensor­tec GmbH, einer Toch­ter­ge­sell­schaft der Robert Bosch GmbH (“Bosch”) verkauft. Will­kie hat alle Gesell­schaf­ter einschließ­lich der Gründer und Inves­to­ren (u.a. Bran­den­burg Kapi­tal GmbH, Fraun­ho­fer e.V. and High- Tech Gründerfonds) der Arioso Systems GmbH (die “Gesell­schaf­ter”) beim Verkauf ihrer Anteile an Bosch Sensor­tec GmbH beraten.

Die Gesell­schaf­ter haben verein­bart, Arioso, eine Ausgründung des Fraun­ho­fer IPMS zur Kommer­zia­li­sie­rung der Nano­scopic Elec­tro­sta­tic Drive (NED) μSpea­­ker- Tech­no­lo­gie, an Bosch zu verkau­fen. — Das Produkt­port­fo­lio von Arioso umfasst allge­meine und kunden­spe­zi­fi­sche mikro­­e­le­k­­tro-mecha­­ni­­sche Systeme (MEMS) und anwen­dungs­spe­zi­fi­sche inte­grierte Schal­tun­gen (ASIC).

Über die Details der Trans­ak­tion haben die Parteien Still­schwei­gen verein­bart. Der Voll­zug der Trans­ak­tion wird für das 2. Quar­tal 2022 erwartet.

Arioso wurde 2019 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, ein führender Anbie­ter von μSpea­­ker-Tech­­no­­lo­­gie für die ultra­mo­bile Audio­welt zu werden. Im Gegen­satz zu herkömmlichen Laut­spre­chern und den weni­gen ande­ren MEMS-Laut­­s­pre­chern, die es gibt, enthal­ten die winzi­gen MEMS- Laut­spre­cher von Arioso weder eine Membran noch Magnete, sondern bestehen vollständig aus Sili­zium. Sie können kostengünstig mit Stan­dard­ver­fah­ren für komplementäre Metal­l­oxid-Halb­­lei­­ter in Massen­pro­duk­tion herge­stellt werden, so dass sie sich leicht für den Massen­markt skalie­ren lassen.

Will­kie beriet zu allen Aspek­ten der Trans­ak­tion, KNPZ Rechtsanwälte beriet zu IP‑, IT- und Datenschutz-Themen.

Bera­ter der Gesell­schaf­ter der Arioso Systems GmbH: Will­kie Farr & Gallag­her LLP

Part­ne­rin Miriam Steets, Foto (Corporate/M&A, Frank­furt), Part­ne­rin Dr. Bettina Bokeloh (Steu­ern, Frank­furt), Part­ner Dr. Jens-Olrik Murach (Kartell­recht, Brüssel), dem Coun­sel Wulf Kring (Steu­ern, Frank­furt) und den Asso­cia­tes Andrej Popp, Nils Bock (beide Corporate/M&A), Martin Waskow­ski (Arbeits­recht) und Aurel Hille (Kartell­recht, alle Frankfurt).

Will­kie Farr & Gallag­her LLP ist eine inter- natio­nale Anwalts­kanz­lei mit mehr als 1.000 Anwälten mit Büros in Brüssel, Chicago, Frank­furt, Hous­ton, London, Los Ange­les, Mailand, New York, Palo Alto, Paris, Rom, San Fran­cisco und Washing­ton. Der Haupt­sitz der Kanz­lei ist in New York, 787 Seventh Avenue, Tel.: +1 212 728 8000.

Das Team von KNPZ umfasste den Part­ner Dr. Kai-Uwe Plath sowie den Asso­ciate Chris­toph Jenal (beide Hamburg).

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de