Allgemein

Jones Day berät Fosun International beim Kauf der FFT-Gruppe

Frankfurt am Main – Jones Day berät Fosun International, einen der größten und aktivsten chinesischen Investoren, im Zusammenhang mit der Übernahme der mit zahlreichen ausländischen Tochtergesellschaften global agierenden deutschen FFT-Gruppe („FFT“) von der Aton GmbH. Jones Day Deutschland hatte bei der Transaktion die alleinige Führung. Die Parteien haben vereinbart, den Kaufpreis vertraulich zu behandeln. Die Transaktion wird voraussichtlich im ersten oder zweiten Quartal dieses Jahres vollzogen.

FFT ist einer der weltweit führenden Anbieter von automatisierten und flexiblen Produktionssystemen für Hersteller und Tier-1-Zulieferer der Automobilindustrie sowie für andere Non-Automotive-Bereiche. Die Aton GmbH ist die Family Office Holding des deutschen Milliardärs Lutz Helmig, Gründer der Helios-Kliniken. Die 1974 gegründete FFT erwirtschaftete im Jahr 2017 mit ihren 2.600 Mitarbeitern einen Umsatz von über € 850 Mio. Das verwaltete Vermögen des an der Börse Hongkong gelisteten Unternehmens Fosun belief sich Ende 2017 auf über $ 81 Milliarden.

Nach unserer Kenntnis handelt es sich um eine der größten Akquisitionen (wenn nicht sogar die größte Akquisition) eines chinesischen Erwerbers in Deutschland im Jahr 2018 und bisher im Jahr 2019. Auch trotz des derzeit schwierigen politischen Umfelds für chinesische Investitionen in Deutschland gelang es dem deutschen Team von Jones Day, entgegen den Erwartungen der Parteien sehr kurzfristig die Freigabe nach dem Außenwirtschaftsgesetz sowie die notwendigen kartellrechtlichen Genehmigungen zu erhalten.

Herr Rempp unterhält seit Längerem enge Beziehungen zu Fosun International in Shanghai. Der Erwerb von FFT war die erste Transaktion, die Jones Day für Fosun International erfolgreich abgeschlossen hat. Dies unterstreicht u.a. den nachhaltigen Erfolg des von Herrn Rempp und Herrn Brauer geleiteten „Chinese Desk“, dem darüber hinaus drei bei Jones Day Deutschland ansässige chinesische Anwälte/innen angehören.

Berater Fosun International: Jones Day
Federführung: Ansgar Rempp (Partner, M&A, Düsseldorf), (Martin Schulz (Partner, M&A, München).

Weitere beratende Jones Day Anwälte: Stefan Schneider (München, M&A, Partner), Martin Kock (München, M&A, Partner), Christian Trenkel (München, Immobilienrecht, Partner), Dr. Markus Weber (Düsseldorf, M&A, Partner), Johannes Zöttl (Düsseldorf, Kartellrecht, Partner), Dr. Markus Kappenhagen (Düsseldorf, Kartellrecht, Partner), Dr. Jürgen Beninca (Frankfurt, Kartellrecht, Foreign Direct Investments, Partner), Andreas Holzwarth-Rocheford (Frankfurt, IP, Partner), Markus Hamann (Frankfurt, Regulierung, Of Counsel), Michael Mayer (München, Corporate Governance, European Counsel), Jakob Huebert (Frankfurt, Schieds- und Gerichtsverfahren, European Counsel), Dr. Moritz Maier (Düsseldorf, M&A, Associate), Kevin Wilcock (Düsseldorf, Kartellrecht, Associate), Martin Wortmann (Frankfurt, Regulierung, Associate). Bei der Transaktion waren überdies Jones Day-Anwälte aus China, USA, Spanien, Mexiko, Frankreich und Großbritannien beteiligt.

Berater Aton: Freshfields Bruckhaus Deringer
Dr. Arend von Riegen (Federführung)

Über Jones Day
Jones Day zählt zu den global am besten und am breitesten aufgestellten Wirtschaftskanzleien und wird seit Jahren als die am stärksten kundenorientierte Kanzlei ausgezeichnet. Jones Day berät und vertritt über die Hälfte der DAX 30 Unternehmen und ist seit 2000 ununterbrochen die Nummer Eins nach Anzahl der weltweit durchgeführten M&A-Deals (Thomson und Bloomberg). Die Kanzlei beschäftigt in 43 Geschäfts- und Finanzzentren weltweit mehr als 2.500 Anwälte – darunter mehr als 600 in Europa und 200 in Asien. In Deutschland ist die Kanzlei mit mehr als 100 Berufsträgern in Düsseldorf, Frankfurt und München vertreten.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.