Allgemein

Stahlgruber Otto Gruber verkauft an die LKQ Corporation

Poing – Die Stahlgruber Otto Gruber AG hat ihre Tochtergesellschaft Stahlgruber GmbH, einen der führenden Kfz-Teilehändler Europas, an die LKQ Corporation (‚LKQ‘) verkauft. Der Kaufpreis entspricht einem Unternehmenswert von ca. 1,5 Mrd. EUR. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Behörden.

Stahlgruber ist ein 1923 gegründetes Familienunternehmen und liefert neben Ersatz- und Zubehörteile auch Werkstattausrüstung an Auto-Reparaturbetriebe. Es beschäftigt 6.500 Mitarbeiter, davon gut 5.000 in Deutschland und kam zuletzt auf einen Umsatz von 1,5 Mrd. EUR.

LKQ (www.lkqcorp.com) ist ein führender Anbieter im internationalen Kfz-Teilemarkt mit Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Taiwan und einer Marktkapitalisierung von ca. 12 Mrd. US$.  In Europa sieht sich LKQ als Marktführer, erst vor zwei Jahren hatte man in Italien zugekauft (Rhiag-Inter Auto Parts).

Berater Stahlgruber Otto Gruber AG: Hengeler Mueller 
Tätig sind die Partner Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain (München), Dr. Martin Ulbrich (Foto) , Dr. Reinhold Ernst, Dr. Christian Möller (alle M&A), Dr. Oliver Rieckers (Gesellschaftsrecht) (alle Düsseldorf), Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Matthias Scheifele (Steuerrecht, München), Dr. Daniela Böning (Finanzierung, Frankfurt), Dr. Vera Jungkind (Öffentliches Recht), Dr. Thorsten Mäger (Kartellrecht) (beide Düsseldorf), die Counsel Dr. Andrea Schlaffge (IP), Patrick Wilkening (IT/IP) (beide Düsseldorf) und Dr. Gunther Wagner (Steuerrecht, München) sowie die Associates Dr. Christian Lutz, Dr. Christian Winkler (beide München), Tobias Schneiders, Dr. Florian A. Hassner, Robert Stiefelhagen (alle Düsseldorf), Hermann Dahlitz (Berlin) (alle M&A) Stefanie Budde (Kartellrecht), Vicki Treibmann (Arbeitsrecht) (beide Düsseldorf), Yasmin Holm (Steuerrecht, München), Till Hiemenz-Müller (Finanzierung, Frankfurt) Dr. Thomas Ruthemeyer (Öffentliches Recht, Düsseldorf) und Dr. Ralf Christian van Ermingen-Marbach (Compliance, Düsseldorf).

Die US-Kanzlei Cravath, Swaine & Moore LLP hat zu amerikanischem Kapitalmarktrecht beraten: Partnerin Alyssa Caples und Associate Yannick Adler, beide London.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.