Allgemein

Paragon Partners erwirbt Mehrheit an UNICEPTA

München – Das Münchner Beteiligungsunternehmen Paragon Partners hat die Mehrheit an UNICEPTA erworben. Pesca Private Equity hat den Exit durch den bisherigen Gesellschafterkreis um die Ippen-Mediengruppe, den früheren Bertelsmann-Vorstand Hartmut Ostrowski sowie weiteren Investoren in einem internationalen Bieter-Prozess initiiert. Das Management-Team bleibt am Unternehmen beteiligt.

UNICEPTA zählt zu den führenden europäischen Dienstleistungsunternehmen für strategische Medienbeobachtung, Medienresonanz-Analysen sowie intelligente Issue-Management Konzepte. UNICEPTA hat in den letzten zehn Jahren einen durchschnittlichen Umsatzanstieg von jährlich rund 18 Prozent erzielt. Im Geschäftsjahr 2016/2017 lag der Umsatz bei 31,5 Millionen Euro. Das Unternehmen arbeitet für rund 300 Kunden, darunter zwei Drittel der DAX-Unternehmen sowie zahlreiche weitere Multinationals. UNICEPTA ist in Deutschland außerdem der führende Anbieter für sogenannte Newsroom-Lösungen in der Unternehmenskommunikation.

Berater Pesca Private Equity: P+P Pöllath + Partners
P+P Pöllath + Partnershat die Verkäufer um Pesca Private Equity beim Verkauf ihrer Anteile beraten.

Tobias Jäger (Counsel, Federführung, M&A/PE, München), Dr. Nico Fischer (Partner, Steuerrecht, München), Dr. Jens Linde (Associated Partner, Finanzierung, Frankfurt), Daniel Wiedmann, LL.M. (NYU) (Counsel, Kartellrecht, Frankfurt), Andrea Streifeneder (Associate, M&A/PE, München), Dr. Sebastian Rosentritt (Associate, M&A/PE, München), Christoph Beigel (Associate, Steuerrecht München)

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.