Allgemein

Gleiss Lutz berät Ströer beim Erwerb der Ranger-Gruppe von Waterland

Stuttgart – Ströer SE & Co. KGaA hat über ihre erst kürzlich erworbene Tochtergesellschaft Avedo die Ranger-Gruppe von Waterland Private Equity erworben.Die Transaktion erfolgt vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung und weiterer üblicher Vollzugsbedingungen. Das Closing wird für das dritte Quartal 2017 erwartet. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Gleiss Lutz hat Ströer als Mehrheitsgesellschafter der Avedo-Gruppe bei diesem Erwerb beraten.

Mit der Akquisition der Ranger-Gruppe, einem Spezialisten im Bereich des Performance-orientierten Direktvertriebs, wird das Performance-Marketing-Geschäft der Avedo-Gruppe um einen zusätzlichen Kanal ergänzt, um Kunden integrierte Komplettlösungen entlang der gesamten Marketing- und Vertriebswertschöpfungskette anzubieten.

Die Ströer-Gruppe, eines der führenden Multi-Channel-Medienhäuser in Deutschland, gehört zu den größten Anbietern von Out-of-Home-Medien und Online-Werbung in ganz Europa und beschäftigt rund 4.600 Mitarbeiter.

Ranger ist ein Außendienst-Spezialist und übernimmt für seine Auftraggeber den hocheffizienten, performancegesteuerten Direktvertrieb. Das Unternehmen verkauft Produkte für Auftraggeber unter anderem in den Branchen Telekommunikation, Energie, Handel, Finanzen und Medien an Privat- und Geschäftskunden, vorrangig in Deutschland. Insgesamt sind rund 1.500 Vertriebskräfte an rund 100 Standorten beschäftigt.

Berater Stöer: Gleiss Lutz
Bei der Akquisition der Ranger-Gruppe war nun folgendes Gleiss Lutz Team unter Federführung von Dr. Ralf Morshäuser (Partner) für Ströer tätig: Roland Sterr (Counsel), Moritz Alexander Riesener (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Petra Linsmeier (Partner) sowie Christian Köhli (beide Kartellrecht, alle München).

Kommentare

Antworten