Allgemein

Exit: NRW.BANK veräußert Nutzfahrzeuge-Hersteller Langendorf nach Restrukturierung

Waltrop – Die NRW.BANK hat ihre Beteiligung an dem Nutzfahrzeuge-Hersteller Langendorf aus Waltrop an die polnische Unternehmensgruppe Wielton verkauft. Die Förderbank für Nordrhein-Westfalen war über den NRW.BANK.Spezialfonds beteiligt und sicherte damit die Restrukturierung und das Wachstum des renommierten Produzenten für Spezialfahrzeuge wie Kippsattelauflieger, Glas- und Betoninnenlader und Tiefladeanhänger.

„Mit unserem Spezialfonds haben wir die Gesellschaft unterstützt, die Unternehmenskrise der insolventen Vorgängergesellschaft zu meistern“, sagt Michael Stölting, Vorstandsmitglied der NRW.BANK. „Wir haben nun das Unternehmen in die Hände eines strategischen Partners übergeben, der sich zum Standort Waltrop bekannt hat. Damit haben wir für nachhaltige Effekte im Kreis Recklinghausen gesorgt.“ Aktuell beschäftigt das Unternehmen am Standort Waltrop 168 Mitarbeiter.

Die NRW.BANK war mit ihrem Spezialfonds seit dem Jahr 2013 gemeinsam mit den Geschäftsführern Klaus P. Strautmann und Jens Daniel an dem Unternehmen beteiligt. Während der Restrukturierungszeit wurden große Teile der Beschaffung, der Organisation und der Produktion optimiert, wodurch wieder positive Ergebnisse erzielt wurden. Auch konnte die Liquiditätslage und bilanzielle Struktur auf ein stabiles Fundament gestellt werden, wodurch das Unternehmen und die Arbeitsplätze gesichert wurden.

Der neue Haupteigentümer Wielton S. A., der zunächst 80 Prozent der Langendorf GmbH übernommen hat, hat angekündigt, den Markennamen Langendorf beibehalten zu wollen und weitere Investitionen zu realisieren, um den Wachstumskurs des Unternehmens zu verfestigen.

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt ihren Eigentümer – das Land NRW – bei dessen struktur- und wirtschaftspolitischen Aufgaben. Dazu bündelt sie Förderprogramme des Landes, des Bundes und der Europäischen Union und kombiniert sie mit eigenen Fremd- und Eigenkapitalprodukten sowie Beratungsangeboten. Sie arbeitet wettbewerbsneutral und im Hausbanken-Verfahren mit allen Banken und Sparkassen in NRW zusammen.

Kommentare

Antworten