Allgemein

Exit: CVC Capital Partners Fonds V verkauft seine Anteile an ista

Essen, Deutschland – CVC Capital Partners („CVC”) gibt bekannt, dass sich CVC Fonds V auf den Verkauf seines Mehrheitsanteils an ista, einem der weltweit führenden Energieeffizienz-Dienstleister, mit Cheung Kong Property Holdings Limited („CKP“) geeinigt hat. Gesellschafter der ista soll ein Joint Venture von CKP und CK Infrastructure Holdings Limited („CKI“) werden, das sich derzeit in Gründung befindet. Hengeler Mueller hat CVC bei der Transaktion beraten.

ista ist einer der weltweit führenden Immobilien-Dienstleister zur Erhöhung der Energieeffizienz von Gebäuden. Durch die individuelle Erfassung, Visualisierung und transparente Abrechnung von Verbrauchsdaten unterstützt man Hauseigentümer, Immobilienverwalter und deren Mieter, Energie, CO2 und Kosten einzusparen.

Als Grundlage dafür nutzt ista ein Portfolio modernster Hardwarekomponenten zum Energiedaten-Management. Dazu gehören digitale Heizkostenverteiler, Wasserzähler, Wärmezähler sowie die entsprechenden Kommunikationssysteme. Darüber hinaus leistet ista mit funkbasierten Rauchwarnmeldern und Trinkwasseranalysen einen wesentlichen Beitrag zur Mietersicherheit in Gebäuden.

ista beschäftigt über 5.400 Mitarbeiter und betreut mehr als 12 Millionen Wohnungen und Gewerbeimmobilien in 24 Ländern. ista ist Mutterunternehmen der ista Gruppe, einem der weltweit führenden Energie-Dienstleister. Eigentümer der Verkäuferin Trius Holdings S.C.A. sind von CVC Capital Partners („CVC“) beratene Fonds sowie Co-Investoren.

Marc Strobel, Partner bei CVC, kommentiert: „Es war uns eine Freude, in den vergangenen 14 Jahren mit ista zusammen zu arbeiten, nachdem wir 2003 erstmals mit Fonds III in ista investiert hatten. Im Laufe dieser engen Partnerschaft hat sich ista von einem auf den deutschen Markt fokussierten, analogen Unternehmen in einen hoch digitalisierten, europäischen Energieeffizienz-Champion weiterentwickelt. Während der Markt für Energieeffizienz-Dienstleistungen in Deutschland und Europa weiter wächst, ist ista mit seinem starken Management und seinem Produktangebot bestens aufgestellt, um von diesem Wachstum zu profitieren.“

Thomas Zinnöcker, Chief Executive Officer von ista, sagt: „Wir bedanken uns bei CVC für die großartige Unterstützung in all den Jahren. Von Anfang an hat CVC das Potential unseres Unternehmens erkannt und gemeinsam mit uns ista zu dem gemacht, was es heute ist. Wir freuen uns sehr, diese erfolgreiche Entwicklung mit unserem neuen Gesellschafter weiter fortzusetzen. Wir werden unseren Kunden weiterhin dabei helfen, ihre Immobilien nachhaltig zu bewirtschaften und dadurch wertvoller zu machen.“

Der Abschluss der Transaktion steht unter dem üblichen Vorbehalt einer wettbewerbsrechtlichen Genehmigung und wird für das vierte Quartal 2017 erwartet.

Berater CVC: Hengeler Mueller
Tätig waren die Partner Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain (Foto), Dr. Emanuel P. Strehle (beide Federführung, München), Dr. Christian Schwandtner (Düsseldorf) (alle M&A), Dr. Daniela Böning (Finanzierung, Frankfurt), Dr. Christoph Stadler (Kartellrecht, Düsseldorf), Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht), Alexander Rang (Kapitalmarktrecht) (beide Frankfurt), Prof. Dr. Dirk Uwer (Energierecht/Regulierung/Compliance), Dr. Vera Jungkind (Compliance/Datenschutz) (beide Düsseldorf), die Counsel Dr. Daniel J. Zimmer (Energierecht/Regulierung/Kartellrecht), Dr. Astrid Harmsen, Dr. Andrea Schlaffge (beide IP/IT) (alle Düsseldorf), Cecilia Di Ció (Kapitalmarktrecht, Frankfurt) sowie die Associates Dr. Philipp Dornbach, Dr. Achim Spengler (beide M&A, München), Dr. Alexander von Jeinsen (Finanzierung, Frankfurt), Rhiannon Pugh, Dr. Anja Balitzki, Marina Kederoglu (alle Kartellrecht, Düsseldorf), Susanne Walzer (Arbeitsrecht), Caspar Schmelzer (Kapitalmarktrecht) (beide Frankfurt), Dr. Moritz Rademacher und Dr. Thomas Ruthemeyer (beide Energierecht/Regulierung, Düsseldorf).

Kommentare

Antworten