Allgemein

Equistone erwirbt niederländische BOAL Group

München – Von Equistone Partners Europe beratene Fonds („Equistone“) haben sich mehrheitlich an der BOAL Group beteiligt. Das niederländische Unternehmen entwickelt und produziert hochwertige Dach- und Seitenwand-Systeme aus Aluminium für Glas- und Folien-Gewächshäuser. Verkäufer sind der Geschäftsführer Ronald Boers sowie der Gründer tE, welche beide weiterhin Minderheitsanteile halten werden. Das Managementteam von BOAL wird sich ebenfalls am Unternehmen beteiligen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Erwerb steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die zuständigen Kartellbehörden.

Die BOAL Group mit Hauptsitz in Naaldwijk in den Niederlanden hat 48 Jahre Erfahrung in der Konstruktion und Herstellung von Dach- und Seitenwandsystemen aus Aluminium für Gewächshäuser. Damit zählt die Gruppe zu den führenden Anbietern im Markt. Zusätzlich beliefert BOAL die Bau-, Maschinenbau- und Transportbranche mit stranggepressten Aluminiumprofilen. Die Herstellung der hochwertigen Produkte basiert auf langjähriger Erfahrung, technischer Kompetenz und Innovationskraft. Produziert wird an den drei niederländischen Standorten des Unternehmens ‘s-Gravenzande, Maasdijk und De Lier sowie im britischen Shepshed. BOAL beschäftigt derzeit circa 370 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von rund 155 Millionen Euro.

Gemeinsam mit Equistone möchte BOAL seine marktführende Position in der Gewächshausbranche weiter stärken. Im Fokus stehen kontinuierliche Produktinnovation, geografisches Wachstum sowie der Ausbau der Position im Markt für Dachsysteme für Folien-Gewächshäuser. Bewährte Partnerschaften mit Bestandskunden für Gewächshaussysteme wie auch Aluminiumprofile bleiben davon unberührt und sollen fortgesetzt werden.

Ronald Boers, Geschäftsführer der BOAL Group, kommentiert: „Die Gewächshausbranche wächst schnell und die BOAL Group wird von dieser Entwicklung enorm profitieren. Equistone ist der ideale Partner für unsere Ambitionen – gemeinsam werden wir unsere Wachstumspläne weiter vorantreiben. Dabei bauen wir auf langfristige strategische Partnerschaften mit unseren Kunden sowie langjährige Erfahrung und Kompetenz in der Extrusion von hochwertigen Aluminiumprofilen für die Gewächshausindustrie und andere Märkte.“

Seitens Equistone sind Dr. Marc Arens (Foto), Roman Emanuel Hegglin und Moritz Treude für die Transaktion verantwortlich.
Der Mittelstands-Investor wurde dabei von h&z (Commercial), Deloitte (Financial), Allen & Overy (Legal), PwC (Tax), ERM (Environmental), GCA Altium (Dept Advisory), Shearman & Sterling und Stek Advocaten (Financing, Legal) beraten. Die BOAL Group wurde von William Blair (M&A), Roland Berger (Commercial), Deloitte (Financial/ Tax), Houthoff (Legal), Tauw (Environmental), Oaklins (Financial), Van Doorne (Legal) und Yeald (Management) beraten. Der Abschluss der Transaktion wird voraussichtlich im April 2018 erfolgen.

Kommentare

Antworten