Allgemein

DLA Piper berät Beijing BDStar Navigation beim Erwerb von Teilen der in-tech

München – DLA Piper hat die BDStar beim Erwerb einer Beteiligung an der in-tech GmbH, einem international agierenden Spezialisten für Digitalisierung und Entwicklung in den Branchen Automotive, Maschinenbau und Verkehrssysteme, beraten. Zusätzlich zum Beteiligungserwerb stattet BDStar die in-tech GmbH im Zuge einer Kapitalerhöhung mit Mitteln für das weitere Wachstum aus. Der Vollzug der Transaktion steht unter anderem unter dem Vorbehalt behördlicher Genehmigungen in Deutschland und China. Die Parteien haben sich darauf verständigt, den Kaufpreis vertraulich zu behandeln.

Die in-tech GmbH wurde im Jahr 2002 gegründet und beschäftigt weltweit bereits mehr als 1000 Mitarbeiter an 13 Standorten in Deutschland, China, USA, UK, Österreich, Tschechien und Rumänien. Zum Service-Portfolio der in-tech Gruppe gehören in den Sektoren Automotive, Maschinenbau und Verkehrssysteme Lösungen im Bereich Software- und Systems-Engineering. Gemeinsam mit BDStar plant die in-tech Gruppe über die kommenden Jahre den eingeschlagenen Wachstumskurs fortzusetzen und sich als einer der führenden Lösungsanbieter an der Schnittstelle von Engineering und Software zu etablieren.

Beijing BDStar Navigation Co., Ltd, Mitentwickler des chinesischen Satellitensystems BDS, ist chinesischer Branchenführer im Bereich Navigation und Positionierungsdienste. Mit der Beteiligung an der in-tech Gruppe strebt BDStar insbesondere die Ausweitung seiner geographischen Reichweite sowie die stärkere Vernetzung auf dem europäischen Markt an.

Zum internationalen Team von DLA Piper unter Federführung von Partner Florian Hirschmann (Foto) und Senior Associate Silvio McMiken gehörten Associate Tobias Schulz, Transaction Lawyer Siling Zhong (alle Corporate, München), Partner Pascal Kremp, Associates Till Basfeld und Thomas Wiedmann (alle Employment, München), Counsel Dr. Annekatrin Veit und Associate Georg Haberkorn (beide Pensions, München), Partner Dr. Thilo von Bodungen, Counsel Dr. Susanne Weckbach und Senior Associate Olga Blaszczyk (alle IPT, München), Partner Claus Jochimsen-von Gfug und Counsel Dr. Christoph Imschweiler (beide Tax, München), Partner Dr. Michael Holzhäuser, Counsel Semin O sowie Associate Matthias Siemes (alle Litigation & Regulatory, Frankfurt), Counsel Dr. Thilo Streit (Litigation & Regulatory, Köln), Partner Matthew Leivo und Associate Kelsey Chase (beide Corporate, San Diego), Partner Maria Doralt und Senior Associate Johanna Höltl (beide Corporate, Wien), Associate Sonja Schirmer (Employment, Wien), Associates Stefan Panic und Monika Hupfauf (beide IPT, Wien), Counsel Christina Bucur, Managing Associate Sandra Cahu und Junior Associate Romina Iancu (alle Corporate, Bukarest), Senior Associate Andra Trantea (Employment, Bukarest), Counsel Ana-Maria Andronic und Associate Andrei Stoica (beide IPT, Bukarest), Partner Jakub Adam, Senior Associate Zuzana Slovakova und Junior Associate Martin Serak (alle Real Estate, Prag), Partner Xavier Guzman und Associate Mateusz Glowacki (beide Corporate, Luxemburg) und Jennifer Wu (Associate, Hong Kong).

Auf Verkäuferseite wurde die Transaktion durch Crowe Kleeberg und Kleeberg legal unter Federführung von Partner Dr. Justus Westerburg und Senior Associate Christopher Blumenthal (beide Corporate & Tax) begleitet. Auf Seiten von Crowe Kleeberg waren weiterhin die Partner Robert Hörtnagl (Corporate), Kai Peter Künkele (Financial) und Dr. Lars Lüdemann (Tax) mit ihren jeweiligen Teams eingebunden.

Kommentare

Antworten