Allgemein

Cinven veräussert Ceramtec an BC Partners für 2,6 Med Euro

Frankfurt am Main/ Plochingen – Ceramtec ist in Deutschland bereits führender Hersteller von Industrie-Keramik. Der Eigentümer Cinven hat einen Verkauf an ein Konsortium um BC Partners vereinbart, wie Ceramtec mitteilte. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, verschiedene Medien taxieren den Kaufpreis jedoch auf ca. 2,6 Milliarden Euro.

Zuvor war über einen möglichen Börsengang Ceramtecs spekuliert worden. Cinven hatte das Unternehmen mit Sitz im schwäbischen Plochingen 2013 für rund 1,5 Milliarden Euro übernommen. 2015 hatte der Finanzinvestor informierten Personen zufolge schon einmal die Möglichkeit eines Börsengangs durchgespielt, sich dann aber dagegen entschieden. Ceramtec stellt Teile für künstliche Knie und Hüften her, baut aber auch Komponenten für die Elektronik- und Autoindustrie. Ceramtec kam in den vergangenen zwölf Monaten auf einen Umsatz von 538 Millionen Euro bei einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 196 Millionen Euro.

Ihre Führungsposition will die Gruppe unter dem neuen Eigentümer BC Partners weltweit ausbauen. Ein Kaufpreis wurde zwar nicht genannt, laut Insidern soll BC Partners aber 2,6 Milliarden Euro gezahlt und die Schulden übernommen haben.

Der neue Eigentümer sieht eigenen Angaben zufolge großes Wachstumspotenzial in CeramTec. Man freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem Management-Team und den Mitarbeitern, heißt es.

Kommentare

Antworten