Allgemein

Chef-PE-Berater Tobias Eicher wechselt als Partner zu McKinsey

München – Tobias Eicher, 41 (Foto), Zentraleuropa-Chef der Private Equity-Gruppe von Oliver Wyman hat die Unternehmensberatung verlassen und ist als Partner in die Führungsmannschaft des Private Equity-Teams des größeren Konkurrenten McKinsey gewechselt.

Tobias Eichner steigt bei McKinsey als Partner am Standort München ein und soll die Beratungstätigkeit für Private Equity-Investoren und deren Portfolio-Unternehmen ausbauen. Vor allem soll der Wertsteigerungsexperte Eichner den McKinsey-Klienten aber dabei helfen, die Transformation und Performance ihrer Portfolio-Unternehmen voranzutreiben. Außerdem soll der promovierte Wirtschaftsingenieur Due Diligences bei Transaktionen (sowohl Sell- als auch Buy-Side) durchführen.

Eichner verfügt über langjährige Erfahrungen in der PE-Branche. Er war seit 2003 bei Oliver Wyman tätig, zuletzt als Partner und Leiter des Private Equity-Geschäfts in Zentraleuropa. Er beriet Finanzinvestoren bei diversen M&A-Transaktionen und Wertsteigerungsprojekten, vorwiegend im Industriesektor.

Einen Nachfolger hat Oliver Wyman bereits gefunden: Markus Mentz, Partner im Münchener Büro, übernimmt den Posten, wie die Beratung auf Nachfrage erklärt. Mentz ist zudem Partner der Automotive and Manufacturing Industries.

Kommentare

Antworten