Allgemein

Britische WPP-Gruppe kauft Agentur des Jahres Thijnk

Hamburg – Bryan Cave hat die Aktionäre der thjnk ag beim Verkauf an die WPP-Gruppe beraten. Der Vollzug der Transaktion steht unter üblichen Bedingungen einschließlich der Kartellfreigabe.

WPP ist die weltgrößte Kommunikations-Dienstleistungsgruppe mit über 205.000 Mitarbeitern in mehr als 3.000 Büros in 112 Ländern.

thjnk wurde 2012 in Hamburg gegründet und beschäftigt heute ca. 400 Mitarbeiter in Büros in Berlin, Düsseldorf, München, Zürich und New York. Die preisgekrönte Agentur ist in den Bereichen Werbung, Design und Corporate Publishing tätig und wurde jüngst zur „Agentur des Jahres 2017“ gewählt. Die Verbindung zwischen Bryan Cave und thjnk besteht seit Jahren durch den Corporate-Partner Dr. Michael Leue.

Die Verkäufer wurden bei der Transaktion nun von einem M&A-Team von Bryan Cave in Hamburg und Frankfurt unter der Federführung des Counsel Dr. Hubertus Schröder umfassend rechtlich beraten.

Berater Verkäufer: Bryan Cave Hamburg
Dr. Hubertus Schröder, Counsel (Federführung, Corporate, M&A), Dr. Maximilian Karacz, Associate (Corporate, M&A), Dr. Martin Lüderitz, Counsel (Arbeitsrecht), Dominik Weiß, Counsel (IP);
Stefan Skulesch, Of Counsel (Tax), Bryan Cave Frankfurt

Über Bryan Cave LLP
Bryan Cave LLP (www.bryancave.com) ist eine der führenden internationalen Rechtsanwaltskanzleien mit rund 900 Anwälten an 26 Standorten in den USA, Europa und Asien. Die Kanzlei berät eine große Bandbreite an Mandanten von Unternehmen über Finanzinstitute und Organisationen bis hin zu Privatpersonen. Dazu zählen internationale Kapitalgesellschaften, große und mittelständische Familienunternehmen, Partnerschaften, Non-Profit-Organisationen und Existenzgründer. Auf der Basis einer langjährigen, vertrauensvollen Zusammenarbeit, umfassender rechtlicher Erfahrung, Innovationskraft und einer gemeinschaftlichen Unternehmenskultur unterstützen wir unsere Mandanten in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzmärkten – mit klarem Fokus auf Transaktionen, Litigation und Regulierung.

Kommentare

Antworten