Wird Steuerberatung bald papierlos?

17. Oktober 2017 - Die Vorteile für eine papierlose elektronische Verarbeitung von Unterlagen, Quittungen und Rechnungen liegen auf der Hand: große Kostenersparnis beim Unternehmer (weniger Arbeitszeit, weniger Büromaterial, weniger Porto), beim Steuerberater (weniger sortieren, stempeln und abtippen) und jede Menge eingespartes Papier zur Schonung der Umwelt.

Dazu 3 Fragen an
Alexander Weigert

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Vorstand von Ecovis in München
alexander.weigert@ecovis.com

17. Oktober 2017

1 - Wie weit ist die Digitalisierung bei Steuerberatern heute?

Die durchschnittliche Steuerkanzlei in Deutschland steht beim Thema Digitalisierung eher am Anfang. Wir als modernes Beratungsunternehmen arbeiten schon intensiv an der digitalen Zusammenarbeit mit unseren Mandanten. Das betrifft die Kommunikation, den digitalen Datenaustausch, die digitale Ablage und die Speicherung von Dokumenten. Zudem bieten wir auch digitale Produkte, wie zum Beispiel ein Mandantenportal, in das sich weitere Software einbinden lässt. Im klassischen Beratungsgeschäft unterstützt die Digitalisierung unser Motto, das online wie offline gilt, und das lautet: persönlich gut beraten.

2 - Kommen denn auch die Klienten schon weg „vom Papier“? Können Sie etwas über eventuelle Risiken und Fehlerquoten sagen?

Hier gibt es noch einige Hürden. Zum einen wissen wir noch nicht abschließend, was die Prüferpraxis bezüglich der ausschließlich digitalen Speicherung von Belegen ergeben wird. Hier sammeln wir aktuell erste Erfahrungen. Und natürlich ist Digitalisierung ein sensibles Thema, weil es ja in unserem Geschäft immer um vertrauliche Daten geht, die sicher aufbewahrt sein müssen. Fehler kann sich hier keiner leisten. Für uns als Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmensberater haben Datenschutz und Datensicherheit oberste Priorität.

3 - Wann kommt der Online-Steuerberater?

Das werden Sie jetzt nicht glauben, aber er ist schon da. Ecovis fungiert hier als Inkubator mit einem eigenen Startup innerhalb der Gruppe. Sämtliche Prozesse laufen komplett online ab. Das Wissen, das wir dabei sammeln, wird später allen zugute kommen.

 

Über Ecovis

Das Beratungsunternehmen Ecovis unterstützt mittelständische Unternehmen. In Deutschland zählt es zu den Top 10 der Branche. Etwa 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in den mehr als 100 deutschen Büros sowie weltweit in den Partnerkanzleien in über 60 Ländern. Ecovis betreut und berät Familienunternehmen und inhabergeführte Betriebe ebenso wie Freiberufler und Privatpersonen. Um das wirtschaftliche Handeln seiner Mandanten nachhaltig zu sichern und zu fördern, bündelt Ecovis die nationale und internationale Fach- und Branchenexpertise aller Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmensberater. Jede Ecovis-Kanzlei kann auf diesen Wissenspool zurückgreifen. Darüber hinaus steht die Ecovis Akademie für fundierte Ausbildung sowie für kontinuierliche und aktuelle Weiterbildung. All dies gewährleistet, dass die Beraterinnen und Berater ihre Mandanten vor Ort persönlich gut beraten. www.ecovis.com

Kommentare

Antworten