Brockhaus gründet technologiefokussierte Industrieholding mit Perspektive Börsengang

26. April 2018 - Das Frankfurter Private-Equity-Haus Brockhaus schlägt ein neues Kapitel auf: Nach drei erfolgreichen Fonds-Generationen bringt Gründer Marco Brockhaus eine Industrieholding an den Start. Die Brockhaus Capital Management (BCM) AG plant nach dem Abschluss erster Übernahmen von Technologie- und Innovationsführern einen Börsengang.

Dazu 3 Fragen an
Marco Brockhaus

Marco Brockhaus, Gründer und CEO der Brockhaus Capital Management (BCM) AG
ir@bcm-ag.com

26. April 2018

1 - Was hat zu Ihrem Entschluss geführt, 2017 die Brockhaus Capital Management (BCM) AG zu gründen? Welche Vorteile bringt die Abkehr vom Fonds-Konzept Ihrer Ansicht nach mit sich?

Die langfristig orientierte BCM AG bietet die Möglichkeit, das gesamte Wertpotenzial von Beteiligungen voll auszuschöpfen. Bei Private Equity-Fonds mit begrenzter Laufzeit ist hingegen eine Veräußerung eines Portfoliounternehmens mitunter notwendig, bevor man das volle Potenzial realisieren kann. Unsere Strategie zielt auf eine langfristige Wertsteigerung unserer Beteiligungen. Dies ist mit unserer neuen Gesellschaft noch besser möglich. Nach der angestrebten Börsennotierung erhalten Investoren zusätzlich Fungibilität in einer von Natur aus illiquiden Asset-Klasse.

Unsere neue Struktur ist vorteilhaft sowohl für Investoren als auch für Portfoliounternehmen. Ein gutes Vorbild für unsere Strategie haben wir in den USA mit „Roper Technologies“ gefunden. Der erfolgreiche Aufbau dieser Technologie-Gruppe beschreibt sehr gut, woran auch wir derzeit arbeiten.

2 - Wieviel Investments haben Sie mit Ihren bisherigen drei PE-Fonds getätigt und wie war die Erfolgsquote?

Über drei Private Equity-Fondsgenerationen hinweg haben wir in 23 Unternehmen investiert. Seit wir uns auf Buyouts und Wachstumsfinanzierungen fokussieren, liegt unser diesbezüglicher durchschnittlicher BRUTTO Money Multiple bei 2,1 x und der IRR bei 43 Prozent.

3 - Ihr spezieller Fokus lag bisher auf Technologieunternehmen. Werden Sie diesen Fokus beibehalten?

Mit unserer langjährigen Investitionsstrategie sind wir sehr gut gefahren und konnten eine Vielzahl von Unternehmen sehr erfolgreich entwickeln. Daher investieren wir – jetzt mit einem langfristigen Ansatz – genau so weiter, wie wir das bisher getan haben. Innovations- und Technologieführer bieten dabei ganz spezifische und wesentliche Vorteile: starke Differenzierung von bestehenden und neuen Wettbewerbern sowie Marktführerschaft in der Nische, überdurchschnittliches Wachstum und hohe Profitabilität bei gleichzeitig geringer Kapitalintensität. Seit mittlerweile 18 Jahren sind wir auf diese Art von Unternehmen spezialisiert.

 

Siehe auch: www.bcm-ag.com

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.