Allgemein

Übernahmeangebot von Active Ownership für exceet Group

Luxemburg/ Frankfurt a.M./ Köln – DLA Piper hat die luxemburgische Beteiligungsgesellschaft Active Ownership Capital bei dem freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot für die exceet Group SE, eine auf Elektronik und Sicherheitstechnik spezialisierte Technologieholding in Luxemburg, die im regulierten Markt in Deutschland börsennotiert ist, beraten.

Active Ownership Capital ist eine unabhängige, eigentümergeführte Beteiligungsgesellschaft, die signifikante Anteile an mittelständischen, börsennotierten, unterbewerteten Unternehmen in der DACH-Region und Skandinavien erwirbt. Nach dem Anteilserwerb setzt sich Active Ownership Capital dafür ein, den Unternehmenswert aktiv zu steigern, indem das Unternehmen die Umsetzung von operativen, strategischen und strukturellen Verbesserungen fördert. Das Unternehmen wurde von den beiden Partnern Florian Schuhbauer (Foto) und Klaus Röhrig gegründet.

Die exceet Gruppe ist ein internationaler Technologiekonzern, der sich auf intelligente Elektronik und Sicherheitstechnik spezialisiert hat. Die heutige exceet Group SE entstand im Juli 2011 durch die Übernahme der ursprünglichen schweizerischen Exceet Group AG durch die Helikos SE. Helikos wurde im Januar 2010 als sogenannte special purpose acquisition company (SPAC) an der Frankfurter Börse platziert.

Das Team von DLA Piper unter Federführung von Partner Andreas Füchsel (Private Equity) bestand weiterhin aus den Partnern Frank Schwem (Finance & Projects), Dr. Michael Holzhäuser (Kartellrecht, alle Frankfurt) und Kerstin Schnabel (Corporate, Köln), den Associates Philipp Groll (Private Equity), Matthias Siemes (Litigation & Regulatory), David Klock (Kartellrecht, alle Frankfurt) und Hubertus Neu (Corporate, Köln).

Kommentare

Antworten